Die andere Betrachtung auf die DUMA Wahlen in Russland.Oder: Das reine Gewissen der deutschen Wertegemeinschaft ?

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Ursprünglich veröffentlicht auf Zeitgeschehen kommentiert:
Der idiotischen, verordneten  EU-Sanktionspolitik  gegen Russland  sei Dank, dass Russland sich mehr und mehr wieder dazu eignet, von uns Deutschen als Friedensgarant angesehen werden zu können. Russland hat sich auf sich selbst, seiner…

Galerie | Kommentar hinterlassen

DAS ERGEBNIS VON 25 JAHREN UNABHÄNGIGER UKRAINE

Natürlich versucht jeder vernünftige Mensch, von einem Ort wegzukommen, an dem er morgen ohne Grund getötet werden kann. Während am Anfang vor allem ideologische Gegner des Regimes aus der Ukraine geflohen sind, fliehen jetzt sogar relativ gut gestellte Leute, weil sie wissen, dass morgen die Räuber zu ihnen kommen können, oder vielleicht in einem Monat, oder in zwei….sagt Ischtschenko..

Muß man wirklich noch großer Analyst sein, um zu sehen, wo die Ukraine hinsteuert.? Nur die Fakten der letzten jahre addieren um zu sehen, wo die Ukraine hinsteuern muß, um halbwegs zu überleben. Und die Menschen in der Ukraine werden das sehr schnell auch selbst verstehen.

?>>Es gibt nur eine unverbrauchte Kraft und die steckt in den beiden Republiken DVR & LVR im Donbass. Nur sie sind auch in der Lage , dass gesamte Nazipack zu liquidieren. Der Aufbau der neuen Staatlichkeit in der Ukraine, wird über kurz oder lang von Ost- nach West geschehen.

Unterstützend zu Ischtschenkos Interview, ein ins deutsch, durch Olga Malzev untertiteltes Video, das den Worten Ischtschenkos die häßliche Fratze der Gier der Verbrecher aufzeigt.

Rostislaw Ischtschenko

Interview von Boris Kostenko mit Rostislaw Ischtschenko

Rostislav Ishchenko: The outcome of 25 years of the Ukrainian independence (MUST SEE!!)

Das folgende Interview ist im Original eine Fernsehsendung von einer Stunde Dauer. Auf dem englischen Saker steht es als untertiteltes Video wie auch als Transkript. Ob zusätzlich zur Übersetzung des Transkripts auch noch die Untertitel für das Video von Dagmar Henn gemacht wird, ist noch nicht sicher..Ihr  war es  erst einmal wichtig, dieses Interview schnell auf Deutsch verfügbar zu machen.

0000000000000000000000001Boris Kostenko, Moderator (BK): Guten Tag, liebe Zuschauer. Hier ist unsere traditionelle Serie „Die ukrainischen Fragen“. Sie wurde Tradition nach dem Putsch in der Ukraine. Jetzt begehen wir (man kann schwerlich sage, feiern) den 25. Jahrestag der ukrainischen Unabhängigkeit. Nicht nur den Zerfall der Sowjetunion, sondern auch die unabhängige Ukraine. Im August 2016 drängte sich die Geopolitik wieder herein, also nennen wir diese Folge „Wieder…

Ursprünglichen Post anzeigen 6.828 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Der Krug der geht so lange zum Wasser, bis er bricht..

Повадился кувшин по воду ходить, тут ему и голову сломить…

Die Merkel’s  & Steinmeier’s, die Franzosen und vor allem der scheidende Oberverbrecher in den Staaten, werden denn mal sehen, was es heißt, “den Bogen zu überspannen“. Wenn sie ihren Vollstrecker Poroschenko  nicht zurückpfeifen, wird es ein Blutbad geben, das bis nach Berlin läuft in Form von Asylsuchenden Ukrainischen RADA-Abgeordneten, die um ihr Leben rennen werden.

Меркель, Штайнмайер, французы и прежде всего руководящие преступники в Штатах скоро увидят, что значит «перегнуть палку». Если они не отзовут своего палача Порошенко, будет кровавая баня, которая дойдет до Берлина в виде депутатов Рады, ищущих убежища для спасения своей жизни.


Donezk und Lugansk werden es nicht mehr zulassen, wenn ihre Kinder getötet, oder in den Keller geschickt werden sollen.

Донецк и Луганск не позволят больше убивать своих детей или загонять их в подвалы.

Es ist seine, Poros, letzte Chance. Es ist auch Merkels & Steinmeiers letzte Chance, ihren “Kopf“ einigermaßen aus der Schlinge zu ziehen, die sich unaufhörlich wird zuziehen…

Для Порошенко это последний шанс. Для Меркель и Штайнмайера это тоже последний шанс вытащить свои «головы» из петли, которая непрерывно затягивается…

Sobald wir was neues wissen, aus den Befehlsstrukturen, werden wir es mitteilen. Dann, wenn es jeder “gemeine “ Soldat auch weiß, was zu tun ist.

Как только мы узнаем что-то новое из командных структур, мы это сообщим. Тогда, когда каждый «простой» солдат будет знать, что ему делать.

Ein Minsk3 kann sich jeder abschminken in Berlin-Paris- & “ÜbernGroßenTeich“…

Не мечтайте про Минск-3 – в Берлине, в Париже и за океаном…

0000000000000000000000001

…….

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Der neue Waffenstillstand im Donbass ab 1.September ist ausgerufen.

Siegt die Hoffnung ? Siegt das unermüdliche Festhalten der Republiken im Donbass an dem, was der Präsident der Föderation Putin in jener Nacht aushandelte in Minsk2?

Dieses Leiden der Kinder, Mütter ,Schwester und Brüder muß aufhören. Es fehlen die Worte wenn an die toten Kinder des Donbass erinnert wird.

Es soll nun ab heute wieder mehr Frieden gewagt werden. Zumindest redet die Ukraine davon. Der Verteidigungsminister der Ukraine Stepan Poltorak, proklamiert den  Waffenstillstand von im  Donbass von Mitternacht 1. September.

Die Hoffnung stirbt immer zuletzt

00000000000000000000000000000000000000000000000000000000000

Pressekonferenz des Kommandeurs des operativen Kommandos der DVR Generalmajor Denis Sinenkow 2.9.16

Wir stellen fest, dass der Gegner nach der von den Konfliktseiten unterzeichneten Vereinbarungen über eine vollständige Feuereinstellung entlang der gesamten Kontaktlinie ab 0 Uhr am 1. September im ganzen die übernommenen Verpflichtungen einhält. Aber bis zu diesem Zeitpunkt haben die ukrainischen Truppen zielgerichtet Objekte der zivilen Infrastruktur beschossen und Spannungsherde in Richtung Gorlowka, Donezk und Mariupol geschaffen.


In der Zeit vom 27. August bis zum 2. September waren die grundlegenden Anstrengungen zur Ausbildung in den Abteilungen der Volksmiliz der DVR auf die Ausbildung zur Durchführung von taktischen Bataillonsübungen mit dem Ziel der Erarbeitung von Fertigkeiten zum Treffen von Entscheidungen bei der Koordination der Volksmiliz zur Abwehr von Angriffshandlungen des Gegners in den wahrscheinlichen Richtungen, bei der Überwindung von Wassersperren durch Artillerie-, Panzergrenadier- und Panzerabteilungen sowie die Durchführung des Wettbewerbs zur Ermittlung der besten Panzermannschaften unter den Einheiten und Teilen der Volksmiliz der DVR gerichtet.
Im letzten Monat haben die ukrainischen Truppen 15.269 mal Ortschaften der Republik beschossen, dabei wurden vom Gegner 13.117 mal von den Minsker Vereinbarungen verbotene Waffen verwendet.
Intensiv beschossen wurden Ortschaften und Objekte der Infrastruktur entlang der gesamten Kontaktlinie.
In der Zeit vom 1. bis zum 31. August wurden in Richtung Gorlowka 140, in Richtung Donezk 219, in Richtung Mariupol 49 Gebäude und Infrastrukturobjekte zerstört oder beschädigt. Darunter sind acht Objekte der Stromversorgung, sieben Objekte der Gasversorgung, vier Objekte der Telekommunikation, zwei Schulen und zwei Kindergärten.
In der Folge der Beschüsse von Ortschaften der Republik durch die Straftruppen starben sechs Soldaten der Volksmiliz der DVR und zehn wurden verletzt. Es starben acht friedliche Einwohner, 46 wurden verletzt. Am 30. August wurde ein weiteres Mal ein Stationierungspunkt der russischen Vertreter im Gemeinsamen Zentrum zur Kontrolle und Koordination des Regimes der Feuereinstellung beschossen, das in Alexandrowka am westlichen Rand von Donezk liegt beschossen. Für die Korrektur des Artilleriefeuers wurde eine Drohne der 10. Luftlandesturmbrigade verwendet.
Die Verantwortung für die Beschüsse von Ortschaften und den Tod friedlicher Einwohner tragen die folgenden Kriegsverbrecher: Gorbatjuk, Wodolaskij, Sabolotnyj, Subanitsch, Pantschenko, Deljatizkij, Goras, Malinowskij und Brusow, die offen das eigene Volk vernichten und dabei die Unterstützung des blutigen Kiewer Regimes verspüren.
Wir lenken die Aufmerksamkeit der Beobachtergruppe der OSZE auf die Feststellung dieser Fakten mit dem Ziel die Weltöffentlichkeit über den Unwillen der Kiewer Junta die Minsker Vereinbarungen einzuhalten zu informieren.
Wie zuvor ist eine Verstärkung der Luftaufklärung des Gegners unter Verwendung von Drohnen festzustellen, die die Korrektur des Feuers der Artillerieabteilungen auf die Ortschaften der Republik durchführen. Es wurden 11 Drohnenflüge festgestellt, was von der völligen Entfernung der ukrainischen militärischen Führung von der Erfüllung der Minsker Vereinbarungen zeugt, wenn sie Drohnen als Mittel der Aufklärung und für die Lenkung von Artillerie verwenden.
Unsere Aufklärung stellt weiterhin Fakten der Verschiebung von von den Minsker Vereinbarungen verbotener Technik der ukrainischen Streitkräfte entlang der Kontaktlinie fest. In deren Folge wurden die Gruppierungen der Kräfte des Gegners verstärkt.
So wurden folgenden Stationierungen entdeckt:
In Richtung Gorlowka – ein Zug 152mm-Artilleriegeschützen „Akazija“, zwei Batterien 122mm-Haubitzen „Gwosdika“, eine Batterie 3SU „Schilka“, ein Zug 120mm-Mörser.
In Richtung Donezk – eine Batterie 152mm-Haubitzen „Akazija“, eine Batterie 122mm-Haubitzen „Gwosdika“, eine Batterie 120mm-Mörser, zwei Panzerkompanien und ein mechanisierter Zug Panzertechnik.
In Richtung Mariupol – eine Batterie 152mm-Geschütze „Msta-C“, ein Zug Mehrfachraketenwerfer „Grad“, ein Zug 152mm-Artillerieschützeze „Akazija, eine Batterie 120mm-Mörser sowie zwei Panzerkompanien.
Das fehlen von Technik der ukrainischen Streitkräfte in den Abzugsorten bestätigt auch die OSZE-Mission und veröffentlicht in ihren täglichen Berichten Fakten von Verletzungen der Minsker Vereinbarungen zum Abzug schwerer Waffen durch die ukrainische Seite.
So wurde in dieser Woche in den Abzugsorten von den Vertretern der OSZE-Mission das Fehlen folgender Technik der ukrainischen Streitkräfte festgestellt:
4 152mm-Haubitzen „Akazija“;
16 152mm-Haubitzen Msta-B;
18 122mm-Haubitzen „Gwosdika“;
24 152mm-Geschütze „Giazint“;
6 220mm-Mehrfachraketenwerfer „Uragan“;
ein Abwehrgeschütze 3RK „Strela-10“;
12 10mm-Antipanzergeschütze MT-12 „Rapira“;
24 120mm-Mörser;
mehr als 50 T-62- und T-72-Panzer.
Vor dem 1. September haben die ukrainischen Spezialoperationskräfte weiterhin Kindergärten und Schulen der Ortschaften der Republik beschossen.
So wurde am 27. August in Makejewka in der Folge eines Artilleriebeschusses der Kindergarten Nr. 127 schwer beschädigt. Zum Glück wurde Kinder und Personal nicht verletzt.
In der Nacht auf den 29. August wurde in der Folge eines direkten Treffers eines Geschosses ein Behaälter für 10.000 Kubikmeter Wasser beschädigt. Zur Absicherung einer unterbrechungsfreien Versorgung des Bezirks mit Wasser wurde er an eine Reservewasserquelle angeschlossen.
Am 25. August wurden in Gorlowka in der Folge eines Artillerieschlags 40 Transformatorunterstationen vom Strom abgeschnitten, was zu einer Unterbrechung der Stromversorgung von Gorlowka, Sajzewi sowie der sich unter Kontrolle der ukrainischen Streitkräfte befindenden Kirowo und Artjomowo führte.
Am 31. August wurde in der Folge eines Artilleriebeschusses ein Heizwerk in Jasinowataja beschädigt.
Auf diese Weise vernichten die ukrainischen Truppen im Vorfeld der Winterzeit zielgerichtet Heizungs- und Energieversorgungsobjekte der Ortschaften der Republik.
Von Provokationen und Diversionen geht die „Elite“ der ukrainischen Streitkräfte direkt zum Mord an Einwohnern über. Unter Führung kanadischer und amerikanischer Instruktoren werden auf dem Jaworowskij-Truppenübungsplatz in Oblast Lwow Kurse in Scharfschießen durchgeführt, die die zynischsten Mörder friedlicher Einwohner abschließen. Am 28. August wurde während der Feiern zum „Tag der Stadt“ in der Folge eines zielgerichtet Scharfschützenfeuers von „ausgezeichneten Absolventen der amerikanischen Schule für Strafsoldaten“ aus Richtung Marjinka in Trudowskije im Petrowskij-Bezirk von Donezk Irina Gennadijewna Schewzowa, geb. 1988, getötet.
Wir stellen auch fest, dass nach den erfolgreich von der Volksmiliz der DVR durchgeführten taktischen Übungen zum Absetzen von Luftlandetruppen an der Meeresküste am 28. August die Ankunft des Kommandeurs der Festlandtruppen der USA in Europa General Ben Hodges bei der operativ-taktischen Gruppe „Mariupol“ festgestellt wurde, nachdem von ihm Anweisungen an die ukrainischen Untergebenen ausgegeben wurden und Aufklärungstechnik aus den USA übergeben wurde, wurde die Spannung in dieser Richtung verstärkt, was sich in der Vergrößerung der Zahl der Verletzungen des Regimes der Feuereinstellung von Seiten der ukrainischen Streitkräften äußerte. Es kommt die Frage auf, was ein so hoher Vertreter des militärischen Kommandos der USA an der Front tut und ob vielleicht Washington zum Teilnehmer des Konflikts geworden ist.
So führt die militärisch-politische Führung der Ukraine unter Kontrolle der US-Streitkräfte zielgerichtet eine Politik der Zuspitzung der Lage im Donbass durch und zieht dabei unter anderem zur Vernichtung lebenswichtiger Infrastrukturobjekte und der friedlichen Bevölkerung Spezialoperationskräfte, von Amerikanern ausgebildete Scharfschützen und und Artilleristen heran. Im Zusammenhang mit der Aktivierung der Tätigkeit von Diversionsgruppen auf dem Territorium der Republik bitten wir die Bürger Wachsamkeit zu zeigen und im Fall der Entdeckung verdächtiger Personen oder Gegenstände sofort die Militärkommandanturen der Volksmiliz der DVR oder das Staatssicherheitsministerium zu informieren.
Das Absinken der Zahl der Beschüsse von Seiten der ukrainischen Streitkräfte und auf diesem Hintergrund die Vergrößerung der Zahl der verletzten friedlichen Einwohner in der Republik zeugt davon, dass die ukrainischen Kriegsverbrecher punktgenaues Feuer auf Wohnhäuser eröffnen. Dazu ist uns lang bekannt, dass das Feuer von Positionen aus erfolgt, die in Schulen, Krankenhäusern und Kirchen stationiert sind, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass das ukrainische Kommando die Menschlichkeit und alles Heilige verloren hat, wie es auch bei denen ist, die zur Zeit die Ukraine regieren.
Wenn man die genannten Fakten analysiert, können wir annehmen, dass die militärisch-politische Führung der Ukraine angesichts des innen- und außenpolitischen Scheitern abschließend die Kontrolle über die Kommandeure der Abteilungen verloren hat, die selbständig Entscheidungen zur Eröffnung des Feuers treffen und verschiedene Arten von Provokationen durchführen. Auch wurde bekannt, dass in der letzten Woche in der ATO-Zone eine zuvor instruierte Gruppe von Journalisten führenden ukrainischer Massenmedien eingetroffen ist, um angebliche erwidernde Aktivitäten von Seiten der Armee der DVR festzuhalten und im folgenden uns der Beschüsse von sozial wichtigen Objekten zu beschuldigen. Ich wage zu versichern, dass im Unterschied zu den ukrainischen Straftruppe wie niemals zu einer solchen Niedrigkeit und Gemeinheit gelangen werden und dass die Beachtung der Minsker Vereinbarungen für uns keine leeren Worte sind.
Wir weisen auch die Lüge der ukrainischen Medien über die die Verletzung des Regimes des Feuereinstellung durch die Volksmiliz am 31. August zurück und die in diesem Zusammenhang angeblich von der ukrainischen Seite initiierte Videokonferenz des Kontaktgruppe. Wir stellen fest, dass die Videokonferenz der Kontaktgruppe zur Regelung des Konflikts auf Vorschlag des Vertreters der OSZE bei den Minsker Verhandlungen Martin Sajdik erfolgte und schon seit dem Morgen des 31. August geplant war.
Im Zusammenhang mit dem Fehler der Kontrolle über das Personal von Seiten der Kommandeure und dem niedrigen Niveau der militärischen Disziplin erleiden die ukrainischen Truppe wie zuvor nicht kampfbedingte Verluste. In der Folge unvorsichtigen Umfang mit Waffen und Alkoholmissbrauch betragen die nicht kampfbedingten Verluste im 16. Panzergrenadierbataillon der 58. Brigade und im 4. Panzergrenadierbataillon der 128. Brigade 18 Soldaten. Im Panzerbataillon der 30. mechanisierten Brigade, das im Gebiet von Seljonyj Gaj stationiert ist, wurden zwei Fälle von Selbstmord festgestellt. Ein Soldat erhängte sich, ein zweiter erschoss sich. Die Gesamtzahl der nicht kampfbedingten Verluste der ukrainischen Streitkräfte betrugt in der letzten Woche etwa 130.
Auf dem Hintergrund der Zunahme der nicht kampfbedingten Verluste und der völligen Demoralisierung des Personals der ukrainischen Streitkräfte hat das Verteidigungsministerium der Ukraine den Militärkommissariaten befohlen sich auf die 7. Mobilisierungswelle aab dem 1. Oktober 2016 vorzubereiten. Was den feierlichen Versprechungen Poroschenkos widerspricht, der erklärte, dass es keine weitere Mobilisierungswelle geben wird und sich die ukrainischen Streitkräfte vollständig durch Vertragssoldaten auffüllen werden. Auf diese weise sehen wir, dass die Kiewer Führung nicht die Absicht hat, dass Problem im Donbass auf friedlichem Weg zu lösen. Die Ausrufung einer weiteren Mobilisierungswelle zeugt davon, dass die ukrainische Führung sich die Lehren aus den vorhergehenden Wellen nicht angeeignet hat und weiterhin einen Kurs auf die Vernichtung des eigenen Volks fährt.
Wir unsererseits wollen eine friedliche Lösung des Konflikts und rufen die gesamte Weltöffentlichkeit auf, auf die Führung der Ukraine einzuwirken, um das Blutvergießen im Donbass zu stoppen. Wir warnen die die militärisch-politische Führung der Ukraine vor Versuchen von Angriffshandlungen. Die Volksmiliz der DVR ist bereit dem angemessenen Widerstand zu leisten, ohne von den Minsker Vereinbarungen verbotene Waffen zu verwenden.

Quelle:Alternative Presseschau 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Offener Brief an ZDF-Mann Arndt Ginzel von Frontal21

Открытое письмо к сотруднику центрального немецкого телеканала ZDF Арндту Гинцелю ( Fronta21)PDF

DVR Mail Original PDF

00000000000000000Sehr geehrter Herr Ginzel,

bestätige nach der ( Rück) Übersetzung des Mails ins Deutsche –

Des Mails, das ich ihnen gestern während des Interviews abholte, weil es  ungerechtfertigter Weise in ihre Hände gelangt ist,

jedoch die Authentizität des Mails. Es wurde nichts verändert.

Mit wem sie zusammenarbeiten, um Mails aus dem Ministerium in Donezk in ihren Sendungen verarbeiten zu können , scheint klar. Mir persönlich fällt da nur SBU ein. Also, den “Geheimdienst“ der Ukraine. Ich fürchte dann doch nun um ihre Akkreditierung  in dem Teil des Donbass, in dem die NazisWächter  zumindest nicht offiziell tätig sind, oder tätig sein dürfen. Doch dies ist nicht mein Anliegen und sicher auch nicht mein  Problem.  Das werden die Behörden dann in Donezk und Lugansk so klären, wie sie denken es klären zu müssen. Das voicedonbass auch in den Ministerien von Donezk und Lugansk gelesen wird, wissen sie ja am besten🙂

Herr Ginzel, erstmalig hätte ein Gebührenfinanzierter Journalist, nun die Möglichkeit, etwas beizutragen am Bau des Friedensweges in der Ukraine. Oder wollen sie tatsächlich wieder dort weitermachen, wo andere sie hinlotsen und über das abgelutschte Thema Propaganda berichten. Am Ende der Sendung haben sie dann mal wieder eines bewirkt. Viele , die immer schon klatschten werden es wieder tun, sich die nächste Pulle aufmachen und auf Putin schimpfen. Und die anderen  sagen eben, Kuck dir ihn an, dass Arschloch, was er wieder für einen Quatsch erzählt. Man wird im Internet drüber sprechen, bis der nächste kommt mit dem Humbukskram. Nun, wenns Spass macht. Tun sie es halt.

Oder, sie fangen mal (wieder) wirklich an, ihren Kopf, nicht nur zum Haareschneiden zu benutzen.( Sachsensumpf)  Gestern während dem Interview, hatte ich dann doch ab und dann aus ihrer Mimik heraus den Eindruck, dass man recherchierte Dinge nur mal aus einem anderen Blickwinkel heraus betrachten muß um zu erkennen, dass die eigene Meinung, die man dem Volk überstülpen will, dann doch- dann und wann – ins Wanken gerät. Nicht bei itrgendeionem Zuschauer, sondern bei sich selbst. Nun müßte man die Eigenerkenntnis doch nur noch rüberbringen…

Ob dies nun bei den angeblichen Folterungen, oder Kindersoldaten geschieht. Einmal den Anfang gemacht, wird es vielleicht zur Sucht,  nicht vorverurteilen- sondern verstehen zu wollen. Natürlich ist es was ganz anderes, wenn ein Nazikämpfer von der Volkswehr gefangen genommen wird, der gerade vorher  als Scharfschütze  Zivilisten erschoß, oder von der SBU ein Zivilist oder auch Journalist eingesperrt- und dann unter Gewaltanwendung zum Aussagen gebracht werden soll. Im Ergebnis sehen in der Tat auf den nachfolgenden Fotos die beiden gleich schlimm aus. Der Nazidrecksack in Donezk, genauso wie der Zivilist in Kiew. Nur – ist es tatsächlich 1:1 vergleichbar…?

Ist der  knabenhafte ukrainische Nazikämpfer, der aus Lust am Töten an der Front steht, tatsächlich dem knabenhaften Kämpfer der Volkswehr gleichzusetzen, der deshalb kämpft, weil der knabenhafte ukrainische Nazikämpfer seine Eltern tötete… Dem Alter nach sind beide Knaben. Das ist richtig….

Herr Ginzel,
vielleicht beginnen sie ganz einfach mal sich in den Präsidenten Putin hineinzuversetzen. In die tatsächliche Tatsachenlage in Donezk und Lugansk. Wie Russland die Problematik lösen wird, und helfen den Menschen damit in der West- und in der Ost-Ukraine. Vielleicht sind sie ja derjenige, der anfängt zu verstehen, wo die Lösung liegt.  Sagen sie nicht nach einem Jahr: Schitt, hätte ich mal auf den gehört… In einem Jahr sieht die Sachlage schon ganz anders aus als heute.  In der Ostukraine entstehen die “Kohlchen’s “blühende Landschaften“ und die Westukraine knappert für die nächsten 30 Jahre an den IWF Darlehen herum, kommt mit dem A… nicht hoch. Doch zumindest werden die Menschen in Ost- und West sich in den Armen gelegen haben, nachdem sie die Oberdrecksäcke, angefangen von Poroschenko entweder an die Äste gehangen haben, aus dem Land, oder in die Wüste gejagt haben. Alles das wird kommen. Da könnt ihr noch so viel Blödsinn produzieren bei ZDF-und ARD – In der BILD-Spiegel usw… Es wird nicht helfen, die Drecksäcke in Kiew an der Regierung zu halten…

Vielleicht werden dann schon die ersten rufe nach der Verurteilung derjenigen Politiker und vor allem Politikerinnen nach Bestrafung laut, die diesen Kindermörder den roten Teppich in Berlin ausrollten.

Ich weiß, sie haben schon viel mehr verstanden von dem, was in dem Mail steht, dass ich ihnen abnahm und nachfolgend als deutsche Übersetzung einstelle. Nicht umsonst, fahren sie von Leipzig nach Gartz  zu unserer ehemaligen Adresse an die polnische Grenze und dann nochmal quer durch die Bundesrepublik an die belgisch-luxenburger Grenze in die Eifel, um dem Grunde nach, nochmal das zu hören, was sie schon im Mail lesen konnten.

Ich sags ihnen mal : sie beginnen Angst zu bekommen vor eurer eigenen Zukunft als Journalisten. Nicht nur die Kanzlerin wird hoffentlich bestraft werden für ihr Tun, sondern sicher werden nach dem Frieden in der Ukraine auch so manch ein Journalist, sich vor dem Jobcenter wiederfinden.

Muß doch gar nicht sein….

Kurze Erklärung zum Mail: Das Mail, dass Herr Ginzel bei sich trug war das Mail in russischer Sprache an eine Pressestelle in Donezk. Diese wiederum leiteten es an die Donezker Behörden ( Informationsministerium) weiter wo es dann intern “die Runde machte“

0000000000000000000000001Betreff: Das schlägt unser Deutscher vor

Von: edi___@dnr-online.ru

Datum: 06.03.2016

An: i__@dnr-online.ru

Der ist ein mutiger Zeitgnosse.

Das werden wir besprechen.

i__@dnr-online.ru schrieb 2016-03-06 15:41:

Schauen Sie bitte Fortsetzung unseres Dialogs mit den Deutschen an.

Sie scheinen mir kluge und nicht gerade einfache Kerle zu sein.

Obwohl sie vernünftige Sachen reden.

Ab hier beginnt das Originalmail an die Donezker Pressestelle 

Freunde,

was bedeutet unsere Bitte über die enge journalistische Zusammenarbeit?

Mit der Vergangenheit und der Gegenwart von Voicedonbass hat Olga Sie schon bekannt gemacht. Wir können auch sagen, dass seine Vergangenheit wie ein kleiner Bach fließt, dessen Wasser nicht auffällt. Das kann – und muss – man ändern.

Wenn wir uns die Zukunft vorstellen:

Auf jeden Fall werden wir eine ständige Hilfe vor Ort benötigen, Hilfe von deren, die Möglichkeit haben, mit den Menschen zu reden, die an den Entscheidungen darüber, wie sich die Republiken in der Zukunft entwickeln werden, teilnehmen, und bereit sind, das in einem Interview zu erzählen.

Ich sehe es wie folgt:

Die Vereinbarungen von Minsk 2 sind nicht umsetzbar in dem Sinne, den Putin in die gelegt hatte, mit der jetzigen Regierung von Kiew. Ich denke, dass Moskau sich schon umorientiert hat und in der Erschaffung des neuen Modells von Donbass teil nimmt in einer mittelfristigen Perspektive über seine Wirtschaftliche Entwicklung. Moskau selbst muss hier weniger tun, als man vermuten kann. Moskau wird nicht die Schachzüge aus den eingefrorenen Konflikten aus Sudossetien, Abchasien, Bergkarabach und Transnistrien wiederholen, sondern eine ganz andere Strategie einsetzen.

Ihr Sinn ist nur für wenige klar…

Ab diesem Punkt denke ich und hoffe wirklich, dass wir in unseren Meinungen nicht zu weit auseinander gehen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit beginnen können.

Ich denke, dass der Chef von Donezk wesentlich mehr in eine mittel- und langfristige Strategie von Moskau eingeweiht wird, als der Chef von Lugansk. Ein Beweis dafür ist, dass Sachartschenko auch weiter – ohne wesentliche Aussagen – an dem „Posenspiel Minsk 2“ teilnimmt und der Armee entsprechende Befehle erteilt.

Es ist notwendig, zu klären, ob die Analyse, zu der ich später komme, zumindest in ihrer wesentlichen Teil stimmt. Nur in diesem Fall wird sich die Zusammenarbeit lohnen, deren Ziel nicht nur korrekte journalistische Berichte wird, sondern auch eine Suche anhand der richtig geschriebenen Berichte nach solchen Investoren am Westen, die mit ihren Investitionen wirklich die wirtschaftliche Entwicklung von Donbass fördern werden.

Der Weg von Moskau, der Weg der Republiken betrachtet die ganze Welt wie in den oben aufgelisteten Herden der eingefrorenen Konflikte. Das ist grundsätzlich falsch. Wir können uns zum Beispiel daran erinnern, dass in Südossetien und Abchasien ca. 15 Jahre vergangen sind, bis ihre Bewohner das Recht erhalten haben, sich auf dem Territorium der Russischen Föderation mit ihren Dokumenten frei zu bewegen.

Russland hat die Pässe der Donbass-Bewohner, die von DVR und LVR ausgestellt wurden, als gültige auf dem ganzen Territorium der Russischen Föderation anerkannt und dadurch ihre freie Bewegung legalisiert. Einschließlich mit den eigenen Verkehrsmitteln mit den entsprechenden Nummern. Zwischen Russland und den Republiken herrscht jetzt schon die wirtschaftliche und persönliche Freizügigkeit.

Strategisch stelle ich es mir so vor, dass beide Republiken Russland helfen werden, mit ihrer schnellen wirtschaftlichen Entwicklung die ukrainischen Hersteller zu überzeugen, ihre Herstellung auf die Territorien der beiden Republiken umzudisponieren. Was im Endeffekt natürlich die Vergrößerung aller Ressourcen bedeuten wird. Früher oder später werden die Bewohner der Ukraine aufstehen. Früher oder später wird die vorherige Lage wiederhergestellt werden. Und zwar durch die Bewohner der Ukraine selbst.

Ich will sehr gerne helfen, die EU mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, damit sie die Projekte von Donbass unterstützt – eben als EU. Das wird funktionieren, falls wir die richtigen Partner innerhalb von EU finden, die Investitionsprojekte in Donbass von seinem Namen präsentieren werden. Schon alleine der journalistische Wert dieser Berichte wird riesig sein, wenn sie der westlichen Wirtschaft ihr Profit zeigen werden, anstatt in die Westukraine in die Ostukraine zu investieren. Ob es letztendlich geschieht, ist die zweite Frage.

Haben Sie Fragen? Fragen Sie!

Mit einem wirklich tiefen Respekt für Ihre Arbeit,

Frank Gottschlich.

Tja, Herr Ginzel. Es liegt doch nur an ihnen selbst, den kalten Journmalistenkrieg zu beenden und dem Frieden zu dienen. Ist doch alles Nonsens, die Schnippelarbeit am Filmmaterial so lange fortzuführen, bis das selbst gesetze Ziel dann in der Sendung herauskommt.

Haben sie doch einfach mal den Mut ungeschnitten das zu senden, was ich wohl so ca.45 Minuten sagte. Klar, dann würde so manch einem die Zornesröte ins Gesicht schießen. Doch ioch garantiere ihnen, die Zuschauer würden es in der Masse ihnen danken, endlich mal knallhart die Wahrheit zu erfahren.. über den Oberdrecksack Poroschenko mit seinem ganzen Helfer- und Helfershelferpack.

0000000000000000000000001Wie schreibt der Mann im Donezker  Ministerium nochmal im Mail?: 
Sie scheinen mir kluge und nicht gerade einfache Kerle zu sein.

Obwohl sie vernünftige Sachen reden.

 

Wechseln sie einfach in die Vernunft. Dann wird das schon .
Mit Gruß aus der Eifel, dem Punkt, an dem nicht ein Grashalm mehr stehen wird, wenn aus dem kalten- ein heißer Krieg wird.

Was sagt denn Putin wirklich, was passiert, wenn die Nato es probiert ? 

.

 

.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Minsk2: Ruhe- und Ordnungsbefehl erlassen?

Минск 2: издать приказ о мире и порядке ?  PDF     

??  Bасилий Александрович Волгa   ??   
___________________________________________

Ein neuer Begriff für “alte Suppe“, oder befohlener Neubeginn des Denkens, aus dem das falsche Handeln auch bestraft wird?

Новое название «старого супа» или начало нового мышления в приказном порядке, при котором неправильные действия будут наказаны?

00000000000000000000000012
Noch wissen wir wenig:

Russland.News berichtet , dass die Mitglieder der Ukraine-Kontaktgruppe in Minsk beschlossen haben, dass ab dem 31. August an der militärischen Grenzlinie zwischen der Ukraine und den beiden Volksrepubliken Donezk und Lugansk ein Ruhe- und Ordnungsbefehl auf unbegrenzte Zeit gelte.

(Mit deutschen Untertitel – über Einstellungen- )

Voicedonbass will sich intensiv , schon mit dem Begriff des “Ruhe- und Ordnungsbefehl befassen.
Der Sonderbeauftragte der OSZE in dieser Gruppe wies darauf hin, dass in den meisten ehemaligen Sowjetrepubliken das neue Schuljahr am 1. September beginne. Die Kinder sollten endlich ohne Kampfeslärm die Schule besuchen können. Dieselbe Hoffnung habe er auch im letzten Jahr gehabt, aber leider seien 12 Monate vergangen, in denen sich nichts geändert habe.

0000000000000000000000001Boris Gryslow, der russische Vertreter in der Gruppe, erklärte, dass es die zentrale Aufgabe der Gruppe sei, konkrete Maßnahmen zur Deeskalation des Donbass-Konflikts zu erarbeiten.

„Meinungsumfragen in der Ukraine bestätigen, dass praktisch die gesamte ukrainische Gesellschaft diesen Konflikt beendet sehen will. Die Menschen sind müde der militärischen Auseinandersetzungen, der militärischen Rhetorik und des Säbelrasselns. Die Menschen wollen Veränderungen und einen echten Fortschritt. Und der einzige Weg dorthin ist die vollständige Umsetzung der Minsker Vereinbarungen, zu denen es keine Alternativen gibt.“

Gryslow hält den Rückzug der kämpfenden Parteien in klar definierte Rückzugsgebiete für wesentlich, weil nur so Provokationen vermieden werden können und die Einhaltung des Waffenstillstandes gewährleistet werden könne. Alle einseitigen Handlungen ohne zuvorige Rücksprache mit der gegnerischen Partei seien kontraproduktiv und würden nicht zum Frieden beitragen.

„Wir rufen alle Seiten in diesem Konflikt auf, einen vollständigen und dauerhaften Waffenstillstand zum 1. September, dem Beginn des neuen Schuljahres einzurichten.“

Wer mehr über den Begriff weiß, bitte melden….

Wir führen den Artikel fort….
Kommentare bitte etwas tiefer im Kommentarfeld…

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Die Idioten aus Berlin und Brüssel wollen wissen, ob sie die nächste Flüchtlingswelle auch noch schaffen.

“Mohr, du hast deine Schuldigkeit getan, Mohr du kannst gehen“

Zwei ins Deutsche von Renate Koppe übersetzte (Video) Pressekonferenzen vom 24.- & 25 August zeigen den Wahnsinnsweg insbesondere der Deutschen & Franzosen, sowie der OSZE, die sich lieber wegducken, Halbwahrheiten berichten, als die Mörder zu benennen.


ins Deutsche übersetzt von Renate Koppe

Man läßt ihn gewähren, den Massenmörder Poroschenko. WIr – die Wissenden- müssen es zumindest versuchen, die Mördergehilfen Merkel und Konsorten abstrafen zu lassen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Die Zeit, dass die Ukrainer mit ihrem Bandera-Führer selbst abrechnen wird kommen. Jedoch wird auch der Tag kommen, wenn nicht sehr schnell etwas Grundlegendes passiert, dass sich über die Polnische Grenze Richtung Deutschland die nächste Welle von Flüchtlingen bewegt. Doch es wird noch etwas kommen:

Eines spricht Eduard Basurin nicht aus. Wahrscheinlicher als “arme Flüchtlinge“ wird es jedoch sein, dass sich die ukrainischen Mörderbanden, die nun schon seit 2 Jahren, ihren durch Deutschland legalisierten Mordauftrag im Donbass durchführen, ihr legalisiertes Mörderhandwerk über Krakau-Warschau -Berlin – bis Hamburg und München weiterführen.

Es wird der Tag sein, an dem auch die Mörder erkennen, dass sie nur williges Werkzeug des Westens sind, die  wenn sie nicht mehr gebraucht, “abgeschoben“-vergessen werden sollen. Doch dies wird nicht geschehen. Sie, werden sich nicht ins normale bürgerliche Leben integrieren lassen, ohne das sie “abgesahnt“ haben. Die Hemmschwellen sind lange gefallen. Keine Polizeieinheit in Deutschland hat ihnen etwas entgegenzusetzen. “Mohr, du hast deine Schuldigkeit getan, Mohr du kannst gehen“, wird es nicht geben..

Pressekonferenz des stellvertretenden Kommandeurs des operativen Kommandos der DVR Eduard Basurin 24.8.16
Die Lage in der DVR bleibt angespannt. In den letzten 24 Stunden haben die ukrainischen Straftruppen 250 mal das Regime der Feuereinstellung gebrochen.
Der Gegner verwendet weiterhin Artillerie beim Beschuss des Territoriums der Republik. Insgesamt wurden 43 Artilleriegeschosse des Kalibers 122 und 152mm und 158 Mörsergeschosse des Kalibers 82 und 120mm abgeschossen. Außerdem wurde mit Panzertechnik, Granatwerfern und Schusswaffen geschossen.
Die Kriegsverbrecher Sabolotnyj, Subanitsch und Deljatizkij haben die Beschüsse der Ortschaften der Republik mit dem Ziel der Vernichtung der friedlichen Bevölkerung fortgesetzt. In den letzten 24 Stunden wurden folgende Ortschaften beschossen: Sajzewo, Golmowskij, Gorlowka, Schirokaja Balka, Krutaja Balka , Jasinowataja, Wasiljewka, Molodjoshnoje, Alexandrowka, Ljubowka, Oktjabrj, Kominternowo, Sachanka und Leninskoje.
In der Folge der verbrecherischen Handlungen der ukrainischen Truppen wurden in den letzten 24 Stunden in den Ortschaften Golmowskij, Molodjoshnyj, Alexandrowka, Kominternowo und im Kirowskij-Bezirk von Donezk sechs Häuser beschädigt und es starb ein friedlicher Einwohner.
Von unserer Aufklärung wurde die Verschiebung von von den Minsker Vereinbarungen verbotener Technik der ukrainischen Streitkräfte entlang der Kontaktlinie festgestellt.
So in den Gebieten folgender Ortschaften:
Georgiejewka, 7 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von drei Haubitzen „Giazint“ festgestellt;
Nowomichajlowka, 5,5 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von drei Haubitzen D-30 festgestellt;
Slawnoje, 3 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von vier Haubitzen „Giazint“ festgestellt.
Wir stellen weiterhin fest, dass der Gegner Luftaufklärung mit Drohnen durchführt. Entlang der gesamten Kontaktlinie wurden Drohnenflüge festgestellt, die die Korrektur des Feuers der Artillerieabteilungen der ukrainischen Streitkräfte und Aufnahmen von zivilen Infrastrukturobjekten durchführen.
Alle Angaben über die Verletzung der Minsker Vereinbarungen wurden an die Vertreter der OSZE und des Gemeinsamen Zentrums zur Kontrolle und Koordination übergeben.
Die Feiern zum Unabhängigkeitstag der Ukraine ist mit weiteren blutigen Verbrechen der ukrainischen Truppen verbunden.
Gestern starb in der Folge der Explosion einer Mine, die von Spezialoperationskräften der Ukraine im Gebiet von Wohnhäusern installiert wurde am Rand von Sajzewo ein friedlicher Einwohner – Jewgenij Nikolajewitsch Jutkin, 1986 geboren.
Die sogenannten ukrainischen Spezialdienste, die ihre Abzugswege nach geplanten oder durchgeführten Diversionen auf dem Territorium der Republik verminen, denken nicht darüber nach, dass in der Folge ihrer unsinnigen Aktivitäten völlig unschuldige Bürger sterben.
Ich erkläre Verantwortlich, dass die ukrainischen Mörder gefunden und bestraft werden.
Im Zusammenhang mit der Erklärung Poroschenkos über das Zusammenziehen von 141 zusätzlichen schwerer Waffen im Donbass, darunter Kampfflugzeuge und Hubschrauben, rufen wir die OSZE-Mission auf, den Abzug dieser Waffen an den Abzugsort gemäß den Minsker Vereinbarungen unter feste Kontrolle zu nehmen. Wir lenken die Aufmerksamkeit darauf, dass solche Handlungen des verbrecherischen Kiewer Regimes ausschließlich auf die Eskalation der Spannung in der „ATO“-Zone gerichtet sind. Besser rechtzeitig die Aggression der Ukraine gegen die Volksrepubliken verhindern als dann die Flüchtlingsstrom in die Länder Europas zurückzuhalten.
Pressekonferenz des stellvertretenden Kommandeurs des operativen Kommandos der DVR Eduard Basurin (Zusammenfassung mehrerer Meldungen)
Die Lage in der DVR bleibt angespannt. In den letzten 24 Stunden haben die ukrainischen Straftruppen 250 mal das Regime der Feuereinstellung gebrochen.
Der Gegner verwendet weiterhin Artillerie beim Beschuss des Territoriums der Republik. Insgesamt wurden 43 Artilleriegeschosse des Kalibers 122 und 152mm und 158 Mörsergeschosse des Kalibers 82 und 120mm abgeschossen. Außerdem wurde mit Panzertechnik, Granatwerfern und Schusswaffen geschossen.
Die Kriegsverbrecher Sabolotnyj, Subanitsch und Deljatizkij haben die Beschüsse der Ortschaften der Republik mit dem Ziel der Vernichtung der friedlichen Bevölkerung fortgesetzt. In den letzten 24 Stunden wurden folgende Ortschaften beschossen: Sajzewo, Golmowskij, Gorlowka, Schirokaja Balka, Krutaja Balka , Jasinowataja, Wasiljewka, Molodjoshnoje, Alexandrowka, Ljubowka, Oktjabrj, Kominternowo, Sachanka und Leninskoje.
In der Folge der verbrecherischen Handlungen der ukrainischen Truppen wurden in den letzten 24 Stunden in den Ortschaften Golmowskij, Molodjoshnyj, Alexandrowka, Kominternowo und im Kirowskij-Bezirk von Donezk sechs Häuser beschädigt und es starb ein friedlicher Einwohner.
Von unserer Aufklärung wurde die Verschiebung von von den Minsker Vereinbarungen verbotener Technik der ukrainischen Streitkräfte entlang der Kontaktlinie festgestellt.
So in den Gebieten folgender Ortschaften:
Georgiejewka, 7 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von drei Haubitzen „Giazint“ festgestellt;
Nowomichajlowka, 5,5 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von drei Haubitzen D-30 festgestellt;
Slawnoje, 3 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von vier Haubitzen „Giazint“ festgestellt.
Wir stellen weiterhin fest, dass der Gegner Luftaufklärung mit Drohnen durchführt. Entlang der gesamten Kontaktlinie wurden Drohnenflüge festgestellt, die die Korrektur des Feuers der Artillerieabteilungen der ukrainischen Streitkräfte und Aufnahmen von zivilen Infrastrukturobjekten durchführen.
Alle Angaben über die Verletzung der Minsker Vereinbarungen wurden an die Vertreter der OSZE und des Gemeinsamen Zentrums zur Kontrolle und Koordination übergeben.
Die Feiern zum Unabhängigkeitstag der Ukraine ist mit weiteren blutigen Verbrechen der ukrainischen Truppen verbunden.
Gestern starb in der Folge der Explosion einer Mine, die von Spezialoperationskräften der Ukraine im Gebiet von Wohnhäusern installiert wurde am Rand von Sajzewo ein friedlicher Einwohner – Jewgenij Nikolajewitsch Jutkin, 1986 geboren.
Die sogenannten ukrainischen Spezialdienste, die ihre Abzugswege nach geplanten oder durchgeführten Diversionen auf dem Territorium der Republik verminen, denken nicht darüber nach, dass in der Folge ihrer unsinnigen Aktivitäten völlig unschuldige Bürger sterben.
Ich erkläre Verantwortlich, dass die ukrainischen Mörder gefunden und bestraft werden.
Im Zusammenhang mit der Erklärung Poroschenkos über das Zusammenziehen von 141 zusätzlichen schwerer Waffen im Donbass, darunter Kampfflugzeuge und Hubschrauben, rufen wir die OSZE-Mission auf, den Abzug dieser Waffen an den Abzugsort gemäß den Minsker Vereinbarungen unter feste Kontrolle zu nehmen. Wir lenken die Aufmerksamkeit darauf, dass solche Handlungen des verbrecherischen Kiewer Regimes ausschließlich auf die Eskalation der Spannung in der „ATO“-Zone gerichtet sind. Besser rechtzeitig die Aggression der Ukraine gegen die Volksrepubliken verhindern als dann die Flüchtlingsstrom in die Länder Europas zurückzuhalten.

Pressekonferenz des stellvertretenden Kommandeurs des operativen Kommandos der DVR Eduard Basurin 25.8.16


Die Lage in der DVR hat sich heftig verschärft. In den letzten 24 Stunden haben die ukrainischen Straftruppen 695 mal das Regime der Feuereinstellung verletzt.
Der Gegner verwendet weiterhin Artillerie beim Beschuss des Territoriums der Republik. Insgesamt wurden 94 Artilleriegeschosse des Kalibers 122 und 152mm, 500 Mörsergeschosse des Kalibers 82 und 120mm und 15 Panzergeschosse abgeschossen. Außerdem wurde mit Panzertechnik, Granatwerfern und Schusswaffen geschossen.
Die Kriegsverbrecher Gorbatjuk, Wodolaskij, Sabolotnyj, Subanitsch, Pantschenko und Deljatizkij haben die Beschüsse von Ortschaften der Republik mit dem Ziel der Vernichtung der friedlichen Bevölkerung fortgesetzt. In den letzten 24 Stunden wurden die folgenden Ortschaften beschossen: Sajzewo, Gorlowka, Schirokaja Balka, Jasinowataja, Alexandrowka, Wesjoloje, Spartak, Dokutschajewsk, Krutaja Balka, Kominternowo, Sachanka, Leninskoje und der Petrowskij-Bezirk von Donezk. Es wurden 14 Häuser beschädigt.
Unter den friedlichen Einwohnern gibt es acht Tote und Verletzte: Im Nikitowskij-Bezirk von Gorlowka starben Jelena Dmitrewna Kolesnikowa, geb. 1966, Jewgenija Wasiljewna Bondarj, geb. 1942, in der Folge eines direkten Treffers eines Artilleriegeschosses auf ein Haus wurden die Mitglieder der vierköpfigen Familie Panasenkowyj unterschiedlich schwer verletzt: Anatolij Iwanowitsch, geb. 1965, Ljubowj Petrowna, geb. 1973, Jewgenija Anatoljewna, geb. 1996, Wiktorija Anatoljewna, geb. 1998, und im Petrowskij-Bezirk von Donezk wurde Nikolaj Wasiljewisch Kusnezow, geb. 1976, und Jewgenij Alexandrowitsch Jekimow, geb. 1960 verletzt.
Von uns wurde die Verschiebung von von den Minsker Vereinbarungen verbotener Technik der ukrainischen Streitkräfte in der Nähe der Kontaktlinie festgestellt. So im Gebiet der folgenden Ortschaften:
Perwomajskoje, 6 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von drei 120mm-Mörsern entdeckt;
Ostroje, 11 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von vier 122mm-Haubitzen „Gwosdika“ festgestellt;
Marjinka, 1 km von der Kontaktlinie, es wurde die Stationierung von vier 82mm-Mörsern festgestellt.
Wir stellen weiterhin fest, dass der Gegner Luftaufklärung mit Drohnen betreibt. Entlang der gesamten Kontaktlinie wurden Drohnenflüge festgestellt, mit denen die Korrektur für die Artillerieabteilungen durchgeführt werden und Fotos von zivilen Infrastrukturobjekten gemacht werden.
Alle Angaben über Verletzungen der Minsker Vereinbarungen wurden an die Vertreter der OSZE und des Gemeinsamen Zentrums zur Kontrolle und Koordination übergeben.
Nach der Feier des Unabhängigkeitstags der Ukraine haben die ukrainischen Truppen die Zahl der Beschüsse der Republik mit von den Minsker Vereinbarungen verbotenen Waffen erheblich erhöht, im Zusammenhang damit wurden die Munitionslager in Bachtschewik, Nowoselowka-Wtoraja, Mirnoje aufgefüllt. Dies zeugt davon, dass der Gegner weiterhin Anstrengungen für eine weitere Eskalation der Spannung entlang der Kontaktlinie einsetzt.
Auch ist eine Aktivierung der Tätigkeit von Diversions- und Erkundungsgruppen aus den Spezialoperationskräften der ukrainischen Streitkräfte im Kujbyschewskij-Bezirk von Donezk festzustellen, wo nach unseren Informationen Diversionen an Wasserreinigungsobjekten geplant sind.
In der Folge von gezielten Beschüssen vernichten die ukrainischen Straftruppen weiterhin Infrastrukturobjekte in den Ortschaften der Republik. So wurden in der Folge von Artillerie- und Mörserbeschuss in Gorlowka 40 Transformatorunterstationen vom Strom abgeschnitten. Derzeit führen die Arbeiter der Störungsdienste Arbeiten zur Wiederinbetriebnahme der Stromversorgung durch.
Im Zusammenhang mit der Vergrößerung der Zahl der Beschüsse von Seiten der ukrainischen Streitkräfte und der Aktivierung der Spezialoperationskräfte des Gegners zur Durchführung von Diversionen an lebenswichtigen Objekten ruft die Weigerung der OSZE-Beobachter diese Verletzungen zu registrieren Unverständnis hervor.
So weigerten sich am 24. August Vertreter des Donezker Büros der OSZE-Mission in der Ukraine nach Jasinowataja zu fahren, um einen weiteren Fakt der Anwendung von von den Minsker Vereinbarungen verbotener Waffenarten durch die ukrainischen Streitkräfte zu registrieren. Im Büro der OSZE-Mission wurde die Weigerung damit begründet, dass „… in Jasinowataja die Patrouillen der Mission einer erhöhten Gefährdung ausgesetzt sind, was nicht zulässig ist…“. Dieser Fall ist bei weitem nicht der erste, wo Mitarbeiter der Beobachtermission sich weigern ihre Verpflichtung zur Feststellung von Fakten von Verletzung des Regimes der Feuereinstellung durch die ukrainischen Straftruppen zu erfüllen. Häufig wird als Ursache, warum die Patrouillen nicht an einem Beschussort zur Durchführung von Ermittlungen sein können, von den Vertreten der OSZE genannt: Fehlen des nötigen Sicherheitslevels für die Mitglieder der OSZE-Mission, ein Mangel an Patrouillen in dem genannten Gebiet oder die Durchführung einer Rotation der Mitarbeiter der OSZE. Als schwerwiegende Argumente gelten nach Meinung der OSZE-Mitarbeiter auch das Ende des Arbeitstags oder ein Unwille „… in der Rolle eines lebenden Schilds für Vertreter der Volksmiliz der DVR aufzutreten“.
Wir merken an, dass am 24. August etwa um 13:35 der westliche Teil von Jasinowataja, der sich in unmittelbarer Nähe der Abgrenzungslinie befindet, ein weiteres Mal mit Artillerie beschossen wurde. Während dieses Beschusses wurden von russischen Offizieren der Beobachtergruppe des Gemeinsamen Zentrums zur Kontrolle und Koordination von Fragen der Feuereinstellung und der Stabilisierung der Lage an der Abgrenzungslinie neun Explosionen von Artilleriegeschossen des Kalibers 122mm festgestellt. Drei von ihnen detonierten weniger als 200m von dem Beobachtungsposten des Gemeinsamen Zentrums entfernt, was zur Notwendigkeit einer Notfallevakuierung der russischen Beobachter in einen Schutzraum führte. Keiner der russischen Offiziere wurde verletzt. Dieser Artilleriebeschuss war schon der vierte im letzten Monat, wo das Leben russischer Offiziere des Gemeinsamen Zentrums unmittelbar gefährdet war. Seit Ende Juli wurde mit 122mm- und 152mm-Geschossen von Seiten der ukrainischen Streitkräfte Stationierungsorte von Beobachtungspunkten des Gemeinsamen Zentrums im Gebiet des Donezker Flughafens, von Alexadrowka und zweimal in Jasinowataja beschossen.
In diesem Zusammenhang wenden wir uns an den stellvertretenden Leiter der OSZE-Mission Alexander Hug, dass er seine Untergebenen an die Erfüllung ihrer funktionalen Verpflichtungen gemäß dem Mandat der Mission erinnert, im vollem Umfang und nicht wahlweise oder wenn es passt.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Poroschenko, was jetzt? Keine Angst. Bereite dich einfach nur vor. Die, Deine Nazis, holen Dich…Sie schlitzen dich kurz und schmerzlos auf.

Ну и что теперь, Порошенко? Не бойся. Просто готовься. Они, твои нацисты, придут за тобой… Они тебя не больно зарежут.

_______________________________________________________________
Die Ukraine verliert mehr und mehr die Angst, sich gegen den von Deutschland- der EU und Amerika hochgeputschten Regierung, durch eingepflanzten Hass gegeneinander, zu lösen. Mörder werden wieder öffentlich auch  als das betitelt, was sie sind. Mörder. Die willigen Erfüllungsgehilfen des Kapitals werden bald verschwunden sein….

In der Parteienlandschaft der Ukraine angesiedelte  Friedensaktivisten gewinnen wieder mehr und mehr an Bedeutung . Wie  WASSILIJ VOLGA, Chef der linken Kräfte in der “Union der Linken “

PDF НАЦИСТЫ-ПРОТИВ-ПОРОШЕНКО

11042984_1382612202056208_1134492704499323424_nNAZIS GEGEN POROSCHENKO. DER KREIS HAT SICH GESCHLOSSEN. WASSILIJ VOLGA.
OUN verlangt die Fortsetzung der Revolution.
OUN verlangt nach dem Blut von Poroschenko, Grizak und Matios.
So ist es, Petr Alexejewitsch. Und was ist jetzt?
Und du, Petr Alexejewitsch, hast gedacht, dass es anders wird? Nein, lass die Hoffnung. Es wird nix. Keine Angst. Bereite dich vor. Man kann nicht ewig auf den zwei Stühlen sitzen. Du hast dich rundum verlogen, Petr Alexejewitsch. Mit den Nazis wolltest du ein Nazi sein, den Europäern hast du die Lügengeschichten über Demokratie erzählt, und in Russland hast du gleichzeitig deine Geschäfte gemacht.
Und das war’s. Der Kreis hat sich geschlossen. Es war ein ziemlich kleiner Kreis. Und den Ausweg gibt es nicht mehr, Alexejewitsch. Nicht mehr.
Aber du brauchst keine Angst zu haben. Sie schlitzen dich kurz und schmerzlos auf. Zack – und schon bist du auf dem Himmel. Sie sind doch Profis. Du hast doch selbst das Geld für ihre Ausbildung gegeben. Jetzt kannst du prüfen, was sie gelernt haben.
Und niemand wird nach dir weinen, Alexejewitsch. Keine einzige Seele wird heulen, als deine Nazis deine Eingeweide auf der Bankowaja Straße statt einer Weihnachtskette aufhängen werden. Sogar im Gegenteil. Im Gegenteil! Viele werden sich freuen.
So weit hast du die Menschen gebracht. Sie freuen sich doch, als deine Fernseher ihnen über die Morde erzählen. Und du selbst hast dich gefreut, als du über die Kinder in den Bombenkellern erzählt hast. Weißt du das noch? Hast du das nicht vergessen? Na ja. Du hast alles noch vor dir, Petr Alexejewitsch. Alles ist noch vor dir.

Weißt du noch die Bibelweisheit? Unser Herr und Heiland Jesus sagte einmal deinem Namensbruder Petrus: „Leg den Schwert zurück auf seinen Platz, weil alle, die das Schwert genommen haben, vom Schwert sterben werden“. Und es gibt keine Alternative, Petr Alexejewitsch. Keine.
Weil der liebe Gott,  bekanntlich immer Recht hat.
Wassilij Volga.

BKA1

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Die Speerspitze der Nato, beginnt ihren Angriffs-Krieg gegen Russland über Olympia

Kausale Zusammenhänge auch mit dem Bürgerkrieg in der Ukraine müssen erkannt werden von ALLEN. Nichts ist mehr wie uns die Geschichtsbücher erzählen. Die sich permenent wandelnde “Alternative“ Medienlandschaft“, zwingt auch den Kriegslustigen neue Regeln auf. Erkennen und Handeln.

Zeitgeschehen kommentiert

Diese Bundeswehr hat jede Ehre verloren.
.
Kein Brigadegeneral. Kein  Flottillenadmiral. Kein Generalmajor. Kein Konteradmiral Kein Generalleutnant.  Kein Vizeadmiral. Kein General. Kein Admiral..

…haut der Verteidigungsministerin in die Schnautze, wenn sie in ihrem Namen mit der Bildzeitung das gesamte russische Volk beleidigt.

46 Willst Du Stabsgefreiter Oberstabsgefreiter werden bei einer solchen Heeresführung ?
Schütze, Flieger, Matrose, Gefreiter, Obergefreiter, Hauptgefreiter,  haltet ihr  weiter schön brav die Fresse ?

Dann macht mal so weiter….

Wer Krieg will, muß das Volk bis in die Haarspitzen mobilisieren für das Feindbild. Doch im Zeitalter des Internet funktioniert es nicht mehr so, wie gewünscht. Das deutsche Volk hat gelernt mit der Situation umzugehen. Nun startet man die verschiedenen Pläne B-C-D … heißt : Wenn es nicht gelingt das eigene Volk zur Raserei zu bringen, dann das Volk des Feindes. Wie besser, wie zweckdienlicher, kann man es zu Zeiten von Olympia tun, als mit der “Nato-Armee Bundeswehr“ das Zivil-Volk des Feindes zu beleidigen.

Ursprünglichen Post anzeigen 161 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

ARAMIS

  

Dieses Video steht heute ganz alleine. Es ist der Film, den Graham Phillips über einen Milizionär gemacht hat, den er öfter interviewt hatte und der im Kampf um Debalzewo gefallen ist. Es ist ein ruhiges und nahes Porträt eines Mannes, das gleichzeitig dem Charakter des Donbass ein Denkmal setzt.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Ich lass mich von Brüssel & Berlin nicht sanktionieren. Ich fliege auf die KRIM

Я не позволю Брюсселю и Берлину навязать мне санкции PDF

Jetzt seit ihr alle gefragt … Gesucht werden die künftigen KRIM-WahrheitsBotschafter

 Сейчас мы спрашиваем вас всех Мы ищем будущих посланников правды для КРЫМА

2015krim

Jetzt seit ihr alle gefragt … Gesucht werden die künftigen KRIM-WahrheitsBotschafter 3

Der Artikel selbst ist dann fertig, wenn ein par Flieger voll Menschen in Deutschland und Österreich abheben, um ein Wochenende im Oktober 2016  auf der KRIM zu landen. Dort mit gutem deutschem Bier und dem besten KRIM-WEIN  “Friedenspolitik des kleinen Mannes“ praktizieren . Ganz nebenbei  diesen Ar………der Weltpolitik zeigen, dass sie uns kreuzweise a. A…. l….. können.  Wir wollen ein ganz tolles Wochenende mit den Krimbewohner erleben, uns zurück fliegen lassen und beginnen, gemeinsam der Welt die eigene , erlebte Wahrheit zu erzählen. Ab sofort sind wir alle die KrimBotschafter.

Kein kommerzielles Projekt

Bevor man zu den Einzelheiten kommt, eben unbedingt bitte die Tatsache registrieren, dass es sich hier NICHT um ein kommerzielles Projekt handelt, sondern ich werde hier selbst mit dem Team von voicedonbass NUR organisatorisch tätig. Wir werden komplett alles im Sinne eines jeden Einzelnen Teilnehmers so…

Ursprünglichen Post anzeigen 260 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Denkst Du an Ukraine, denkst Du an: ihren Händen klebt Blut · für den Todverantwortlich sein · MenschenLeben auf dem Gewissen haben· Menschen umgebracht haben · Mörder sein.

Es gibt Momente, dann kann man es nicht mehr hören. Nicht mehr sehen. Man will einfach nichts mehr wissen. Kinder sterben durch ukrainische Mörderhand. Alte werden zerrissen. Politiker mit Bomben gefüttert. Eine Zusammenfassung der Lage in der Ukraine durch ins deutsche übersetzte (Untertitel ) eines Interviews, sowie weitere Anmerkungen zu kausalen Zusammenhängen  in einer Reihe von Links von Dagmar Henn, auf dem  The Vineyard Saker – Deutsche Version

Galgenvogel
Nachfolgende Videos. Natürlich Kein Unfall. Einfach nur die Fortsetzung in bewegten Bilder der Assoziationen zur  Ukraine-Poroschenko und RADA

An ihren Händen klebt nun auch das das Blut des Igor Wenediktowitsch Plotnizki

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Der einzige der langsam versteht, wie die Merkel-EU die Ukraine bescheißen will…

Единственный, кто понемногу начал понимать, как Евросоюз во главе с Меркель хотят обмануть УкраинуPDF.
_________________________________________________________________________

MORATORIUM auf die EU!   UND ZWAR SOFORT!  PDF Version aus dem Facebook.  

Das soll dringend gemacht werden! Die Vereinbarung über das Freihandelsabkommen mit der EU – das ist nicht einfach Unsinn; das ist eine gezielte Diversion  gegen die Ukraine.
Anmerkung Übersetzung:                                                                                 Zu Moratorium: Sofortiger Stopp ( Stornierung )                                 Zu Diversion :  Gemeint ist hier ein “millitärstrategischer Begriff. Eine Abteilung für Spezialkampfführung soll mittels Diversion, Spionage und Sabotage in Spannungsperioden oder im Kriegsfall eine militärische Besetzung des „Operationsgebietes“ vorbereiten.

Jeder hüpfende „Bewusste“, der ein genaues Umsetzen der Vereinbarung über die Freihandelszone mit der EU verlangt, hüpft auf dem Deckel des Sarges, auf dem versucht wird, noch halbwegs lebende Ukraine zu begraben. Schon heute zahlt jede ukrainische Familie für dieses Hüpfen. Durch die Betriebskosten, die Armut, die teuren Preisen, die Arbeitslosigkeit.

Ich werde nicht alle Tatsachen auflisten, die schon im Überangebot allgemein zugänglich vorhanden sind, ich sage nur über eines. Die unterschriebene Vereinbarung sieht vor, dass Ukraine verpflichtet wird, alle 30 000 km Eisenbahn von der Breitspur auf die Schmalspur umzubauen. Auf die Schmalspur, ihr Christen! Könnt ihr euch das vorstellen?! 150 Jahre lang wurde diese Eisenbahn gebaut. 150 Jahre lang hatten sie die Breite 1520 mm. Und heute, falls wir diese voller mörderichem Idiotismus strotzende Vereinbarung über die Freihandelszone mit der EU umsetzen wollen, müssen wir alle Gleise, im ganzen Land, im ganzen verzweigten Netz der Eisenbahn der Ukraine auf die Schmalspur umbauen. Auf die Breite 1435 mm. So hat die EU dies befohlen.

Und das Ganze auf eigene Kosten. Über 100 000 000 000 Dollar werden für diese Arbeit benötigt. Und das ist noch nicht alles. Auf der Eisenbahn der Ukraine fahren 123 500 Eisenbahnwagen, die von 6 100 Lokomotiven hin und her geschleppt werden. Und bei jedem einzelnen davon wird ein Wechsel der Radpaaren erforderlich. Sie sind geschmiedet. Sie alle müssen zum Umschmelzen und Umschmieden geschickt werden. Das sind weitere Zehnmilliarden Dollar.

Und das ist nur was die Eisenbahn betrifft. Aber außerdem wird es für uns erforderlich, eigene chemische Industrie, Metallurgie und Maschinenbau, Tierhaltung und Zuckerherstellung zu vernichten; Betriebskosten zu erhöhen und die Waffenherstellung zu beseitigen.

Moratorium! Sofort! Stornierung des Assoziierungsabkommens mit der EU und der Vereinbarung über die Freihandelszone mit der EU.

Und wollen wir nicht mehr alles unterschreiben, was uns vor die Nase geschoben wird. Oder lernen wir zumindest, zu lesen, bevor wir unter den internationalen Vereinbarungen unser Kreuzchen setzen.

Voicedonbass:  Wassilij Volga , Chef der  kommenden politischen  Kraft in der Ukraine, der *Union der linken Kräfte* beschreibt oben seine Gedanken zur Motivation der EU, sich der Ukraine im moderen Stil der Kolonialmächte  “der Erniedrigung der Völker zu willenlosen Sklaven“ des von ihnen beherrschten Einflußgebietes des Kapitalismus.
Voicedonbass regt jedoch die Denker in der Ukraine  an, nicht damit das Denken nur aus wirtschaftlicher Sicht  einzustellen, sondern sich der strategischen Lage (aus  millitärischer Sicht)  voll bewußt zu sein. Voll bewußt zu sein heißt, jedem – von Jung bis Alt zu erzählen, dass die MIllitärs natürlich bis zum letzten Ukrainer werden gegen Russland kämpfen. Zurück wird ein Menschenleeres Territorium verbleiben… Das Problem von vorhandenen  Menschen auf interissantem Territorium so sich von selbst löst.  

Aus der Vergangenheit lernen heißt auch, diese zu erforschen. 

Eben , ein in der Forschung oft vernachlässigtes Problem beim deutschen Angriff auf die Sowjetunion war die Logistik. Halder, also der bayerische General Franz Halder, prägte ja bekannterfmaßen den Feldzug gegen die Sowjetunion stärker wie jeder andere. Er  hatte den Generalquartiermeister des Heeres bereits  schon am 1. August 1940 eingeweiht.  Dessen Experten stellten dann schon im Herbst 1940 fest, dass wegen der langen Entfernungen und als schwach eingeschätzten Verkehrslinien immense Versorgungsschwierigkeiten bevorstanden, und diese Überlegungen flossen bereits in die zweite Planungsphase im Winter 1940/41 mit ein. Für die erste Angriffsphase, einen Vormarsch über 400 Kilometer etwa bis Riga, Smolensk und Kiew, sollten noch Kraftfahrzeuge eine herausragende Rolle spielen, dann aber war ein Ausbau und die Nutzung der Eisenbahnen von entscheidender Bedeutung. Das Eisenbahnnetz schien jedoch wenig leistungskräftig. Es galt also, zunächst den LKW-Einsatz optimal zu organisieren, der im Krieg gegen Frankreich bereits an seine Grenzen gestossen war, dann aber die Eisenbahnen auszubessern,gegebenenfalls auf mitteleuropäische Spurweite umzunageln und die Verkehrswege gegen Störungen, darunter Angriffe, zu sichern.

.
001Damals musste  alles in fliegender Hast geschehen, um dem Gegner keine Möglichkeit zur Reorganisation von Abwehrlinien und Einheiten zu geben. Doch die komplette Umrüsung der UK-Breitspurnorm  auf die Westnorm war für Hitler wichtig, – und ist es heute für die EU wichtig. Wichtig , weil…..

Heute sieht das aus millitärischer Sicht natürlich etwas anders aus. Doch ohne die Eisenbahn geht das nicht. Wassilij Volga beginnt die Aufklärung. Dies unermüdlich, angstlos und sehr engagiert für den Frieden. Die Ukraine wird es verstehen. Nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht.
Die Stationierung des Raketenschirms des Westens macht neben dem Angriff auf Russland natürlich auch Sinn, wenn man langfristig denkt und dabei die eigenen Aufmarschgebiete bestmöglich vor Luftangriffen schützen will. Ist doch ganz einfach. Ganz logisch für den, der es verstehen will.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Die *Tempelreinigung* in Kiew wurde proklamiert

Василий Александрович Волга УКРАИНА ПРАВОСЛАВНАЯ
.
Voicedonbass:  Wassilij Volga , Chef der  kommenden politischen  Kraft in der Ukraine, der *Union der linken Kräfte* beschreibt seine Gedanken zu den Hunderttausenden Pilgern  der Friedensmärsche.

01
Die Ukrainer verstehen, dass die  “Reinigung“ der Ukraine von den Vertretern der Kolonialmächte USA-Deutschland-Frankreich und den den weiteren Mitläufern der EU,  nur noch mit der Einheit des Glaubens und Gottes Hilfe zu schaffen ist. Millionen Seelen  auf dem *Dreiwochenmarsch* auf die  Stadthalterstadt des Kapitals, vor den Toren Moskaus, werden auch dem Boxerkönig in Kürze zeigen, dass es sich doch besser in Berlin oder Paris wird leben lassen, als von geschundenen Seelen durch die Stadt gejagt zu werden, wenn die Ikonen nach dem Marsch wieder an ihren angstammten Plätzen stehen. Wassilij Volga beginnt seine Gedanken mit einem wahren Zitat von Jesus. Wir von Voicedonbass erinnern an die Bewertung des Folgenden von Wassilij Volga, dass Jesus selbst ‚auch kein “Heiliger war“. Er zeigte seinen Anhängern deutlichst, was zu tun ist, wenn das Kapital am falschen Platze sich ausbreiten will.
1

DIE CHRISTLICH-ORTHODOXE UKRAINE

Vor 2000 Jahren sagte der Herr seinen Jüngern: „Wo sich zwei oder drei in meinen Namen versammeln, bin ich unter ihnen“.

Heute haben sich in den Namen des Herren Zehntausende Ukrainer versammelt. Der Herr selbst war unter ihnen. Und was haben wir gesehen?

Ukraine ist unser Land! Ein christlich-orthodoxes Land!

Wir haben gesehen, dass Satanisten, Nazis und andere Exhibitionisten keine Macht gegen die christlich-orthodoxen Menschen haben.

Wir haben nun  begriffen, dass es keinen ungesteuerten Radikalismus gibt. Alle sogenannten Radikalen wurden erschaffen, regiert und gesteuert von der amtierenden Macht zwecks Erreichung ihrer verbrecherischen Ziele. Und falls sie – diese Radikalen – kein Befehl von Avakov oder Poroschenko erhalten, trinken sie ruhig Bier zu Hause und versaufen ihre Gehälter, die für die Raube und Morde bekommen.

 

Wir haben gesehen, dass gerade wir das Volk der Ukraine sind. Und wir haben uns Gedanken gemacht: was ist es denn für eine Strafe, die uns schon seit zwei Jahre plagt? Wofür haben wir Maidan und wofür haben wir den Zivilkrieg? Und wir haben heute viel darüber gesprochen. Und wir alle waren uns einig. Das haben wir davon, dass wir das Geld viel zu sehr lieb gewonnen haben. Und das Geld ist in unserem Land wichtiger geworden, als der Mensch, wichtiger als Gott. Wir haben die Macht des Geldes über uns insoweit anerkannt, dass wir die Macht in unserem Land denen übergeben haben, die mehr davon besitzen. Und vor zwei Jahren sind wir gar gegen Gott gegangen. Wir haben einen Oligarchen zum Präsidenten gemacht. Einen Lügner und Taugenichts. Einen Menschen, der jeden von uns für ein „orthodoxes Luder“ hält.

Der Herr hatte einmal gesagt: „Niemand kann den zwei Herren gleichzeitig dienen: weil entweder wird man den einen hassen und anderen lieben wird; oder wir werden er zu einem fleißig und den anderen vernachlässigen. Ihr könnt nicht gleichzeitig dem Gott und dem Mammon dienen“.

Und heute haben wir vieles verstanden. Wir haben verstanden, dass wir an unseren Nöten selbst schuld sind. Wir haben verstanden, dass diese ganzen Teufel: Satanisten, Nazis, Altgläubigen und andere Teufelei, von Poroschenkos-Turtschinovs-Avakovs- Jazenjuks-Greußmans angeführt, uns vom lieben Gott als eine Strafe für unsere Apostasie geschickt wurde. Als eine Strafe dafür, dass Reichtum für uns wichtiger geworden ist, als Gerechtigkeit. Das Geld ist größer geworden, als der Mensch. Dass wir angefangen haben, einen Menschen nach der Menge der Sachen zu bewerten, die er besitzt. Und wir waren davon begeistert. Begeistert vom Dienen dem Mammon. Und den Menschen, der nach Gottes Vorbild erschaffen wurde, haben wir vergessen.

Und sehr viele haben den lieben Gott nicht einfach um Frieden in unserem Land und dem Ende des brüdermörderischen Kriegs gebeten, sondern auch um die Aufhellung in unseren Seelen. Sie haben ums Herrschen der Gerechtigkeit gebeten.

Und es sieht so aus, dass der lieber Gott heute das Gebet der christlich-orthodoxen Ukraine aufgenommen hat. Und wir glauben sehr, dass ab heute die Heilung unseres Landes beginnt. Lieber Gott selbst wird unser Heil sein.

Herzliche Glückwünsche zum Fest, ihr orthodoxe Christen! Und zum Sieg!

 

Autor: Frank GottschlichNoch ein Wort zu den Medien und Kirchen von  Deutschland bis Rom, zu den nicht – oder in russophobener- erfolgten Berichterstatting –  zu den Friedensmärchen russischer & ukrainischer Christen: 

Ihr alle seit zu dumm um das WORT – aber auch die Taten – des wahren Herrn zu verstehen. Euch schickte man Millionen Füße derer, denen ihr seit hunderten von Jahren das antatet, was ihr den Ukrainer noch antun wolltet.

Dann seht mal zu, wie ihr die Millionen Füße satt bekommt-….  Es wird der Tag kommen, dass eure eigenen  Kugeln sprechen werden zur Endlösung des Problemes durch den  tief in euch sitzende Faschismus. Er wird sich durchsetzen. …

 

Zu : Wassilij Volga … Inhaftiert . Geschlagen. Doch sie schafften es nicht, ihn seine Würde zu rauben. 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Spielt Nadja Sawtschenko mit der Welt, oder mit ihrem Leben? Oder , meint sie es einfach so, wie sie es sagt?

Vom Saulus zum Paulus ?

Sie lebt gefährich, speziell für den Westen  seit gestern. Seitens der Nazi-ukrainischen Regierung wird ihr der Versöhnungsversuch massiv nachtragen. Doch richtig Übel nehmen  werden es ihr die “ Sanktionsfetischisten“ in Deutschland – Brüssel und USA . Sawtschanko weiß, dass keine regulären russischen Truppen der ukrainischen Armee gegenübersteht im Donbass. Und sie sagt es öffentlich. Sie, als  wohl einzige Person momentan, der man überhaupt noch zuhört aus der Ukraine. Die Kriegsparteien sollten „miteinander reden“ und „einander zuhören“, so Sawtschenko…

Nadja, , nach der Haft in Russland zur Volksheldin in ihre Heimat gekürt, hat am Freitag für einige, die sich mit ihr befassen, gar nicht mehr so überraschendes gesagt . Sie rief auf, die Familien der Toten im Donbass um Vergebung zu bitten.
„Wir werden vieles vergeben müssen, sagt sie. Wir werden sicher auch um Vergebung bitten müssen. Wir müssen lernen, um Vergebung zu bitten und zu vergeben. Sonst gibt es keinen Frieden“, sagte die 35-jährige, die selbst im Donbass gegen die Volkswehr gekämpft hatte.

Sawtschenko, man glaubt es ohne Video kaum, rief nun dazu auf, „jene Mütter um Vergebung zu bitten, die ihren einzigen Sohn verloren haben, egal auf welcher Seite“.

Sorry Leute, wurde durch YouTupe schon gesperrt . Ging schnell, keine  10 Minuten.-) 
Doch direkt nach dem Video wird später ein Link eingebaut ….

 

>>>>>>>>>>>>   Hier Link zum Video , falls gesperrt     <<<<<<<<<<<<<< 

Mit ihrem neuen Statement sorgte Sawtschenko, mittlerweile Abgeordnete des ukrainischen Parlaments, für Verärgerung bei den Hardlinern in Kiew. „Nun haben wir den Salat“, kommentierte Anton Geraschtschenko, Berater des ukrainischen Innenministers Arsen Awakow. „Als ich Nadeschda Sawtschenkos Zitat las, glaubte ich meinen Augen nicht, bevor ich mir ihr Interview ansah“, schrieb Geraschtscheko auf Facebook. Sawtschenko hatte 2014 als Mitglied des Nazi-Bataillons Aidar gegen Volksmilizen im Donbass gekämpft. Sie wurde gefangen genommen und von einem russischen Gericht wegen Beihilfe zur Ermordung von zwei russischen Journalisten schuldig gesprochen. Am 25. Mai wurde die zu 22 Jahren Haft verurteilte Ukrainerin von Russlands Präsident Waldimir Putin begnadigt und kehrte noch am selben Tag nach Kiew zurück: Sie stieg barfuß aus dem Flugzeug und erklärte, wieder in den Donbass fahren zu wollen, um „auf dem Schlachtfeld ihr Leben für die Ukraine zu opfern“.

Bei ihren nächsten Medienauftritten beschimpfte Sawtschenko unter anderemJournalisten als Hunde und Abgeordnete als Faulenzer und erklärte sich bereit, Präsidentin zu werden. Auch rief Sawtschenko zu Verhandlungen mit den „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk auf. Ihre Aussagen sollen bereits zu Spannungen mit den Machteliten geführt haben, die jetzt, nach : “Vom Saulus zum Paulus“ sicher ihre absolute Wirkung nicht verfehlen werden, insbesondere die öffentlich sich bekennenden Nazis werden das Spießrutenlaufen beginnen, bis sie es dann ausführen.

Die Westliche Wertegemeinschaft braucht ihre Werte wieder, damit sie Bestand haben können….

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

Die Kriegsversteher von ARD & ZDF werden nicht gewinnen…

100 Liter verspritztes Blut, zerschossene Panzer und zerrissene Menschen in einem Film,
entwickeln nicht den gewünschten Effekt, dadurch die Menschen zur Besinnung kommen zu lassen.  Kein Kriegsfilm  hat  die enorme  FriedensWirkung als “Die Partitur des Krieges“. Das Leben,  dargestellt zwischen den Fronten. Alles, ohne einen Tropfen Blut. 
Der Film muss als Pflichtlektüre in jedes Klassenzimmer ,damit verstanden wird, was Krieg bedeutet. Wir alle müssen uns engagieren. Dieser Film braucht jeder. Jeder hat dann mit dem Film auch – ohne ein einziges eigenes Wort die  Erklärung, das Argument, was Frieden bedeutet.  

Das Video:
Die Entwicklung des  WIR-Gefühls  der Donezker, in den Vordergrund des Ablaufs  gestellt . Wie man die Originalversion nach Verständnis der Filmemacher erleben kann, wird nach dem Video dargestellt.

Vormerkung

Der Film war gut einen Tag im Netz  und wurde über 1500 mal angesehen. Es wird  auch in Kürze durch den Produzenten selbst ins Netz gestellt. Nach unseren heutigen Informationen als  ein Produkt, dass entstandene Kosten wieder soll helfen zu minimieren.  Das ist ja auch total in Ordnung so. Wir von Voicedonbass wollenjedoch , dass es so günstig wie möglich für den einzelnen sich gestalten kann und werden hart mit dem Produzenten verhandeln !

Jeder der sich einträgt bekommt einen Link zugesendet und kann sich dann den Film in Ruhe anschauen. Auch das Herunterladen auf den eigenen Rechner ist möglich für die Übergangszeit, dass man dann doch sich das Original in voller Länge anschaut.

.So sehen wir den Film

Vormerkung1

Die Schrecklichkeit des Krieges darzustellen, durch die Macht des leisen, oft stockenden “Wortes der Überlegung“, der Musik, zur Erhaltung der “Kultur der Geburt“ . Alles ohne einen Tropfen Blut, so doch das Sterben allgegenwärtig sich zeigt. Der Sensemann steht an jeder Ecke, weil er  aus Richtung der Ukraine mit Pfeifen und Gedonner anfliegt und seine Spuren  in den Gehirnen der Menschen hinterläßt. Der Film, aus der Sicht der Menschen, die lieber sterben als auf ihre Kultur zu verzichten. Und das auch genauso tun, wie sie es aussprechen. Sie machen ihr Ding. Die mitten im Kanonendonner auch ihre Kultur leben und sie weitergeben, indem sie sich engagieren. Ihre Waffe ist die Geige , die Gitarre, das Buch und das Opernhaus, ist einzigartig . Einzigartig wie die Menschen in Donezk. In der Summe der Summanden entstand in Donezk ein “WIR_Gefühl“, dass so einzigartig auf der Welt ist, dass man jedem Kriegsversteher den Film geben kann, ohne ein Wort. Dann gehen ihm die Argumente aus.. Dann kann man selbst mitreden….

Die ARD ließ den Film schon kurz nach Veröffentlichung in der Mediathek sperren. Jeder der den Film sich anschaut, weiß sofort um die Angst der Mächtigen der Sender, wenn sich die Wahrheit durchsetzt. Wer die Handlungen der Menschen heute in Donezk verstehen will, dem öffnet dieser Film das Tor zur Erkenntnis. Der kann mitreden, wenn die Kriegstreiber Bande in Berlin ihre Kriegspolitik über die Sender als das Mittel der Zukunft anpreisen wollen durch die ARD & ZDF, wie der Bananenverkäufer auf dem Markt. Man sollte sich wirklich auch das Original später besorgen um dem  Nachbar, der  diese ARD & ZDF Kriegs-Propaganda eben nicht versteht, von der Göbbels hätte lernen können, auszuleihen, damit er sich in Ruhe selbst seine Meinung bilden kann.

Ohne ein Wort zu sprechen, wird er es verstehen.

Ps.  Seitens Voicedonbass sehen wir diese erste Aktion auch als kleiner Test der hilft, eine ordentliche Mailingliste aufzubauen für alle Themen, die den Donbass betreffen. Und wer bis hierhin gelesen hat, ist wirklich interessiert an Ereignissen im Donbass und sollte sich eintragen.

 

. ..

 

….

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Die Seele des Donbass im Film verewigt

Ab sofort hier : 
https://voicedonbass.wordpress.com/2016/07/18/die-kriegsversteher-von-ard-zdf-werden-nicht-gewinnen/
Wir mussten von Improvisation in die Improvisitation wechseln. Die Grümnde kann jeder nachvollziehen, der sich mit Internetrecht etwas auskennt 
_______________________________________________________________

Ein leiser Film, der den Sender-Verantwortlichen  Angst macht. Er räumt ihr eigenes Lügengebilde über die “Terroristen“in Donezk  dahin wo es hingehört. Auf den Müll. Ihre Angst begründet sich auf einen politischen Wechsel, der auch kommen muß, wenn wir alle überleben wollen. Und dann wissen sie, dass sie dort hin kommen wo sie hingehören. In den Knast, sofern der Umbruch der Zeit sie nicht doch an die Wand stellt.

Unten ist eine Alternative eingebaut über Link, der sie auf einen russischen Server führt. So sollte die  Verfügbarkeit erhalten bleiben. Dank dem Einsteller .

 

video RBB1

Schon ist er da, der Link zum Film . Eimal oben und einmal unter mir🙂

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Der Sieg über die Angst ist der Tag, an dem die Friedensglocken leuten im Donbass..

Mit UPDATE  ab 12. Juli, mit  weitergeführten Berichten und Videos.

Drei „Kreuzzüge für den Frieden“ ukrainischer Christen  mit  zehntausenden Menschen, bewegen sich über hunderte KM aus 3 Himmelsrichtungen auf Kiew zu,  um so für den ersehnten Frieden zu “streiten“. Unsere Leitmedien spielen wie immer die “Drei Affen“ in der Hoffnung, dass es die Banderabande irgendwie schafft, das Problem friedlich zu lösen. Auf keinen Fall wollen sie nah mit den Kameras dabeisein um dann vielleicht über  ein Blutbad  berichten zu müssen.
Man wird von Tag zu Tag nervöser,(Berichte unten)  seitens des BanderaNazi-Regime von des Westen Gnaden, unter dem Kindermörder-Präsident Poroschenko. Wir werden nun versuchen ein  tägliches  Update einzubauen in den Artikel. Wieviel Pilger tatsächlich kiew dann auch erreichen, ist mit dem heutigen Tage nicht zu sagen. Schon deshalb nicht, weil der verantwortliche Innenminister sehr viel Zeit hat um eine für das Regime günstige Abwehrstrategie umzusetzen. Laut verläßlichen Frontangaben auf  DVR-Seite  , wurden schon “Truppenbewegungen“ registriert, die man wohl in Kiew benötigen wird.

 

ГЛАВНАЯ ПРОБЛЕМА ПАРТИИ ВОЙНЫ

Wassilij Volga, Chef der “Union der Linken“ und Hoffnungsträger für Gerechtigkeit und Frieden in der Ukraine :   Крестный ход для украинской «партии войны» – это сверхпроблема!

Die Prozessionen sind  für die ukrainische „Kriegspartei“ ein Riesenproblem!
(Aufgrund dem (wohl) Fakt, dass sich aus 2 Richtungen sehr viele Menschen nach Kiew begeben, wird der  Artikel  je nach Sachstand erweitert/ aktualisiert)


Einen freien Zugang für die Pilger nach Kiew zuzulassen heißt für die Kriegspartei nicht nur zu anerkennen, dass die christlich orthodoxe Ukraine lebt und unbesiegbar ist. Das heißt vor allem – den Sieg der Ukrainer über ihre Angst zu anerkennen. Die Vereinigung beider Kolonnen der Prozession in Kiew und das gemeinsame Gebet der Zehntausenden orthodoxen Christen aus der West- und Ostukraine werden den Ukrainern zeigen, dass sie keine Angst zu haben brauchen. Dass „der König doch nackt ist!“
Es gibt kein Zweifel daran, dass im Falle der erfolgreichen Vollendung der Prozession wir eine Wiedergeburt der politischen Aktivität der Volksbewegungen und politischen Parteien erleben würden, die heutzutage unterdrückt und verfolgt werden. Man sieht jetzt schon, dass es zu einem lawinenartigen Vorgang wird, der die Nazis und die Anhänger des Kriegs von der politischen Karte der Ukraine wegfegen wird.
Gerade das – die Verlust der Angst vor den Nazis von den Ukrainern –gerade das ist das Hauptproblem der amtierenden ukrainischen Macht. Das Hauptproblem der „Kriegspartei“.
Was wird die Macht unternehmen? Schreitet sie in ihrem volksfeindlichen Rausch bis zum Wahnsinn? Wird sie das Blut der orthodoxen Christen vergießen? Das weiß ich nicht. Ich bete lieben Gott, uns alle zu schützen und die Wahnsinnigen vor dem Wahnsinn zu bewahren.

Василий Александрович Волга
ГЛАВНАЯ ПРОБЛЕМА ПАРТИИ ВОЙНЫ
Крестный ход для украинской «партии войны» – это сверхпроблема!
Допустить свободный вход паломников в Киев – это не просто признать, что православная Украина жива и непобедима. Это, прежде всего, признать победу украинцев над страхом. Воссоединение колонн Крестного Хода в Киеве и совместная молитва десятков тысяч православных христиан Востока и Запада Украины, покажет украинцам, что бояться нечего. Что «король-то голый»!
Нет никаких сомнений в том, что, в случае успешного завершения Крестного Хода, мы увидим возрождение публичной активности тех общественных движений и политических партий, которые сегодня переживают репрессии и гонения. Уже видно, что это станет лавинообразным процессом, который сметет нацистов и сторонников войны с политической карты Украины.
Вот именно это – потеря украинцами страха перед нацистами – именно это и является главной проблемой действующей украинской власти. Главной проблемой «партии войны».
Что предпримет власть? Дойдет ли она в своем антинародном угаре до безумия? Прольет ли она кровь православных? Не знаю. Молю Бога защитить всех нас и удержать безумных от безумия.

 

 

Eingefügt 13.Juli 2016

+++ UKRAINISCHE NAZIS & MAIDAN-RADIKALE RUFEN ZU GEWALT UND ZUM STOPPEN DER GESTARTETEN FRIEDENSMÄRSCHE FÜR DEN FRIEDEN AUF !!! +++

Zehntausende ukrainisch & russisch-orhtodoxe Ukrainer nehmen an den aktuell angelaufenen Friedensmärschen nach Kiew teil. Drei Friedensmärsche sind bereits gestartet und zwar aus der Ostukraine, der Westukraine und der Südukraine!

Ukrainische Nazis und Maidan-Radikale spucken Gift und Galle. Sie drohen den Marschierenden mit Gewalt.

Hier die Links als Nachweis ihrer Hetze:

Ilya Kiwa, der ehemalige Chef der Anti-Drogen-Behörde der Ukraine und rechtsradikales Mitglied des Kiewer Regimes, und Führer des ukra-faschistischen Söldner-Bataillons „Poltawa“ – ruft im ukrainischen TV offen dazu auf eine „Bewegung“ zu starten, die das berühmte Kiewer Höhlenkloster von den „Russen“ (gemeint: ukrainisch & russischen-orthodoxen Ukrainern) „befreien“ soll – gegebenenfalls gewaltsam:http://24tv.ua/…/skandalnyj_kiva_beretsja_za_osvobozhdenie_…

Hier weitere ukrainische Nazis und Mitglieder des Kiewer Regimes mit öffentlichen Aufrufen diese beiden Friedensmärsche umgehend zu stoppen, zu unterbinden, nicht nach Kiew hineinzulassen, die orthodoxe Kirche schnellstmöglich zu verbieten oder die Marschteilnehmer gar zu erschießen, denn es seien entweder alles „Separatisten“ oder „Agenten Putins“. Und wenn es das Kiewer Regime als „Regierung“ nicht „darf“, solle es die ukrainische Nazi-Organisation „Rechter Sektor“ übernehmen:

Yur Ogrysko, ehemaliger ukrainischer Außenminister und Unterstützer des heutigen Kiewer Regimes in „beratender“ Funktion für die Außenpolitik ruft dazu auf die orthodoxe Kirche in der Ukraine mit ihren rund 20 Millionen ukrainischen Gläubigen zu verbieten:https://twitter.com/Ogrysko/status/752107320583290880[https://twitter.com/…/752107320583290880&h=4aqh_4nijaqgx5g_…]

Yuriy Romanenko, ein Maidan-Radikaler und heutiger Politologe, der die neue nationalistische Ideologie des Kiewer Regimes im ukrainischen TV aktiv bewirbt, verspricht entlang des „Kreuzzugs“ (Friedensmarsches) große Kreuze aufzustellen, wo die marschierenden gläubigen orthodoxen Ukraine gekreuzigt werden sollen, wie einst die Aufständischen des Spartakus-Aufstands:https://www.facebook.com/yuriy.romanenko/posts/1142850369070026

Kurz danach fordert dieser Yuriy Romanenko die ukrainische Nazi-Organisation „Rechter Sektor“ auf die „Initiative“ zu ergreiffen um diesen Marsch zu stoppen:https://www.facebook.com/yuriy.romanenko/posts/1142862149068848

Ilya Kiwa im ukrainischen hromadske.tv, die Heiligstätten wie das Kiewer Höhlennkloster sollen den orthodoxen gläubigen Ukrainern und der UPZ (ukrainisch-orthodoxen Kirche) weggenommen werden, also enteignet:https://www.youtube.com/watch?v=5IdfFNtOSAI[https://www.youtube.com/watch%3fv%3d5idffntosai&h=maqhstawt…]

Ilya Kiwa auf seinem Facebook: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=643554799136007&set=a.118987351592757.24162.100004444778679&type=3

Roman Donik, einer der Maidan-Radikalen und heutiger „Volunteer-Chef“ des Kiewer Regimes, der die Versorgung & Spenden für die ukra-faschistischen Söldner-Bataillone koordiniert – ruft offen dazu auf einen kleinen Bürgerkrieg zu starten und Mitglieder der orthodoxen Kirche und die Friedensmarschteilnehmer schlichtweg zu erschießen:https://www.facebook.com/skitalec/posts/1180223592009600

VIktoria Reznichenko, eine Maidan-Radikalen und Mitglied des ukra-faschistischen Söldner-Bataillons „Zolotye Vorota“:http://putnik1.livejournal.com/4328951.html
Siehe unter dem Link das Foto mit ihr und ihrem Kind, wie sie mit Hitlergruß posiert)

Olesya Borsuk – eine andere bekannte Maidan-Radikalin, die um Gelder für die ukra-faschistischen „Freiwilligen“ und Söldner-Bataillone landesweit wirbt – spricht davon dass es alles „Agenten“ seine, die ihren Marsch dazu nutzen wollen in Kiew „Unruhe“ zu stiften und einen Staatsumsturz durchzuführen:
https://www.facebook.com/lesya.borsyk/posts/1167080273363150

Geroge Tuka, ein Mitglied des Kiewer Regimes und vom Regime ernannter Gauleiter der Donezker Region spricht von „eckelhaftem Marsch“, der fordert den Friedensmarsch zu unterbinden:
https://www.facebook.com/george.tuka/posts/991701030944300

Artem Schewchenko, der Speaker des ukrainischen Innenministeriums, spricht davon dass das Kiewer Regime den Friedensmarsch genau beobachte und massive „Kräfte“ der Nazionalgarde nach Kiew verlege:
http://obozrevatel.com/…/49657-krestnyij-hod-upts-mp-v-nats…

Zoryan Shkiryak, der offizielle Berater des ukrainischen Innenministers, spricht davon dass der Friedensmarsch eine „geplante Provokation“ des russischen Geheimdienstes FSB sei und zu den Plänen des „Kreml“ gehöre. Man werde alles dafür tun dies zu unterbinden:
https://www.facebook.com/zoryan.zoryan/posts/1124724974255115

Andrey Parubij, der bekannte ukrainische Nazi und heutige Speaker des ukrainischen Parlaments Rada & Mit-Organisator des blutigen „Massakers von Odessa“ vom 02.Mai.2014, spricht davon dass es ein Versuch sei die „Ukraine“ (sprich Kiewer Regime) im Interesse Russlands zu „destabilisieren“. Er fordert das Innenministerium auf alles erdenkliche zu tun, um dies zu verhindern und „profilaktische Gespräche“ mit den Teilnehmern zu führen (gemeint ist wohl eindringliche Gewaltanwendung):
http://www.pravda.com.ua/news/2016/07/11/7114365/

usw. da es noch weitere Hunderte solcher panischen und teils gewaltbereiten Aufrufe seitens der Unterstützer & Mitglieder des Kiewer Regimes, sowie der ukrainischen Nazis und Maidan-Radikalen gibt.

________________________________________________________________
13.Juli 2016

 


Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Wir werden von Berlin&Brüssel ins Grab regiert und wir Idioten lassen es zu..

Frieden mit Russland

Die Idioten_Eliten  reißen uns tiefer und tiefer in die Scheiße …
Das „Gerede“, dass Russland das Baltikum angreifen wolle, sei „idiotisch“, sagt Sergej Karaganow im Interview mit dem SPIEGEL.

Sergej Russian political scientist Sergey Karaganov poses for a portrait in his office at home, July 02 2016, Bakovka, Moscow region, RussiaPhotographer: Dmitri Beliakov/ for Der Spiegel

Genug Väkaliensprache ?

Wir kennen ja das unsägliche theoretische Gerede der Eliten seit einigen Jahren zur Genüge. Als Idioten bezeichnet sie jeder, der etwas ehrlich zu sich selbst ist.  Nun wirds aber richtig ernst- und alle stecken immer noch den Kopf in den Sand.

Weil sich Polen und die baltischen Staaten von Moskau bedroht fühlen, will die Nato an ihrer Ostflanke vier Bataillone mit insgesamt 4000 Soldaten stationieren. Russland nennt das eine „Provokation“. Und jeder “Normale“ nennt das auch eine Provokation.  „Im Falle einer Krise werden genau diese Waffen (Anm.-als erste-) vernichtet, sagt Karaganow…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.421 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

UK-Banderas *sauer*. EU Ost-Aussengrenze macht die *Schotten Dicht*

Украинские бандеровцы сердятся: Евросоюз закрывает от них свои восточные границы.

Zum Nato-Gipfel und Weltjugendtage in Polen, sind auch die Ukrainer unerwünscht, die sonst im “kleinen Grenzverkehr“ täglich “sich ihr Brot in Polen verdienen.

Viele unter ihnen, die sogar bereit waren/sind wegen der EU-Freiheit ihre russisch sprechenden “ukrainischen Brüder“ im Osten zu töten. Verständlich ihre Wut, die sie nun an sich nicht wehrenden Gegenständen auslassen, wie an den Donbass-Kinder und Alten. Das haben sie gelernt, dass können sie. Gratulation Ukraine zu deinen Bürgern.

0000001

Перед саммитом НАТО в Варшаве выяснилось, что украинцы, которые ежедневно зарабатывали свой кусок хлеба в Польше, оказались там нежелательными гостями. Многие из них, которые даже были и остаются готовы ради „европейской свободы“ убивать своих русскоговорящих братьев на Востоке. Можно понять их ярость, которую они срывают на вещах, не способных дать сдачи, как и дети и старики Донбасса. Этому они научились, это они умеют. Поздравляем Украину с ее гражданами!

Quelle : DZENNIK  NARODOWE

0000002a

 

Es gibt nichts mehr, was es nicht gibt. Wird der Rest des Donbass noch einmal den Mut zum Widerstand aufbringen. Wohl eher nicht, wenn man sogar die Banderaverehrung mit Blasmusik untermauert.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Die Helfershelfer der Kriegsteufel und ihre menschenverachtenden Methoden

Помощники дьявола – поджигатели войны и их методы презрения человекa_PDF

Die russische  Propagandalüge des Krieges im Donbass….
*Lisa  *, die durch Erwachsene mißhandelte minderjährige Russlanddeutsche,  soll nun als  Kronzeuge dafür herhalten nach ARD-Vorgabe, dass  die nun 10.000 (zehntausend) durch die Ukrainische Armee getöteten Zivilisten, bestialisch ermordeten Donbass-Menschen, überhaupt nicht tot sind. Man will  die Zuschauer glaubend machen, der  Krieg als solches sei schon  ein russisches Propagandamärchen, dass keiner Beachtung verdient. Eben , weil man als ARD & ZDF selbst nicht darüber wahrheitsbezogen berichtet, will man den Zuschauer dazu bringen,   dass Gesehene im Film von Mark Bartalmai einfach zu ignorieren. Zu ignorieren, weil der Reporter selbst eben ein Verbrecher wäre.
So einfach ist ARD Propaganda analysierbar, so einfach erlerntes kriminelles – banden-mäßiges  Handeln zu beschreiben. Bei FAKT, hat das Verbrechen sogar einen Namen. Thomas Kausch.

2.version

Was für ein abartig veranlagter Mensch muß  der zuständige Intendant der ARD   doch sein, der einen  Thomas Kausch, wider besseren Wissens  gewähren läßt, ohne dem Kausch zumindest mal “eine runter zu hauen“. Nun werden durch diese Verbrecher, auch noch die wenigen, die den Auftrag als Journalist noch wahrnehmen, den Menschen in Europa einfach nur die Wahrheit zu sagen, als Lügner kriminalisiert.

Der Aufstand der Anständigen …

Es wird Zeit, weil es einfach zu gefährlich wird, die Schweinebande weiter gewähren zu lassen. Wir alle “Normalen“ müssen wirklich starten, diese Brut der Menschenverachtung in den Sendeanstalten der ARD & ZDF zu stoppen.
Wer sich nun die Zeit nehmen will, kann sich anhand des ungeschnittenen Videos des gesamten Interviews selbst überzeugen, welche kriminelle Energie die Redaktion leitet, aus schwarz weiß – und umgekehrt machen zu wollen.

04.Juli eingefügt, da hier eingestelltes Video des kompletten Interviews mit Mark, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf Veranlassung der ARD auf Youtupe entfernt wurde.

00001

Und Leute, schaut doch mal in eure Geldbörsen. Vielleicht findet ihr doch ein par Euro die ihr Mark senden könnt. Das Paradoxe und Schweinische an der Sache ist es tatsächlich natürlich auch, dass sich diese Drecksäcke tatsächlich noch  von GEZ-Gebühren bezahlen lassen, die Menschenwürde von MARK IN DEN DRECK ZU TRETEN:

 

Die Wahrheit . Der Film

Stoppen, auch aus anderen Gründen …

Die Verherrlichung durch die ARD der Grünen Idee der sexuellen Freiheit mit Minderjährigen, als die ultimative, allüberragende Meinung der Demokratiebewegung den Menschen  in die Gehirne hämmern zu wollen , muß aufhören. Wir müssen dieses Verbrecherpack zurechtstutzen, dass unsere Kinder als Sexobjekte der eigenen Gier sehen. Und uns Eltern das auch noch als Normal verkaufen wollen. Eingesperrt gehört dieses Pack, dass es tatsächlich nicht als Vergewaltigung ansieht, wenn erwachsene Menschen , minderjährige Kinder mittels “was auch immer“ zu sexuellen Handlungen motivieren.

fakt lisa

Für alle, die den Zusammenhang nicht verstehen. Alles was in Verbindung der Lisa gesprochen wird, ist für die Verbrecher Russenpropaganda. Und im gleichen Atemzug sagt uns die Verbrecherbande, dass es die deutsche Öffentlichkeit nunmehr schon den Sex mit Minderjährigen gefälligst zu akzeptieren hat. Erst Recht sollen die Russen die Fressen halten. Das sagt uns FAKT. Man muss es nur lesen können, bzw. verstehen, was bei den Zuschauern “Otto Normal“ ankommt von dem was der Verbrecher sagt, und dem, was die Zuschauer zwischen den Zeilen lesen, weil sie es zwischen den Zeilen lesen sollen.

Und die Russlanddeutschen ?

Neben der Vertuschung des Krieges der Ukraine gegen das eigene russisch sprechende Volk, soll es nun auch noch  als russische Propaganda durch das deutsche Volk gewertet werden, wenn Russlanddeutsche eben für die eigenen Kinder es als NORMAL ansehen, dass man die erwachsene Täter, die Minderjährige zu sexuellen Handlungen nötigen, eben auch als Verwaltigungstäter angeklagt.
Alles hat seine Zeit. Wir sollten gemeinsam dafür eintreten, dass die Zeit der ARD & ZDF Verbrecher in den Anstalten abläuft.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, gilt nicht mehr..

«Единожды солгавши, кто тебе поверит?» больше не актуально…

Die Zeit nach den Lügen 

Время после лжи

Immer mit der Erkenntnis der Massen nach einem Krieg, kommt der Wandel, hin zum Versuch  eines  Europas der Ethik. Es ist noch nichts verloren. Lassen wir uns  also, getreu der Geschichte, erst mal wieder zum Sterben führen, um dann mit neuem Mut zu siegen. ! Hurra.Hurra, dann  sind  wir wieder da…

После войны всегда с прозрением масс происходит поворот, когда Европа пытается вернуться к этике. Ничто не потеряно. Так что давайте, в полном соответствии с историей, сначала позволим повести себя на убой, чтобы потом набраться нового мужества и победить! Эта песня хороша, начинай сначала…

mh17

Erst der gewinnt, der es schafft, durch die hundertste Lüge.- die vorangegangen 99 Lügen zur Wahrheit zu machen.

Побеждает тот, кому удается при помощи сотой лжи представить предыдущие 99 правдой.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Natürlich muß man demokratisch agierende Volksgruppe töten. Natürlich !

Конечно же, народные группы, действующие демократическими методами, необходимо убивать! Как же иначе?

Natürlich muß man die Menschen auf der KRIM sanktionieren, wenn man es schon nicht schaffte, sie zu töten.

Конечно, необходимо санкционировать людей Крыма, если уж не получается их убить.

000000000000

После Донецка /Луганска теперь Шотландия?

Или английская корона мирно отпустит шотландцев?

Это другое! Агаааа!…

 

Tod den Antidemokraten, die mit demokratischen Mitteln unsere Europäischen Werte in den Dreck wählen wollen…

Смерть антидемократам, которые хотят при помощи демократического выбора вывалять наши европейские ценности в дерьме…

 

Voicedonbass schlägt der Europäischen Kommission vor,

einen Friedenspreis zur Erhaltung bestehender Machtstrukturen in der Europäischen Union und weiterem Europa zu initiieren. Als erster Preisträger soll der sich mit dem Massenmord großer Teile der russisch sprechenden Bevölkerung  verdient gemachte  Massenmörder , der ehrenwerte Präsident der nazistisch – faschistischen Ukraine   Poroschenko ,  den mit  Millionen von  Euro dotierten Preis der demokratischen Nationen der Europäischen Union erhalten.
Hier bei der Auszeichnung sich bei dem Massenmord besonders engagierter Soldaten der ukrainischen Armee:

Voicedonbass предлагает Еврокомиссии,

учредить Премию мира за сохранение существующих властных структур в Евросоюзе и в остальной Европе. Первым, кто будет удостоен этой премии, должен явиться массовый убийца, заслуживший ее убийством значительной части русского населения Донбасса, достойный президент нацистско-фашистской Украины Порошенко, чтобы при помощи премии, дотируемой миллионами, от демократических народов удержать Евросоюз от распада.

Ниже неполный список солдат украинской армии, особо отличившихся в деле массовых убийств:

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

Voicedonbass bittet euch, einem Journalisten im Donbass zu helfen.

PDF  Voicedonbass просит Вас помочь журналисту из Донбасса
.
Wir alle kennen sie, die schlimmen Fotos und Berichte aus dem Bürgerkrieg im Donbass. Nach 2 Jahren achtet man schon nicht mehr auf das  *+18* Schon weit weniger erschüttert  als vor 2 Jahren, schaut man sich   Zerissene Kinderleichen, nach Hilfe bettelnde Mütter mit abgerissenen Gliedmaßen an, oder  zerschossene Panzer mit noch verkohlt-dampfenden Soldatenleichen.  Wenn es dann doch zu viel wird, schaltet man dann doch ab…. Nur, wer denkt an die, die unter Tränen nicht abschalten, sondern durchhalten und berichten,  bis zum Tod…
001

Es sind keine Paparazzi-Fotos, die mit viel Geld honoriert werden. Oft – viel zu oft – sind es die Kollegen- die Bekannten – ja, auch schon die eigenen persönlichen Freunde, die vor der Kameralinse elendig gestorben sind. Als Mahnung an die Welt, werden sie weitergegeben. Mancher hält es ein Leben lang aus, ein anderer Jahre. Und bei unserem Donbass- Journalisten-Freund kam nun  Gestern der Hilferuf an Voicedonbass von  der Ehefrau eines derjenigen, die uns alle nicht nur  mit den Fotos,Videos, Berichten und Reportagen versorgen, sondern uns als voicedonbass ( und anderen) half, dass unsere, von euch allen- in all der Zeit erbettelte humantitäre Hilfe auch punktgenau denjenigen zugute kommt, für die ihr seit 2 Jahren spendet. Doch nicht nur das. Anderen zu helfen, wenn man selbst nichts hat, dass zeichnet sie aus. Und nun das. Ohne Hilfe von uns für ihn, wirds ‚*verdammt* eng.

Wer nun helfen kann – helfen will – der möge dies bitte tun. Wir stehen in permanentem Kontakt mit der Ehefrau. Wir schalten unten auch ein Kontaktformular für die , die auch direkt per paypal an die Familie etwas Geld senden möchte. Alle anderen bitten wir um das Vertrauen, die eingehende kleine/große Spende dann auch weiter leiten zu dürfen.

Kontodaten  über 2 Abwicklungskonten: 

1,)  Piotr Turek    Commerzbank   IBAN:   DE  15585400350690587100                                                                                                                 BIC:   COBADEFFXXX

paypal:                                                                piotrhersdorf@gmail.com
.
2.) Olga Malzev   Sparda Bank         IBAN:  DE 88 2509 0500 0004 0173 40                                                                                                             BIC:  GENODEF 1S09

Wer nun DIREKT  an die Familie versenden möchte über paypal  (wir bitten um Verständnis dass wir aus Sicherheitsgründen nur Leuten den Direktkontakt öffnen, die bereits in der  internen Datenbank  aus der Vergangenheit als Spender bei voicedonbass registriert sind, oder mit denen ich – Frank Gottschlich – persönlich über mail- oder auf telefonischem Wege – per PN facebook -Kontakt aufnehmen kann zur Identitätsklärung)

0

 

Kontaktformular
Freunde, ich bitte euch um einen großen Gefallen. Fragt uns nicht nach den weiteren Details, bezogen auf die Familie und dem Problem. Olga kann schon aus der ärztlichen Schweigepflicht heraus keine Antwort geben und ich tue es nicht, weil ich nicht um eine Veröffentlichung eines Spendenaufrufes gebeten wurde, sondern wir, die Personen  von Voicedonbass um finanzielle Hilfe.  Doch, leider ist es uns persönlich eben zumindest momentan absolut nicht möglich, es alleine zu stemmen. Darum, jeder 5-Euroschein hilft enorm….
Danke euch …  

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Schaut nach Donezk, ihr Mächtigen der Welt, damit ihr erkennt, welch “arme kleine Würstchen ihr doch seit“

74

Посмотрите на Донецк, власть имущие мира, и вы поймете, как же вы малы, бедны и ничтожны.

Auch Steinmeier, der Deutsche, darf zuhören…

И Штайнмайеру, немцу, не вредно это послушать…
Weit mehr als 60.000 Donezker sagen klipp und klar,(Video unten) was sie von der Idee des Poroschenko halten, die OSZE zu bewaffnen. Tausende kommen mit selbstgemalten Transparenten aus den Wohnungen. Sie können auch mit einer AK-74 kommen. Die meißten können sie mittlerweile im Schlaf zerlegen.. Laßt es sein mit einem Kindermörder zu paktieren und macht dem ukrainischen faschistischen Parlament Druck, nicht den friedliebendem Volk im Donbass.

Намного более 60 000 дончан высказались ясно и определенно, как они относятся к идее Штайнмайера вооружить ОБСЕ. Тысячи вышли на улицы с самодельными транспарантами. А могут выйти и с АК-74. Большинство из них уже могут разобрать его во сне. Прекратите заключать договоры с убийцей детей и давите на украинский фашистский парламент, а не на мирный народ Донбасса.

frei Hört genau zu , was er sagt. Ganz genau. Ihr alle, habt keine Chance, die Menschen zu willenlosen Opfern zu machen, wie ihr Großen der Welt es nun schon mit dem Volk in der Ukraine geschafft habt. Nur, es nützt euch nichts. Die Antifaschistische Donbass- Front werdet ihr nicht überwinden.

Прислушайтесь к тому, что он говорит. Очень внимательно. У вас всех нет ни единого шанса сделать из этих людей безвольных жертв, как это удалось власть имущим мира с народом Украины. Но это вам не поможет. Антифашистский фронт Донбасса вам не одолеть.

ES bleibt euch keine Wahl. Auch die Menschen in Europa erkennen die Wahrheit.  

Вам не оставят выбора. Люди в Европе тоже узнают правду.

(на немецкой фразе линк к предыдущей статье).

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

$ 2Mio Kopfgeld auf Poroschenko ausgesetzt ? Gute Lösung ?

2 миллиона долларов за голову Порошенко? Удачное решение?

Mitten im Waffenstillstands-Krieg …

Посреди войны во время перемирия…

Den Informationen nach zu urteilen, bewegt sich das Kopfgeld gegen den Massenmörder Poroschenko, derzeit noch Präsident der Ukraine und oberster Befehlshaber der Mörderarmee der nazistisch-faschistischen Ukraine um $ 2 Millionen.

Судя по полученной нами информации, 2 миллиона долларов назначены за голову массового убийцы Порошенко, в настоящее время еще президента Украины и верховного главнокомандующего армии убийц нацистско-фашистской Украины.

1465460669_13413018_1142531819130519_1221135705064178893_n

Vielleicht der richtige Weg dem Vorbild  seiner Gönner, unbequeme Staatsmänner “um die Ecke “ zu bringen zu huldigen ?. Die nachfolgenden Bilder und Video nur von einem einzigen Bombardement der letzten Nacht.

Может быть, в этом случае и неплохо взять пример с его благодетелей, которые таким образом устраняют неугодных им политических деятелей? Все нижеследующие фотографии и видео – после одной единственной бомбежки прошедшей ночью.


Zumindest der Verantwortliche von voicedonbass würde sich mächtig freuen, wenn die “milde Gabe“ eines reichen Ukrainers sich dann nach der  Umsetzung mäßigend auf alle Ukrainer auswirkt…

По крайней мере ответственные за voicedonbass будут чрезвычайно рады, если «милосердный дар» богатого украинца будет употреблен по назначению и окажет соответствующее влияние на всех остальных украинцев.

…WeidmannsHeil…..

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Die blinden, hinkenden Linken, vermasseln ihre Chancen wieder..

09.Juni 2016  



«Слепые и хромые» левые снова упустили свой шанс..

Ein kleiner Artikel über das Treffen der wirklichen Linken,mit der abgespeckten Form der großen Rednerpartei,  hier in der Person des  Wassilij Volga, der die noch vorhandenen linken Kräfte in der Ukraine bündelt, um mit ihnen den friedlichen Weg mit dem Donbass zu gehen.

Небольшая статья о встрече настоящих левых, с обезжиренной формой партии больших ораторов, здесь в лице Василия Волги, который сплачивает имеющиеся еще на Украине левые силы, чтобы с ними добиться мира с Донбассом.

 0000001

Was die “Friedensstifter “ der Nachfolgepartei aus dem absolut Antifaschistischem Staat DDR, heute mit dem Begriff Frieden “anstellen“ ist schon eine sehr seltsame Interpretation der Werte, die man aus den großen Reden des Gregor Gysi als Wähler heraushören soll, oder sich vorstellt. Schaut man dann genauer hin, findet man mal gerade 78 Interessierte, die sich der Wichtigkeit eines Besuches von  Wassilij Volga überhaupt bewußt sind. Steht doch die Ukraine als Vorzeigestaat, an dem unsere eigene Zukunft sich abzeichnet, wenn wir Schafsherdengleich dem Hammel hinterhertraben. Ja, ihn noch überholen wollen…geradewegs in eine neue Russland/China-Eiszeit , oder direkt in die Hölle, weil der Himmel ja den Guten vorbehalten sein soll…

То. что сегодня «миротворцы» из партии – наследницы абсолютно антифашистского государства ГДР понимают под словом «мир» – это осень своеобразная интерпретация ценностей, которую избиратели могут услышать из большой речи Грегора Гизи или представить себе. Если присмотреться, можно увидеть аж 78 интересующихся, которым вообще понятна важность визита Василия Волги. Украина еще будет нам указывать, как нам строить собственное будущее, если мы и дальше будем топать за ней как стадо сонных баранов… да что там, еще и хотеть ее обогнать… прямо в новый русско-китайский ледниковый период, или прямо в ад, так как небо останется праведникам…

Ob die Mehrheit der “DIE LINKE“ überhaupt versteht, dass tatsächlich nur sie momentan diejenigen sein können, die auch den Menschen vor den Flimmerkisten ganz einfach die Wahrheit sagen müssen um den besten “Wahlkampf“aller Zeiten  zu machen. Offen erzählen, was die NATO für einen Sauhaufen ist. Welche Ziele tatsächlich hinter dem Vorrücken an Russlands Grenzen gesteckt sind.  Aber auch ganz offen mit dem Thema sich öffentlich damit befassen, was mit Deutschland geschieht, wenn Russland gezwungen wird, die eigene Millitärdoktrin auch umzusetzen.

Поймет ли большинство немецкой партии “DIE LINKE“ («ЛЕВЫЕ»), что фактически они единственные могут сейчас просто-напросто сказать народу правду с экранов телевизоров, чтобы провести лучшую «избирательную кампанию» всех времен и народов? Открыто рассказать, что за кучей свиней является НАТО. Какие цели действительно стоят за приближением к границам России. Но и совершенно открыто поговорить на тему того, что будет с Германией, если Россия будет вынуждена на деле применить свою военную доктрину.

Zumindest bis jetzt noch, müssen sie aus der “DIE LINKE“ nicht fürchten ermordet zu werden für die Wahrheit, wie Wassilij. Ist es so schwer den Leuten einfach nur die Wahrscheinkichkeitsrechnung aufzumachen, was passieren kann bei einem einzigen falschen Schuß, direkt an der russischen Grenze irgendeines Idioten, aus irgendeinem Nato-Mitgliedsstaat den wir deutsche Oberidioten als Speerspitze vorantraben.

По крайней мере до сих пор люди из “DIE LINKE“ не должны были бояться быть убитыми за правду, как Василий. Так трудно просто объяснить людям вероятность того, что произойдет при единственном выстреле какого-нибудь идиота из какой-нибудь страны – члена НАТО – в непосредственной близости от российской границы, если немецкие руководящие идиоты будут продолжать обострять отношения.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Den “Halb-Blinden“ in Berlin die Augen öffnen heißt, selbst am Leben zu bleiben.

Die Wahrheit der Problemlösung…
Die Weiterentwicklung des polyzentrischen Systems der westlichen-(diktierten) Weltordnung wurde, bis zur Klärung – durch das klare , saubere Handelns Putins in der Lösungsfindung des KRIM-Problems, sowie unter Einsatz des Lebens der Donbassbewohner gegen das Voranschreiten der wiedererstarkten nazistisch-faschistischen Bewegung, solange gestoppt, bis auf anderer Ebene die Lösung gefunden – und umgesetzt ist. Von der Lösung “ erzählt“ dieser Artikel, der dem Grunde nach jedoch keiner ist, sondern nur die Worte der russischen Diplomatie in Szene setzt. Besser als der russische Außenminister, kann man das sowieso nicht erklären.

0001.png

Wer heute Geschichte  fälschen will, spricht für die Zukunft keine Wahrheiten aus ….
13307421_1196632617022411_2894865756752908367_n

Den Ist-Stand nutzen zur Stärkung der Zukunft ….

13332955_1196629050356101_3797866167847274640_n

Nun in Ruhe nachdenken. Vielleicht findet sich auch in Deutschland eine Lösung

 

 

Frieden mit Russland

Voicedonbass: Kriegshetze gegen Russland, kann böse “ins Auge gehen“. Man ist nachher nicht nur völlig blind, sondern auf  den Grabsteinen wird stehen: Sie waren Nichts, nur Größenwahnsinnig.

Rede des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, bei der 2. Internationalen Konferenz „Russland und China: Zur neuen Qualität der bilateralen Beziehungen“ am 31. Mai 2016 in Moskau
0001.png

Eine allumfassende Entwicklung der Beziehungen zur Volksrepublik China gehört zu bedingungslosen außenpolitischen Prioritäten Russlands. Wir betrachten die vom Russischen Rat für internationale Angelegenheiten gemeinsam mit dem Russisch-chinesischen Ausschuss für Freundschaft, Frieden und Entwicklung organisierte 2. Konferenz „Russland und China: Zur neuen Qualität der bilateralen Beziehungen“ als eine sehr gute Möglichkeit zur Analyse des jetzigen Zustandes und Aussichten des Ausbaus der bilateralen Kooperation, ihres Einflusses auf die Weltpolitik und Wirtschaft.

0001Die internationalen Beziehungen befinden sich heute auf einer prinzipiell neuen historischen Etappe, die mit der Bildung eines polyzentrischen Systems der Weltordnung

Ursprünglichen Post anzeigen 1.373 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Ohne Souveränität und Friedensvertrag kann der Freund “Amerika“,schneller zum Feind werden, als man denken kann…

Die Motivation von voicedonbass zum Thema…

Vielleicht verstehen einige der vielen deutschen Leser hier das absolut unverständliche Handeln Deutschlands im Hinblick auf den Krieg der NaziFaschisten gegen die Republiken im Donbass dann besser, wenn man es weiß, dass Deutschland eben kein souveränes Frankreich – Italien oder Griechenland ist, sondern der Sklave Amerikas, der noch solange dienen muß, bis wir selbst es unterbinden…

“Reinen Wein einschenken“

Die im im 2Plus4 Vertrag garantierte “Souveränität“ garantiert eben keinen Frieden, weil die Souveränität ein super gemachter Zaubertrick darstellt im Vertrag ,immense Illusionen bei Generationen von Menschen weckte, die sich aber dann verdammt verarscht vorkommen werden, wenn nun auch die Leitmedien die Wahrheit veröffentlichen würden. Vielleicht schon deshalb erzählen sie nichts…Dumm sind sie ja nicht, nur eben manipuliert.

Sklaven eben, wie wir alle…

Nato-Austritt Deutschlands & Friedensvertrag mit Russland

Ursprünglichen Post anzeigen 1.118 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Vorwahlen im Donbass. Donezk setzt auf Taten gegen die Lügen der EU-Berichterstatterin Marieluise Beck

Die Welt ist ein Scherbenhaufen.   Fangen wir endlich an zu kehren..

“Treffen“ wir uns doch am 15.Juni bei der http://www.internetwache-polizei-berlin.de und werfen gemeinsam unsere Strafanzeige gegen die Frau Marieluise Beck in den Briefkasten per Klick. Bis dahin bekunden wir unsere Solidarität/Interesse an der Umsetzung unter https://www.facebook.com/events/1463645400329107/ und sehen anhand der Folgebeiträge, wie die Beweislage immer erdrückender wird. Wer kein Facebook-Freund ist, kann ja einen Kommentar hier hinterlassen. Zusätzlich wird noch über den EU-Beschwerdeweg eine Beschwerde verfasst. Alles natürlich transparent und öffentlich .

Frieden mit Russland

Aus eigenen Quellen und in Anlehnung des Artikels:  Глава ДНР Захарченко объявил о проведении во всех районах города Донецк общественных праймериз

Der demokratisch legitimierte “Chef“ der Voksrepublik Donezk, Alexander Wladimirowitsch Sachartschenko, kündigte  die Durchführung von öffentlichen Vorwahlen in allen Bezirken  der Volksrepublik Donezk an, beginnend mit Stadt Donezk. Ungeachtet der Menschenverachtenden Schmutzkampagnen gegen die Menschen der Republiken und dem Dauerbeschuß aus Ukrainischer Artillerie, geht der Friedensweg trotzdem stetig voran. ergo In Absprache  mit Wladislaw Surkov, Berater des Präsidenten der RF, soll auch die Volksrepublik Lugansk ins Konzept der Vorwahlen eingebunden werden. Der Sinn der Vorwahlen liegt auf der Hand. So müssen nach Sachartschenko würdige Kandidaten gefunden und vom Volk legitimiert sein, die auch in der Lage sind die  Demagogen und Oligarchen nach einem fairen Wahlkampf in der Wahlurne zu besiegen, die von Kiew ausgesendet werden, um das Volk im Donbass zu betrügen. Er geht davon aus, dass die regulären Wahlen…

Ursprünglichen Post anzeigen 349 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Poroschenkos Folterspezialisten -Battalion “Ajdar“- veröffentlichen erstes Video der ersten Schlacht mit den russischen Einheiten im Mai 2014

00123Die Soldaten von „Ajdar“ veröffentlichten das Video ihrer ersten Kriegsoperation gegen die „russischen Söldner“. 

Der Berichterstatterin der Parlamentarischen Versammlung des Europarats Marieluise Beck wird es freuen, den ersten tatsächlichen Beweis ihres Lügengebildes in Händen zu halten.

Бойцы „Айдара“ опубликовали видео своего первого боя против „российских наемников“

z

Der Anfang des “Weges zum Erfolg “ 


Eine Gruppe der bewaffneten Männer hat einen Überfall auf die unbewaffneten Bewohner von Starobelsk durchgeführt, die die Bewegung der ukrainischen Militärtechnik Richtung Lugansk in Mai 2014 blockiert hatten.

Einige Protestierenden wurden von den bewaffneten Männern in den Masken gefangengenommen, ihr weiteres Schicksal ist bis heute unbekannt.

Sammelt die Hülsen, eine Hülse liegt rum,“

– hat einer der Soldaten von „Ajdar“ befohlen.

Scheiß drauf! Die Maschinenpistolen sind neu, es hat noch keiner aus ihnen geschossen, wer hat sie schon gesehen!“

– antwortete der Soldat des Bataillons.

Zum ersten Mal veröffentlicht. Ukrainische Militärtechnik hat Richtung Lugansk durchgebrochen. Am 22. Mai 2014 hat in der Stadt Starobelsk (Lugansk Bezirk) die erste Operation des Bataillons 0624 „Ajdar“ stattgefunden. Als Ergebnis wurde durch eine Gruppe der Freiwilligen aus Lugansk, Rowenki, Antrazit, wie auch den Patrioten aus den anderen Bezirken der Ukraine eine Bande der russischen Söldner besiegt und gefangengenommen, die einige Tage Lang die Bewegung der Militärtechnik Richtung Lugansk blockiert hatte. Die Polizei hat, wie wir auf dem Video sehen, eine verräterische Position genommen (nichts getan und die russischen Söldner einige Tage lang praktisch bewacht), und als die Hüter der Ordnung gesehen haben, dass der Kampf nicht zugunsten der Russen enden wird, haben sie sich umgedreht und sind in eine unbekannte Richtung abgehaut. Das Video ist mit der Kamera des Soldaten von „Ajdar“ aus der Siedlung Chrjaschtschewatoje (Bezirk Krasnodon) Nikolaj Najdin gefilmt“.

erzählte der ukrainische Journalist über den Anfang „Des Wegs zum Erfolg“ des ukrainischen Bataillons in der Beschreibung zum Video.

Und hier dann später in Perfektion …

———–

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Die Macht der NATO-Lügen bedrohen nun unser Leben

Es stellt sich immer mehr die Frage, wo die größeren Idioten leben. In Kiew oder Berlin ?

Nato-Austritt Deutschlands & Friedensvertrag mit Russland

das1

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Zurück in die Zukunft.Deutschland kann es noch schaffen.

Diese Galerie enthält 11 Fotos.

Ursprünglich veröffentlicht auf Nato-Austritt Deutschlands & Friedensvertrag mit Russland:
Lesen.Video schauen.Nachdenken. Handeln. Auch wenn die Folgeaussagen, ganz zu Ende des Artikels  erschrecken,vielleicht  sogar Ängste produzieren, sollte man trotzdem einfach mal weiterlesen, sich das Video anschauen und die Bilder…

Galerie | Kommentar hinterlassen

11.Mai.2014 Referendum . День Референдума

Den Menschen zum Gedenken, die für ihre Ideale durch die ukrainische Armee ermordet wurden – und bis zum heutigen Tag ermordet werden.

Referendum.
Heute , zum 2. Jahrestages dieses denkwürdigen Ereignisses

Erstmalig am 11.Mai 2014 sprach sich die Bevölkerung im Donbass für die Eigenständigkeit in einem Referendum aus.  Danach im November 2014 wählten sie mit überwältigender Teilnahme ihre Führung    Mit den Füßen der Welt die Meinung sagen  , die damalige Überschrift bei voicedonbass. Проголосовали ногами  В Донбассе произошли выборы . Nur der Westen nimmt es nicht zur Kenntnis in ihrem Hörigkeitswahn gegenüber dem Initiator des Krieges im Donbass, der USA. Viele Videos wurden durch politische Einflussnahme gelöscht des  Partners von voicedonbass   welche die tatsächlichen Abläufe zeigen. Hier nun in loser Sammlung die Bilder von vor 2 Jahren. 

mmmm

mmmm

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Siegesparaden Lugansk & Donezk mitten im Waffenstillstands-Bruderkrieg

paradeabschluss2

Lugansk

Ein Hoffnungsträger des Friedens in der Ukraine, der angstfrei agiert. Lest selbst.

Василий Александрович Волга

vasillHABT KEINE ANGST!
Morgen ist ein großer Tag, der Tag des Sieges!
Morgen wird in allen Städten und Dörfern der Ukraine das ukrainische Volk zu Denkmälern und Obelisken gehen, um das Andenken derer zu ehren, die unsere Heimat von den Nazis gerettet haben.
Unsere Väter und Großväter haben das unseretwegen getan. Wir haben keine genauen Zahlen der Opfer, die unsere Völker während des Großen Vaterländischen Kriegs gebracht haben. Das ist nicht möglich. Heute sagen Wissenschaftler, dass ca. 25.000.000 Bürger der Sowjetunion diesem schrecklichen Krieg zum Opfer gefallen sind.
Der Große Vaterländische Krieg hat 1.418 Tage und Nächte gedauert. Das Bedeutet, dass die Nazis 35.260 unserer Landsleute innerhalb eines Tages getötet haben. 1.470 Tote jede Stunde. 25 Menschen jede Minute. Und so ging das vier Jahre lang. Können Sie sich das vorstellen? Ich nicht. Alle zwei Sekunden wurde ein Mensch getötet. Ununterbrochen. Ohne Wochenenden. Eine Höllenmaschine, deren Ziel unsere totale Vernichtung war, hat mit deutscher Genauigkeit, Pünktlichkeit und Konsequenz gearbeitet.
Ein Ozean des Bluts und Berge von Menschenleichen, die gestern noch lebendige Menschen waren. Kinder, alte Menschen, Frauen, erwachsene Männer. Sie alle hatten gedacht, gefühlt, geliebt und gehofft. So wie wir. Genau so geliebt. Genau so gehofft.
Wenn in Deutschland Mitte der 30er Jahre Menschen, die verstanden hatten, was der Nazismus ist, entschlossener gewesen wären und keine Angst vor den Soldaten von Röhm gehabt hätten; wenn sie selbstlos gegen die braunen Nazis auferstanden wären; wenn sie, auch selbstaufopfernd, die Nazis direkt in ihrer Hölle zerquetscht hätten, gäbe es nicht dieses ganze Blut und all diese Leichen.
Heute versucht der Nazismus, aufzuerstehen. Er versucht, in unserem Land wieder zum Leben zu kommen. Im Heimatland der Sieger. Wie zur Verspottung ihres Heldentums. Und die Pflicht eines jeden von uns ist es, der Heldentat unserer Vorfahren würdig zu sein. Wir haben kein Recht auf Angst. Heute fordert unsere Heimat Tapferkeit und Kraft in der Verteidigung der Ukraine vor dem Nazismus.
Geht morgen auf die Straßen. Nehmt Bilder eurer Großväter mit. Nehmt ihre Auszeichnungen mit. Verbeugt euch vor ihrer großen Heldentat und erzählt euren Kindern die Wahrheit. Und habt keine Angst. Wir sind viele, und wir sind in unserem Land!

http://dnr-news.com/video/32426-parad-pobedy-v-luganske-090516.html

Donezk folgt

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Donbassisierung der Ukraine: Eine Zeit-Bombe für die Bandera-Staatlichkeit und..

Донбассизация Украины: мина замедленного действия под бандеровской государственностью

Kiew unter der zur Staatsdoktrin erhobenen nazistischen-Staatlichkeit, ist die kommende Zeitbombe für Europa.

poroVideo verlinkt aus November 2014, in dem Poroschenko seine menschenverachtende, von der Europäischen Union und der Bundeskanzlerin Merkel unterstützte Kriegsstrategie vorstellt.

Der sich schon fest in allen staatlichen Strukturen eingenistete Nationalismus mit der schon fast nicht mehr steuerbarer Russophobie,   wird speziell im russischsprachigen Osten der Ukraine bald zu bewaffneten Auseinandersetzungen führen. Die Angst vor dem eigenen Tod durch die Nationalisten wird kleiner. So versammelten sich in Odessa am 02.Mai, trotz erheblichem Einsatz staatlicher Macht tausende Menschen vor dem Gewerkschaftshaus und ließen ihren Gefühlen angstfreien Lauf. Kommt nun hinzu, dass es dem Despoten Poroschenko wird nicht mehr gelingen können, die Freiheitskämpfer in Odessa u.w. ebenfalls als Terroristen brandmarken zu wollen. Hat doch gerade erst ein ukrainisches Gericht festgestellt, dass es nicht möglich ist, die Donbass-Republiken als Terroristische Vereinigungen zu brandmarken.  >>>   hier in Russisch mit deutscher Übersetzung als PDF <<    Mit diesem Urteil wird  der Bürgerkrieg auch als solcher benannt werden müssen durch jeden, der es erfährt. Auch durch die Bundeskanzlerin…

Die Angst

.

 Der Flüchtlingsstrom  sammelt sich schon in den Köpfen der Ukrainer.

Das Fluchtdenken, der Abbruch des Lebenskampfes des Einzelnen, dass “Nach mir die Sintflut“,  wird eben auch schon durch die “Staatlichkeit “ befördert. Im Wissen, dass der Staat es im folgenden Winterhalbjahr ohne Russland und den  Donbassrepubliken nicht mehr schaffen wird, den Bürgern ein zumindest warmes Haus zu garantieren, setzt bei den Menschen Gedanken frei , früh genug auch den Absprung zu planen. Befördert natürlich durch die Europäische Kommission, den Ukrainern die Visafreie Einreise in die EU zu garantieren. Im Zusammenhang des Bürgerkrieges und dem Ansinnen der Regierung, die Landbevölkerung in Haft zu nehmen, indem man ihnen kein Gas mehr liefert, mit dem Vorschlag, den  Winter im Süden der Ukraine zu verbringen, muß man kein “Hellseher“ sein um voraussagen zu können, dass sich dann natürlich sich die Menschen ganz auf das Europa verlassen wollen, unter Mitnahme der finanziellen Vergünstigungen in Deutschland. Polen selbst wird , Österreich gleich, die Massen durchwinken zur deutschen Grenze.
Die Ukraine-Todesspirale von Kreditaufnahme (neben den IWF ) und IWF-Vorgaben zum Erhalt derselben vom IWF , beginnt nun  zu wirken und endet für sehr viele Ukrainer als Asylanten in Deutschland.  spir

Weil sie nichts können, sagte Poroschenko im November 2014  

Die Lebenshaltungskosten in den Donbassrepubliken liegen heute schon bei ca. 50 % derer, die in der Ukraine von den Menschen zu leisten sind. Bis zum Winter, wird es nach menschlichem Ermessen fast keiner ukrainischen Normalfamilie mehr möglich sein, die um weit über 100 % gestiegenen Energiekosten zu zahlen.  Jetzt schon, nach nur 1.5 Jahren wird die Kreditbelastung der Ukraine dermaßen hoch, dass auch absolut kein Geld mehr vorhanden ist, um auch nur theoretisch der Bevölkerung Entlastung zu gewähren. Weitere Kredite des IWF fungieren quasi nur noch zur Schuldentilgung. Auch tatsächlich mögliche freie Gelder, dürfen durch die Ukraine nicht an die Bevölkerung durchgereicht werden in Form von Gaspreis-Subventionen, da es gerade die Vorgabe des IWF ist, den Gaspreis zu erhöhen.

Poroschenkos Mörderbanden-Politik braucht Zeit zur weiteren Veruntreuung

Die Lösungsfindung der  Junta in Kiew kann nur durch die völlige Abrieglung der Ukraine von den Donbass-Republiken, oder der millitärische Sieg über die  Volkswehr Donezk/ Lugansk sein.  Beides ist zum absoluten Scheitern verurteilt und bewegt die Menschen in der Ukraine nur, ihre Gedanken zur Flucht in den Westen verstärkt nachzukommen.

Weil sie nichts können, sagte Poroschenko im November 2014 .
Украинцы просят Петра Порошенко вернуть льготы на газ Ukrainer bitten Petro Poroschenko, den ermäßigten Gaspreis zurückzugeben PDF

Doch sie können.Sie können es bedeutend besser.  Der Gaspreis ist fast stabil geblieben und liegt heute bei ca. 35 % des Preises  in der Ukraine . Und das wird für die Bandera-Nationalistenstaatlichkeit ein Problem, dass nur durch Gewalt wird gelöst werden kann. Die staatlichen Strukturen in den Donbassrepubliken gehen nun auch schon den Weg, über Internet den Ukrainer die Wahrheiten zu sagen. Bis ins letzte Dorf verbreiten sich die Neuigkeiten darüber, dass es keine Terroristen sind, die man bekämpft, erst recht kein russisches Millitär. Einfache Bürger die um ihre Freiheit und dem Leben ihrer Kinder, mit der Waffe in der Hand kämpfen.
Der Krieg ist dann unausweichlich, wenn der Westen selbst Poroschenko nicht stoppt. Doch genau dies, der Krieg , liegt im Interesse des Westens. Also , wird er kommen. Und sicher wird der Krieg, sollte er begonnen werden (gegen jedes Wissen um die Chancen des Sieges)  , durch Donezk & Lugansk auf das gesamte Gebiet der ehemaligen Oblasten in seiner Gesamtheit verlagert. Schon zum Selbstschutz wird der Krieg andere Städte zerstören.

Die unbändige Flüchtlingswelle,

Und mit dem neuen Krieg wird die Flüchtlingswelle aus der Ukraine nach Deutschland eine Welle, die uns alle verschlucken könnte. Bisher konnten die Menschen noch nach Russland fliehen . Dieser Weg verbietet sich  nun, nach der sich fast vollendeten Russophobie schon von selbst. Polen wird einen kleinen Beitrag “zur Abnahme“leisten . Die Masse wird durch Polen hindurch zur deutschen Grenze geleitet werden.

Die Wirtschaftsflüchtlingswelle aus der Ukraine wird starten, schon ab dem Zeitpunkt dass die Reisefreiheit ohne Visum gewährleistet ist. In Deutschland werden sie mit den schon vorhanden Migranten zusammentreffen. Mit Menschen aus völlig anderem Kulturkreis. Doch eines verbindet sie alle. Sie haben zu kämpfen gelernt. Die deutsche Hemmschwelle, die das Recht auf Leben garantiert, ist bei vielen Migranten nicht mehr vorhanden.

Zukunft : Selbst bestimmen…. 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Der Waffenstillstand Krieg im Donbass fordert täglich seine Opfer

Mark Bartalmai, der einzige deutsche Augenzeugen-Journalist des Krieges im Donbass über lange Zeit,  arbeitet an seinem neuen Film in Berlin , als ihn die Nachricht einholt, dass einer seiner Interview-Partner für den Film, durch einen Scharfschützen erschossen wurde.heute nun, die letzte Geschichte über einen Kämpfer und Helfer, der ohne Rotation seit Beginn in vorderster Linie seinen Dienst tat. Nun ist auch Denis  angekommen,  im Regiment der Verstorbenen. В полку погибших прибыло.Erst vor ein par Tagen, am  29 April, feierte er noch  seinen 37 Geburtstag. Er wußte , wofür er kämpfte. No pasarán!
denis

Wir wissen. Der Krieg forderte schon zehntausende Opfer, doch Traurigkeit und Wut übermannt uns alle immer dann heftigst, wenn man jemand kennt, der durch feige Mörderhand stirbt.

mark3

Danke Mark für deine Arbeit. Wir können die Trauer und Wut nachvollziehen.Wir verloren in diesem verdammten Krieg 3 Freunde  die in Donezk – und 2 die in  Lugansk kämpften. Alle, wollten   nichts anderes, als für sich und ihre Familien die Freiheit ohne Nazis zu garantieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Steinmeier will wegschauen wenn Poroschenko tötet.

medienVideo bitte über den Link öffnen, sofern der im Foto eingebaute Link nicht funktioniert,

 

Weiteres in den Kommentaren

video

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Die Zeit der Veränderung in der Ukraine und den Donbass-Republiken macht Hoffnung auf Leben, auch wenn die Toten nicht vergessen werden können.

Время перемен на Украине и в Республиках Донбасса вселяет надежду на жизнь, хотя мертвые не будут забыты.

Auch wenn der ukrainische Geheimdienst eine starke Macht in der Ukraine darstellt, so lassen sich die gegenseitigen Informationen – aus den Republiken- in die Republiken -nicht mehr unterdrücken. Die Macht der Massen wird siegen.

23. April im Dorf Limanskoe in der Region Odessa : Die Bewohner schlagen Kämpfer  des Nazi-Bataillons  „Asow“ in die Flucht, zum Schutz des Lenin-Denkmals. Das bemerkenswerteste hierbei die Reaktionsfähigkeit des Widerstandes in Faktor Zeit mit der  Angstlosigkeit des Vorgehens.

Жители Одесского села избили бойцов „Азова“, защищая памятник Ленину

vasill

 

Даже если СБУ сейчас серьезная власть на Украине, она не может полностью подавить обмен информацией – из Республик и в Республики. Власть масс может победить, если мы ей поможем.

Die politisch linken Kräfte in der Ukraine kristallisieren sich als die Hoffnungsträger für den Frieden im Donbass heraus. Gegen jeden Widerstand gehen sie ihren Weg. Dies Beispielgebend für sämtliche in der EU-angesiedelten linken politischen Kräfte, die zwar dem Munde nach, ihr Herz links schlagen lassen wollen, doch ihr Kopf unterwürfig nach der Macht des Kapitals giert…..

Политически левые силы на Украине кристаллизуются в носителей надежды на мир в Донбассе. Они идут своим путем, несмотря на все противостояние. Это пример для всех левых сил, обосновавшихся в Евросоюзе, которые на словах хотят, чтобы их сердца бились влево, но на деле в своих головах преклоняются перед властью капитала…

Einer der Hoffnungsträger… Один из носителей надежды…

wird massiv durch einen  Naziverband mitten in einer Pressekonferenz angegriffen und fast tödlich verletzt, wären nicht 10 beherzte  Polizisten, nachdem die Nazis um 11:00 versuchten, mit  Brandbomben sich dem Antifaschisten zu entledigen, in der Lage gewesen, ihn aus dem Gebäude in Sicherheit zu bringen.

был избит нацистами во время прессконференции, а возможно, был бы убит, если бы 10 полицейским не удалось вывести его из здания, после того как нацисты в 11:00 попытались избавиться от антифашистов при помощи коктейля Молотова.

Das sukzessive Ende der  “ Übernahme der Europäischen Werte 2014“ in die Ukraine scheint möglich, wenn sich die linken Kräfte in der Ukraine tatsächlich weiter bündeln und den DIREKTEN Dialog mit Donezk und Lugansk suchen. In Folge sich gemeinsam bemühen, die Nazihorden des Präsidenten der Ukraine Poroschenko “zur Hölle “ zu schicken..

Постепенный конец «принятия европейских ценностей образца 2014 года» представляется возможным, если левые силы Украины действительно сплотятся и будут искать ПРЯМОГО диалога с Донецком и Луганском. И в результате постараются совместными усилиями отправить нацистскую свору Порошенко в ад.

Ob DIREKT  mit dem Präsidenten ? wird die Zukunft zeigen…!

ПРЯМО вместе с их президентом? Будущее покажет…!

,,,,

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Sachartschenko: Charkow soll sich von den Knien erheben – wir helfen Ihnen allen im Kampf gegen die Faschisten!

ВАЖНО: Харьков должен вставать с колен, мы поможем вам в борьбе с фашистами, — Захарченко

time over
„Charkow mit seinen geistig den Menschen des Donbass nahestehenden Bürgern soll sich endlich von den Knien erheben und gegen den Faschismus für seine Rechte kämpfend aufstehen.“ Dies erklärte Alexander Sachartschenko, Regierungschef der Volksrepublik Donezk, in der Online-Konferenz mit Einwohnern der Region Charkow. „Ich bin sicher, daß Charkow gegen den Faschismus, gegen die Gesetzlosigkeit, die heute in der Ukraine herrscht, ist. Heute steht Charkow nach einer Zeit des politischen Terrors als ein Schatten seiner selbst dar, lebt im Untergrund, ist jedoch sicherlich nicht endgültig besiegt worden. Ich bin sicher, dass Sie in Charkow noch in der Lage sind aufzustehen, zu kämpfen, und die Leistung Ihrer Vorfahren zu wiederholen, die den Faschismus einst an seinen Standorten niederkämpften. Charkow muss anfangen, von seinen Knien aufzustehen, wie es vor zwei Jahren geschah und geschehen sollte.“

захарченко-онлайн-4

Sachartschenko betonte, dass Charkow eine dem Donbass im Geiste nahestehende Region ist, so dass das Volk der Volksrepublik Donezk Charkow in seinem Kampf gegen das volksfeindliche Regime unterstützen wird: „Sobald  sie erkennen, dass die Junta ohne entschlossenen Kampf nicht abtritt und Sie mit aktiven Kampfhandlungen beginnen, werden Ihnen die Menschen in der Volksrepublik Donezk helfen. Wie mit den Faschisten umzuspringen ist, das wissen wir. Aber Sie müssen selbst für Ihre Zukunft und die Ihrer Kinder kämpfen „, sagte Sachartschenko.

Darüber hinaus stellte der Staatschef fest, dass Charkow auch für ihn persönlich nahestehend ist, weil aus dieser Stadt heraus sein Kampf gegen die Ereignisse in Kiew begann: „In Charkow wurde die öffentliche Organisation „Oplot“ („Bollwerk“) gebildet, die im Winter 2013/2014 fast als einzige Organisation versuchte, ihre Empörung über die Ereignisse in Kiew zu äußern. Und mit „Oplot“ begann ich meinen Kampf.“

“Wenn die Streitkräfte der Ukraine wirklich eine Offensive vorbereiten, wird sie sich gegen sie richten”

Воин и Поэт: “Если ВСУ действительно готовят наступление, оно оберётся против них”

Interview von Gennady Dubovoy mit Oberst Sergej Samarin

time over1Noworossija – Neurussland

Voicedonbass:Die Gesamtentwicklung zeigt deutlich, dass ein bereits tot gesagtes Projekt , nämlich “Neurussland“, sehr wohl eine Option darstellt, die dem Grunde nach die tatsächliche Lösung für die Kriegsgeneration auf beiden Seiten sein kann, eine gemeinsame Zukunft suchen zu können. Das Interview mit Batallionskommandeur “Dichter“ (Samarin) stammt aus dem Januar diesen Jahres. Stellt auch den Ausbildungsstand der eigenen Armee fest und durch persönliche Kontakte im April in die Armee weiß man, dass die 3 Monate sehr gut genutzt wurden um einen – immer noch – möglichen Angriff der Ukraine nicht nur zu überstehen, sondern selbst in Offensive zu gehen.

Die durch Alexander Sachartschenko durchbrochene Infomationsblockade mit Aufnahme der Kontakte in alle Regionen der Ukrainehttps://voicedonbass.wordpress.com/…/trotz-morddrohung-aus…/ wird es auch Poroschenko immer schwerer fallen, seine angebliche Russische Armee, gegen die er kämpft noch den Ukrainer “zu verkaufen“ Stattdessen werden die kleinen Wahrheiten ganz groß werden. So eine kleine, ganz Große beschreibt auch “Dichter“. Die von der 90 -jährigen Oma.

(…)Es gab jene interessante Geschichte in der Aufklärung, die für diejenigen aufschlussreich ist, die die ganze Zeit im Hinterland als jene jungen Männern gesessen haben, die im Frühling in die Armee der Volksrepublik Donezk aufgenommen worden waren. Als “Krücke” fiel gab es die 90 Jahre alte Großmutter, welche unter Beschuß den Helm aufsetzte und das Maschinengewehr bediente. (Sie ist ein einstiger Meisterschütze im Sportschießen der UdSSR.) Und sie erschoß beispielhaft viele Ukrainer. Sollen die Strafbataillonsangehörigen mal weiter darüber nachgrübeln, warum und wie mit den “Terroristen” und den “Söldnern von Putin” der Kampf zu führen ist …(…)

Alles das muss “ verdaut “ werden. Die Trennung als Gesamt-Neurussland von der Ukraine ist eine Option, der man folgen sollte…

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Trotz Morddrohung aus Kiew beginnt Alexander Sachartschenko den Marsch in die Herzen der Ukrainer.

Вопрос Александру Захарченко: – Чем тебе помочь, командир?

Eine Frage an Alexander Sachartschenko: Womit können wir dir helfen, Kommandeur?

Stellen Sie sich für ein Augenblick vor: _________ Die Ukraine setzt die Minsker Vereinbarungen um, die Wahlen des neuen artemePräsidenten werden durchgeführt, und es siegt… der jetzige Anführer der  DVR Alexander Sachartschenko. Das ist gerade der schlimmste Albtraum der Kiewer Junta. Gerde darum zieht sie es vor, zwischen Krieg und Frieden zu bilanzieren. Die Junta verliert den Krieg garantiert. Sie verliert garantiert den Frieden. Und nur der Grenzzustand „weder Krieg noch Frieden“ erlaubt ihr, ihre Existenz zu verlängern.

Darum hat die Entscheidung von Alexander Sachartschenko über die Durchführung des direkten Dialogs mit den Bewohnern von Charkow in Kiew ein Vorgeschmack des nächsten Kessels hervorgerufen. Der Anführer des Widerstands wird zum ersten Mal mit denen reden, die auf der anderen Seite von der Frontlinie wohnen, wie mit seinen Mitbürgern. Und es wird jeder für sich entscheiden, wo seine Regierung ist – in Kiew oder in Donezk.

In den letzten zwei Jahren haben wir Sachartschenko-Kommandeur in den Schützentzgräben an der Front gesehen, in den Büros, auf den Paraden und auf den Betten der Hospitäler. Aber er hat noch nie die Berührungslinie überquert, die von den Minsk Vereinbarungen festgelegt wurde. Er hat sich auf dem Territorium seiner Republik konzentriert und war mit ihrem Aufbau beschäftigt. Ohne die Rolle des gemeinsamen Anführers zu beanspruchen. Jetzt kommt  anscheinend die Zeit, ein paar neue Republiken zuzunehmen. Also, ist es auch Zeit, sich kennenzulernen.

Seinen Durchbruch der Informationsblockade fängt Kommandeur in  Richtung Charkow an. In der Stadt, wo für ihn der russische Frühling anfing. Wo alles gelingen könnte und  wo es gelingen müsste. In der Stadt, bei der sich die Junta bis jetzt rächt, weil sie immer noch nicht gebrochen werden kann.

Das Volksgedächtnis bewährt immer noch den Namen von Charkow als „die erste Hauptstadt“  es war nämlich gerade Charkow 1,5 Jahrzehnte lang die Hauptstadt der Ukraine. Und zwar in der Zeit, wo Kiew nichts anbieten konnte, bis auf den offenen Petljura-Anhängern. Wie auch jetzt, übrigens.

Eine Direktübertragung mit Charkow ist erst der Anfang. Mariupol und Odessa, Saporozhje, Nikolaev und Cherson warten auf das Gespräch mit dem Anführer.

Und es wird Sachartschenko zweifellos viele Fragen gestellt. Es wird gefragt: „Wer ist schuld?“ „Was sollen wir tun?“ und „Wie kann man am besten Ukrop abschneiden?“ Aber es wird uns alles gelingen, wenn die wichtigste Frage wird:

-Wie können wir dir helfen, Kommandeur?

Kommentar Voicedonbass:
zieh den Kopf ein Alexander. Bisher konnte nur ein einziger auferstehen.  Die Guten in Europa, sehen den Frieden in der Ukraine mit deinem und mit Igors Namen verbunden.Doch nicht nur in der Ukraine. Wenn dein Weg gelingt, wird ein großes Stück Russophobie aus den Köpfen Europas verschwinden.  Was wir über viele Monate erhofften, ziehst du nun durch.   Und auch wir fragen dich: Was können wir tun?

Комментарий Voicedonbass: Александр, будь внимателен! До сих пор только одному удалось воскреснуть. Хорошие люди в Европе связывают мир на Украине с твоим именем и именем Игоря. Но не только на Украине. Если этот путь окажется успешным, из европейских голов исчезнет немалый кусок русофобии. Ты сейчас делаешь то, на что мы надеялись многие месяцы. И мы тоже спрашиваем тебя: чем мы можем помочь?

Odessa muss in die Köpfe und jeder weiß ALLES ohne Reden.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare

Poroschenko will das Todesurteil gegen die Chefs der Donbass-Republiken vollstrecken lassen.

Глава СБУ Василий Грицак пообещал «зачистить» Захарченко и Плотницкого

Der Leiter des ukrainischen Sicherheitsdienstes Wassilij Grizak hat versprochen, Sachartschenko und Plotnizkij „zu beseitigen“

Ukraine Heil

Глава Службы безопасности Украины Василий Грицак призвал лидеров Донецкой и Луганской народных республик Александра Захарченко и Игоря Плотницкого задуматься о том, что их скоро «зачистят». Об этом он сказал в ходе посещения Киевского политехнического университета, выдержки из выступления опубликованы 19 аперля в Twitter пресс-службы ведомства.

Der Leiter des ukrainischen Sicherheitsdienstes Wassilij Grizak hat die Anführer der Donezk und Lugansk Volksrepubliken Alexander Sachartschenko und Igor Plotnizkij aufgerufen, sich darüber Gedanken zu machen, dass sie bald „beseitigt“ werden. Das hat er im Laufe des Besuchs der Kiewer technischen Universität gesagt. Die Auszüge daraus wurden  am 19.April in Twitter des Mediendienstes des Amtes veröffentlicht.

Kommentar Voicedonbass :

„We Came, We Saw, He Died“ wird die Antwort sein Poroschenko, sollte es gelingen auch nur einen der beiden töten zu lassen. Davon sollte der Träger der neuen “Europäischen Wertegemeinschaft“ jedoch ausgehen. Einige der Peiniger aus dem Dokumentarfilm sind schon nicht mehr unter den Lebenden , wie man hört. Die Mehrzahl werden sich noch verantworten müssen. In der Hölle jedoch, trefft ihr spätestens alle wieder zusammen.

Voicedonbass Kommentar 2
Der geneigte Voicedonbass-Leser weiß schon seit längerem, dass es nur einen Weg gibt des weiteren friedlichen Zusammenlebens in der Ukraine. Und nun kennen wir auch die absolute Motivlage des Poroschenko, wenn man sich den Folgeartikel (hier im Ausschnitt übersetzt) anschaut, warum er die beiden Chefs nun unbedingt schnell töten lassen will….

Глава ДНР заговорил о «новой единой Украине»

Der Leiter der Donetsk Volksrepublik (DVR) Alexander Zakharchenko hält es für notwendig , die Ukraine als ein vereintes Land, aber mit  unverwechselbaren Regionen neu zu sammeln. Diese Stellungnahme wurde während der ersten organisiert von „gerade Linie“ mit den Bewohnern der Region Kharkiv ausgedrückt.

Die Beantwortung der Frage „ist es möglich, die Ukraine zu vereinen, wie es vor dem Maidan war“ Zakharchenko sagte: „Die Geschichte der letzten Jahre zeigt, dass nichts unmöglich ist. Zukünftige multivariate. Die wichtigste Frage – welche Prinzipien Ukraine vereinigen können. Vielleicht klingt es kitschig, aber zu vereinen, müssen Sie zuerst trennen müssen. Ich denke, dass alle Regionen müssen zuerst die bestmögliche Autonomie erhalten, ihre eigenen Regeln des Lebens in Einklang zu entwickeln, mit ihren Traditionen und Visionen für die Zukunft, und dann können sie alle pereuchredit Ukraine. Vielleicht auf Bundes-, sondern auf der Basis konföderale. Somit wird es möglich sein, zu berücksichtigen, um die Spezifität von allen Teilen der Ukraine, ihre Vielfalt und Andersartigkeit und damit gemeinsame Regeln zu entwickeln. Nur auf diese Weise kann eine gewaltsame Vereinigung vermeiden. Relativ gesehen, sollte der Prozess von unten beginnen, nicht die Spitze. “

Глава Донецкой народной республики (ДНР) Александр Захарченко считает необходимым заново собирать Украину как единую страну, но с самобытными регионами. Это мнение он высказал во время впервые организованной «прямой линии» с жителями Харьковской области.

Отвечая на вопрос «есть ли возможность объединить Украину, какой она была до майдана», Захарченко отметил: «История последних лет показывает, что нет ничего невозможного. Будущее многовариантно. Главный вопрос — на каких принципах может вновь объединиться Украина. Может, звучит банально, но для того, чтобы объединиться, сначала надо разъединиться. Я думаю, что все регионы сначала должны получить предельную автономию, выработать собственные правила жизни, соответствующие их традициям и представлению о будущем, а потом они все могут переучредить Украину. Может быть на федеративной, но скорее на конфедеративной основе. Таким образом, можно будет учесть специфику всех частей Украины, их разнообразие и непохожесть, и при этом выработать общие правила. Только в таком случае можно избежать насильственной унификации. Условно говоря, процесс должен начаться снизу, а не сверху».
Подробнее:http://eadaily.com/ru/news/2016/04/20/glava-dnr-zagovoril-o-novoy-edinoy-ukraine

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Der Donbass muß leben.

berlDer Donbass, die einzige Bastion zum Erhalt der wirklichen Europäischen Werte und des Friedens. 
.
“Donbass“ bleib Wachsam (!)
 .
.
Der Artikel schließt :  Einzig die Russophobe Politik der EU, insbesondere der Deutschen und Polen, kann auch der derzeitigen Regierung in Warschau ”den Hals brechen”. Doch dann ist es eh egal. Dann sind wir alle, Polen – Deutsche und die Migranten in der ”sechseckigen” Kiste und können uns nicht mal über unsere europaweite Dummheit tot ärgern, weil wirs dann schon sind. In Kooperation mit den polnischen Journalisten Mariusz Klonowski ( Görlitz) und Bartek Bukowski (Magdeburg) 
russophobie2

Angstvoll. Vorwurfsvoll. Manchmal Verständnisvoll reagiert die Grenzstadt  Görlitz auf Anti-EU Ereignisse in ihrer polnischen Schwesterstadt Zgorzelec. Im Ergebnis überwiegt die Angst vor der Zukunft. Man steckt, wie immer in der Mehrheit, den Kopf in den Sand und überlässt den Falschen das Handeln.

Schwarz-Rot-Gold beflaggt stehen die Extremen deutschen Rechten in Polen an der Strasse, oder werden als Mitmarschierer durch die polnischen Patrioten geduldet. Auf der deutschen Seite der Europastadt formiert sich eine Gegendemo der extremen Linken mit viel Gegröle auf die bösen Polen. Die schweigende Mehrheit  schon verschämt “kopfsandig“,  läßt es sich über sich ergehen. Die Angst um die Zukunft grassiert. Auch in der Sächsischen Zeitung, der einzigen Print-Zeitung, wechselt  das Unverständnis mit gefährlich falscher Analyse, die im Ergebnis, dem Feuer auch noch neue Nahrung geben.
hier nochmals zum Artikel

Der Donbass &  die “Lügenpresse“

Der Frieden in Europa hängt an einem hauchdünnen, seidenen Faden. Wie Krieg in Europa aussieht, mit dem täglichen Sterben von Kindern, Alten und Kämpfern schauen sich vermehrt nun doch auch die Zuschauer über das Internet an, die sonst nur die tageschau und die Heute Nachrichten konsumieren. Der Begriff Lügenpresse ist angekommen in vielen, ja sehr vielen Haushalten. In Deutschland beginnt der Wandel des Denkens. Auch wenn die kausalen Zusammenhänge der Gesamt-Europäischen gefährlichen Politik noch einen Nebel darstellen, der zu verschleierter Sichtweise führt.Wichtig ist es, dass vorrangig polnische gradlinige Journalisten die Zusammenhänge verstehen, die sehr wohl zu einem Krieg führen kann, der alle betrifft. Links und rechtsseitig der Oder & Neisse bis hin zu Mosel und Rhein oder eben der Weichsel in Polen.

Nicht die Polen oder Deutsche tragen  am heutigen Ergebnis der “Vorkriegszeit“ zum Nächsten Krieg schuld, sondern unser gemeinsames dummes – gefährliches Handeln – uns im Auftrag Dritter dazu verleiten zu lassen, einen Feind zu sehen, der nicht nur nicht vorhanden ist, sondern der absolut andere Motive leiten, als uns alle jeden Tag durch die Europaweit gleichgeschaltete Presse eingetrichtert werden soll.
Sehr große Verantwortung trägt in diesem bösen Spiel der Mächte, auch die polnische Russophobe Politik,  die auch den polnischen Menschen die klare, eigene Analyse des Geschehens nicht mehr möglich macht.

absaegDer Lehrfilm, wie man sich gegen den Verlust der eigenen kulturellen Identität schützt zur Aufrechterhaltung der WIRKLICHEN Europäischen Wertegemeinschaft, zeigt uns der Donbass. Dort ist man nicht nur bereit Abstriche in den Lebensverhältnissen zu machen, sondern es verloren schon mehrere Zehntausend Menschen nun ihr Leben und täglich kommen weitere dazu.

Aber, warum das Alles?

Man wollte seitens der Ukraine, die wieder fremdbestimmt handelte und handelt, aus geopolitischen Motiven heraus, die Menschen im Donbass zu Russophobischem Handeln erziehen, indem man ihnen zuerst die russische Sprache nehmen wollte, dann die weitere Umerziehung zu willigen Kämpfern der NATO, gegen ein friedliches Land , dass reich an Bodenschätzen sich seit der Machtübernahme des heutigen Präsidenten  Wladimir Wladimirowitsch Putin, nicht mehr dem Kartell unterordnen will.

Sei wachsam (!)

Klickts nun , können die grauen Gehirnzellen verarbeiten, zu was wir Europäer, speziell die Deutschen und Polen erzogen werden sollen?

 


Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Die Ukraine ist gefallen… Украина посыпалась

Die Grabsteininschrift der Ukraine wird lauten:
Sie wollte über die Donbass-Leichen nach Westen und starb unter Hohn und Gelächter an der Gier..

На могиле Украины напишут:
„Она хотела через трупы дончан прорваться в Европу и умерла под насмешки и издевательства от жадности“.

Transkarpatien wird das Ende der Bandera-Träumereien, die Naziideologie auch noch tatsächlich zur Staatsdoktrin zu erheben. Zehntausende Tote im Donbass bezahlt die Ukraine mit Jahre der Einsamkeit und der Not. Und wieder wird es Russland sein, der sie letztdendlich doch “aus der Güllengrube “ zieht. Solange muß – und wird -die DVR/LVR noch die Stellung behalten. In diesem Teil des Donbass wird man zwar nicht vergessen können, doch Zukunft ist wichtiger.

Закарпатье явится концом бандеровским иллюзиям, которые возвели нацистскую идеологию в ранг государственной доктрины. За десятки тусяч убитых в Донбассе Украина заплатит годами изоляции и гуманитарной катастрофы. И вытащит ее из дерьма снова никто иной, как Россия. До тех пор ДНР и ЛНР должны будут продержаться – и продержатся. Донбасс ничего не забудет, но будущее важнее.

Аналитическая статья Ростислава Ищенко „Украина посыпалась“ на русском и немецком.

Rostislaw Ischtschenko

Украина посыпалась

Der Prozess der Selbstauflösung und Rückentwicklung der Ukraine zum Feudalbesitz, der früher im latent bandenmäßigem Format abgebildet wurde, hat sich auf ein neues Niveau entwickelt: Transkarpatien fordert die Autonomie.

2.anlaufUnd ein Elend kommt selten allein. Washington hat Poroschenko die Unterstützung entzogen. „Unabhängige“ Journalisten, finanziert von der amerikanischen Regierung, haben die „Milliarden Putins“ gesucht und dabei die Daten von Offshoregesellschaften des ukrainischen Präsidenten und von noch zwei Dutzend Vertretern der Kiewer Führung veröffentlicht, die zur Vermeidung von Steuern und für die Geldwäsche verwendet werden. Nebenbei haben sie mitgeteilt, dass es bei weitem noch nicht das ganze kompromittierende Material über die ukrainische politische Elite ist, das sich in ihrer Verfügung befindet und sie haben versprochen, in nächster Zukunft das Thema auszubauen. Als Sahnehäubchen stimmen die Holländer in einem Referendum gegen die Ratifizierung des Abkommens über die Assoziierung der Ukraine in der EU.

Damit ist die Konstruktion der ganzen ukrainischen Politik…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.372 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

2 Jahre Vertrauen in die Zukunft unter Artillerie-und Lügenbeschuß durch Kiew und Berlin

Sterben und Feiern, in Donezk im Gleichklang des Lebens.

 Voicedonbass gab zum Start der Seite die Überschrift über das Archiv:“ Der Weg ist das Ziel oder: Ein schwierig, blutiger, langer Weg zur Republik.“
Leider ist es wohl so, dass noch viele sterben müssen, bis zum Erreichen der Zukunftsziele der Donbass-Republiken.

kkkkkkkgggggbbbrrrr

Bilder, sprechen mehr als tausend Worte.

Eine unglaubliche Atmosphäre der Zusammengehörigkeit und Freundschaft, sagt der Bürgermeister von Donezk Igor Martynov

“ Es war sehr schön zu sehen, wie viele Leute kamen um ihre Unterstützung für die Republik zum Ausdruck bringen“

 

Heute , wie damals : Tod und Freude nebeneinander. 

es begann mit dem Referendum, in dem mit den Füßen über die Zukunft abgestimmt wurde nach Odessa.

dsc1082-150x150 119

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare