Wie lange kann Russland es sich leisten, seine Donbass-Kinder durch die Ukraine töten zu lassen?

Как долго еще Россия сможет себе позволить смотреть, как Украина убивает ее детей?

DCIM100MEDIADJI_0067.JPGDer Fakt scheint nun durch die offizielle Ankündigung der USA gegeben, keine auf Gleichberechtigung aufgebaute Beziehungen mit Russland aufbauen  zu wollen, solange die russische KRIM , russisch bliebe. Im Klartext heißt das wohl, dass die Sanktionen bis zum “SanktNimmerleinstag“ gelten werden. Logisch scheint es nun zu sein, dass  eine Gleichberechtigte Kooperation zwischen den Vereinigten Staaten und Russland, ebenso auf den Tag, nach dem Sanktnimmerleinstag verschoben wird.

Was sind WIR bereit,

gegen die Berliner- & Brüsseler Mittäter zu unternehmen?
Wir können uns täglich hunderte Fotos und Videos anschauen, die immer wieder das Gleiche zeigen. Mord.Tod. Schmerzen.Blut. Verzweiflung… Können wir denn wirklich nur zuschauen? Kann man nur die Fotos sortieren, nach -18 ?

Итак, факт, похоже, налицо: Соединенные Штаты официально объявили, что не желают строить отношения с Россией на основе равноправия, пока российский Крым остается российским. Другими словами, это значит, что санкции останутся неизменными до второго пришествия. Из этого логически следует, что и равноправная кооперация с Россией откладывается на тот же срок.

Что МЫ готовы

предпринять против соучастников в Берлине и Брюсселе?

Мы можем каждый день смотреть сотни фотографий и видео, которые снова и снова показывают то же самое. Убийство. Смерть. Боль. Кровь. Отчаяние… Можем ли мы действительно на все это только смотреть? Да еще сортировать на «до и после 18»?

(Deutsche Übersetzung direkt im Video als Text.)

trockenWarum ein solcher  Sekunden- Kurzfilm ohne Tote und sichtbare Zerstörung ?

Der Junge, nennen wir ihn Igor,  hat schon den natürlichen Schutz des Weinens und der Angst verloren. Er reagiert schon als Kind, wie ein alter Frontsoldat … Mitten in Europa, dass angeblich seit 70 Jahren den Frieden lebt. Knallhart analysiert er gegenüber der Presse .

Зачем здесь это короткое, меньше одной минуты, видео без трупов и видимых разрушений?
Мальчик, назовем его Игорь, уже потерял естественную защиту от страха – способность плакать. Он уже реагирует не как ребенок, а как старый фронтовой солдат… Посреди Европы, которая, как считается, уже более 70 лет живет в мире. Мальчик перед камерой, вместо того чтобы плакать, «спокойно» анализирует происшедшее. Другой, который лежит на матрасе, от страха потерял способность не только плакать, но и говорить…


Das gemeinsam agierende Werte-Europa fördert diesen Kindermörder Poroschenko. Lieber Gott, beschütze uns vor solchen Werten & dessen Träger. Laß Steine auf sie regnen.

Сообща действующая Европа словесно и финансово поощряет террориста и убийцу детей Порошенко. Господи, сохрани нас от таких европейских ценностей и их носителей. Пошли им на головы каменный дождь.

In Folge eine “kleine Auswahl an Videos “der Folgen der Deutsch-Europäischen Werte, die Ukraine nachjagt, die ihnen im Wesentlichen von der Merkel/Steinmeier -EU als die Werte auferlegt wurden, um Zugang in die Europäische Union zu bekommen

Barbarische Tat, sagt die Sprecherin des russischen Außenministeriums (Siehe im ersten Kommentar.
Die wirklichen Barbaren sind die, welche den Terror finanzieren.
Unsere Medien zeigen den Menschen nicht, für was sich speziell Deutschland mit verantworten muß.

Далее последует «небольшая подборка видео», тема которых – последствия немецко-европейских ценностей, за которыми гонится Украина, большую часть из которых возложили на нее Меркель/Штайнмайер-Евросоюз как условие вхождения в ЕС. Варварские действия, как говорит представитель российского министерства иностранных дел (см. первый комментарий). Настоящие варвары – это те, которые финансируют террор. Наши СМИ не показывают людям того, за что должна отвечать именно Германия.

Das Böse, macht keinen Unterschied zwischen Mensch und Tier

Зло не делает различий между человеком и животным.

beistehen2

…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Wie lange kann Russland es sich leisten, seine Donbass-Kinder durch die Ukraine töten zu lassen?

  1. Walter Gerhartz schreibt:

    Mr. Präsident Trump: Sie denken Falsch über Russland und die Krim und die Ukraine !!!

    1) Die USA (Obama und Soros und Nuland) Haben den Putsch in der Ukraine angestiftet.

    2) Die USA wollten die Russische Flotte von der Krim vertreiben und selbst dort ihre Marine hinschicken.

    3) Die von den USA eingesetzten Diktatoren in der Ukraine ließen auf die russisch sprechende Bevölkerung schießen und töten.

    4) Die Krim war innerhalb der Ukraine eine autonome Republik und die dort mehrheitlich russisch stämmige Bevölkerung hat sich in einem Referendum für Russland entschieden….sie wollten nicht geschlachtet werden wie die Leute im Donbas.

    Hätte Ihr Vorgänger Obama die Finger von der Ukraine gelassen, wäre heute alles in bester Ordnung !!!!

    Die USA sind allein schuld an der ganzen Misere und müssen sich bei Russland entschuldigen !!!

    Gefällt mir

  2. Walter Gerhartz schreibt:

    Now, on the right, the Kiev-backed and supported by Merkel again bomb the lines of the free Donbass on a line of 50km.

    The new US ambassador is reluctant to criticize Russia in her first speech. Our press is blaming Russia.

    The interrupted Merkel visit of Poroschenko fits well into the picture. What an affentheater to manifest at the murderous cost of the Russian people in Donbass the evil in the East.

    Does anyone really believe that? Which places were first bombed? Everyone with a DSL connection and some interest in facts can escape this permanent sound of our „media“. Why should Russia escalate the conflict now that hope for relaxation is in sight?

    But it was not to be expected if a Trump Minister Russia was kindly disposed of, a whisper of European policy-makers would not end the sanctions.

    Merkel is involved in this policy, although she is socialized in the GDR and studied in Donetsk. The city, which is also bombed with European loans. Hopefully we will not have to endure another 4 years.

    Would friendship and trade with Russia, our most important neighbor, not be great? Good, that W. Putin (still) endured all the western provocations. We sit in the front row when it escalates!

    Gefällt mir

  3. Walter Gerhartz schreibt:

    Jetzt bombardiert das rechts angehauchte und von Merkel unterstützte Kiew wieder auf einer Linie von 50km die Orte des freien Donbass.

    Die neue US- Botschafterin sieht sich gemüßigt gleich in ihrer ersten Rede Russland dafür zu kritisieren. Unsere Presse gibt Russland dafür die Schuld.

    Der abgebrochene Merkelbesuch von Poroschenko passt da gut ins Bild. Was für ein Affentheater um auf mörderische Kosten der russischen Menschen im Donbass das Böse im Osten zu manifestieren.

    Glaubt das wirklich noch irgendjemand?! Welche Orte wurden denn zuerst bombardiert? Jeder mit einem DSL Anschluss und etwas Interesse an Fakten kann sich dieser Dauerbeschallung unserer „Medien“ entziehen. Warum sollte Russland den Konflikt eskalieren, jetzt wo Hoffnung auf Entspannung in Sicht ist?

    Aber es war nicht anders zu erwarten, wenn ein Trump Minister Russland freundlich gesinnt ist, geht ein Raunen durch europäische Politikerstuben, bloß nicht die Sanktionen beenden.

    Merkel trägt diese Politik mit, obwohl sie in der DDR sozialisiert ist und in Donezk studiert hat. Die Stadt, die auch mit europäischen Krediten plattgebombt wird. Hoffentlich müssen wir nicht weitere 4 Jahre ertragen.

    Wäre Freundschaft und Handel mit Russland, unserem wichtigsten Nachbarn, nicht prima? Gut, dass W. Putin (noch) diese ganzen westlichen Provokationen erduldet. Wir sitzen in der ersten Reihe wenn es eskaliert!

    Gefällt mir

  4. Walter Gerhartz schreibt:

    Rückgabe der Krim, damit die USA dort ihre Flotte stationieren und dem Russen weitere Raketen vor die Haustür stellen können. Das ist so durchsichtig.

    Bei der deutschen Wiedervereinigung sollte es keine Nato-Ost-Erweiterung geben. Was ist geschehen? Der Russe ist aus der ehemaligen DDR abgezogen, der Ami ist geblieben und die Nato wurde nach Osten erweitert und dem Russen Raketen vor die Haustür gestellt.

    Und da wundert man sich? DIe USA stehen nur für Destabilisierung, das wird auch Trump nicht ändern, denn die Amis meinen daß sie die Größten sind – allen voran Trump.

    Ein Europa in Wohlstand und Frieden kann es ohne RUS nicht geben, so einfach ist das.

    Gefällt mir

  5. Walter Gerhartz schreibt:

    Tötet Poroschenko für das Deutsche Wirtschaftsinteresse in der Ukraine?

    Berlin sieht die Schuld bei Russland.

    Vor während und nach dem Berlinbesuch Poroschenkos, werden massiv die Wohngebiete in Donezk mit Großkalibriger Artillerie beschossen, sowie versucht Poroschenko Gelände zu erobern.

    Für JEDEN Offensichtlich, gegen die Minsker Vereinbarungen. Für Berlin nicht.

    Berlin hält seinen Kurs zur Stützung Poroschenkos nicht nur bei, sondern ermahnt Poroschenko daran, dass die Kreditgeber der Ukraine fordern, dass die Ukraine bis zum 31.März 2017, dass Verbot zum Ackerlandverkauf aufheben.

    Deutsche, stehen Schlange zum Ankauf der schwarzen ukrainischen Erde..

    Voicedonbass…Veröffentlicht am 1. Februar 2017 von Frank Gottschlich

    Gefällt mir

  6. Frank Gottschlich schreibt:

    Sinngemäße Übersetzung http://tass.com/politics/928819

    MOSKAU, 3. Februar / TASS /. Es kann für die barbarischen Angriffe auf Donezk keine Entschuldigung sein. Kiew tritt auf alle moralischen Normen mit Füßen, sagt doie russische Außenministerium- Sprecherin Maria Zakharova am Freitag.
    „Über Nacht Donetsk stark von der ukrainischen Armee bombardiert wurde“, so die russische Diplomatin „Die Wohngebiete der Stadt wurden Dutzende Male mit schweren Geschützen sowie Uragan und Grad Mehrfachraketenwerfer beschossen. Als Ergebnis wurden mehrere Zivilisten getötet und viele, vor allem Kinder, erlitten Verletzungen, wurde viel Schaden zugefügt“, fügte Zakharova.
    Galerie 12 Foto

    Die Nachwirkungen des Beschusses in Ostukraine

    „Diese barbarische Angriff kann nicht gerechtfertigt werden, Kiew hat nicht nur die Genfer Konvention zum Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten vom 12. August 1949 verletzt , sondern auch alle moralischen Normen mit Füßen getreten“, fuhr sie sagen, auf. „Nur Barbaren können eine schlafenden Stadt bombardieren und unschuldige Menschen töten. Wir haben keinen anderen Namen für diejenigen, die diesen Angriff durchgeführten.“

    Die Diplomatin wies auf die ukrainischen Behörden Antwort, die, in ihren Worten, „sind nicht nur nicht bereit, Verantwortung zu übernehmen, aber sie zögern nicht, sich ihre militärischen Aktionen in Donbass zu rühmen.“

    Kiew wird seine Aktionen in Donbass schamlos demonstriert, das russische Außenministerium Sprecherin fügte hinzu:
    „Die Auslieferung von Streiks durch schwere Artillerie – ist dies, wie Kiew, um die Einheit seines Landes und die Menschen demonstriert?“
    „Heute Kiew ist nicht nur keine Sorge über eine neue Spirale der Krise zum Ausdruck, aber ohne jede Skrupel, ihre Aktionen in Donbass und auch verwendet, um den UN-Sicherheitsrat Ort für diese, vorführt“ das russische Außenministerium Sprecherin sagte.

    Angriffe auf Journalisten
    Russland ist besorgt über den Beschuss von Journalisten in der Donbass-Region von ukrainischen Einheiten, ist dies eine grobe Verletzung von Normen und Standards des internationalen Rechts, sagte Maria Zakharova.
    „Wir sind zutiefst besorgt über die Sicherheit von Journalisten in der Region“, stellte sie fest. „Am 31. Januar, Reporter des NTV-Netzwerk, RT Stringer und einem Kameramann des Geheimtipps TV-Kanal kam unter Artilleriefeuer von der ukrainischen Streitkräfte in Donezk Bezirk Kiew.“
    „Der russische Untersuchungsausschuss die Umstände des Vorfalls zu etablieren“, sagte der Diplomat. „Wir betrachten diesen Vorfall als eine grobe Verletzung von Normen und Standards des internationalen humanitären Rechts.“
    „Es ist überraschend, dass unsere westlichen Kollegen sehen Journalisten als eine eigene Kategorie auf die Notwendigkeit, zeigt ihnen mehr Rechte zu geben und sie mit juristischen Werkzeuge, um ihre eigene Sicherheit zu schützen“, betonte sie. „Es scheint, dass wieder niemand sah Journalisten unter Beschuss kommen.“
    Nach Zakharova, die zynisch ist, dass „heute Kiew ist eine Konferenz, die von der OSZE-Beauftragte für Medienfreiheit besucht Hosting.“ „Wird jemand bemerkt, dass sie [die Journalisten] beschossen wurden ?,“ sagte sie.

    „Wir bedauern, noch einmal zu sagen, dass es keine Antwort auf die Nichteinhaltung Verpflichtungen zu erfüllen gewesen Journalisten Sicherheit seitens der Sonderorganisationen zu gewährleisten“, der Diplomat zur Kenntnis genommen. „Die OSZE-Vertreter hielt es nicht für notwendig, um öffentlich den Vorfall zu verurteilen lassen, allein andere Vertreter verschiedener internationaler Organisationen. Vermutlich sind sie noch auf der Suche nach russischen Hacker. “
    „Wir sind zuversichtlich, dass eine solche eklatante Fälle sollten nicht von den zuständigen internationalen Organisationen totgeschwiegen werden“, betonte Zakharova. „Wir warten auf eine unparteiische Beurteilung des Vorfalls auf der Konferenz in Kiew unter der Ägide der OSZE heute gehalten.“

    More:
    http://tass.com/politics/928819

    Gefällt mir

  7. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  8. Michael Gehler schreibt:

    Unglaublich die Verbrechen im DONBASS
    Ich verfolge so gut es geht das Geschehen zu verfolgen.
    Mein tiefes Mitgefühl gilt den Menschen im Dondass und überall auf der Welt
    denen ein solches Schicksal zu teil wird.
    Ein Deutscher
    Gruß
    Michael

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s