Poroschenkos Waffenstillstands-Bürgerkrieg

filmAktuelles ca. 6 Minuten-Video von der Donbass-Front. So verletzt die Ukraine tagtäglich nicht nur die Minsk2-Vereinbarungen, sondern tatsächlich weltgeduldet das Völkerrecht. Nur zur Erinnerung: Minsk2 wurde zur UN-Resolution erhoben.

Актуальное примерно 6-минутное видео с донбасского фронта. Украина не только нарушает Минские договоренности, но мир практически терпит нарушение прав человека. Напоминаем: Минск-2 был одобрен резолюцией ООН.

Tip zum Nachdenken aus dem Film, wenn man ihn gesehen hat..:
Совет для тех, кто задумается над фильмом, когда посмотрит…

Wenn der Soldat mehr als Vorwurf zur eigenen Generalität, als in die Kamera sagt, dass man unbedingt Artillerie bräuchte um effektiv seinen Job zu machen, so sagt einem das eigene Soldatenherz, dass diese Truppe die tapferste der Welt ist, die eben trotzdem die Stellung hält, obwohl man sieht, wie die Einschläge der gegnerischen Artillerie immer näher an den eigenen Unterstand kommen. Wer nur etwas Ahnung hat von der Materie sieht, wie der ukrainische Artillerist arbeitet. Er hat vor sich eine Geländekarte mit den Koordinaten, einkariert in Planquadrate, wie auf einem Schachbrett und arbeitet seelenruhig, Quadrat für Quadrat sein Gebiet ab.

Если солдат говорит на камеру, что им не хватает артиллерии, чтобы их поддержать, то собственное солдатское сердце говорит, что это самое мужественное подразделение в мире, которое, несмотря ни на что, удерживает позиции, хотя видно, что удары артиллерии противника все ближе и ближе. Тот, кто хоть немного в этом разбирается, видит, как работает украинская артиллерия. У них карта территории, разделенная на квадраты, как шахматная доска, и они спокойно и методично „отрабатывают“ квадрат за квадратом.

Dem Grunde nach ist es unverantwortlich gegenüber den Soldaten, wenn man des “Minsk2-Willens“ wegen das Wichtigste, auf das sich jeder Soldat verlassen muß, ausser Acht läßt. Das Wichtigste, ist die Eigensicherung. Mit Artillerie hätte die “Truppe“ mit dem entsprechenden Gerät, schon beim 2.Schuß die genauen Koordinaten errechnet und das Blatt mit den Planquadraten, würde in Fetzen zerschossen durch die Luft flattern.

По существу это безответственно по отношению к солдатам, „во имя Минска-2“ не обращать внимания на самое важное, на что должен положиться каждый солдат. Самое важное – собственную безопасность. Имея соответствующие артиллерийские приборы, они бы уже со второго выстрела определили точные координаты, и „лист с шахматной доской“ был бы расстрелян в клочья, которые только запорхали бы в воздухе.

Doch sie verlassen sich auf andere Werte. Und das ist neben dem absoluten Mut dieser Männer das erstaunlichste. Wenn schon die DVR & LVR Armee eben keinen Selbstschutz durch Panzer- oder Artillerie aufgrund den Vorgaben von Minsk2 einsetzen, so muß natürlich zumindest die nähere Umgebung von feindlicher Aufklärung freigehalten werden, sowie muß die Aufklärung im Feindesland absolut funktionieren. Stoßtrupps dürfen zwar losmarschieren, doch ankommen und ihren Job machen, dass dürfen sie nicht. Die tatsächlichen Koordinaten der Gräben und Unterstände, sind den Ukrainern, auch nach 3 Jahren Krieg nicht bekannt. Das muss mal den Jungs einer nachmachen , die Heimat zu schützen, ohne selbst zu schießen. Nehmen wir die Kleinwaffen mal aus der Bewertung heraus.

Но они полагаются на собственные ценности. И это, наряду с абсолютным мужеством этих людей, самое поразительное. Если уж армии ДНР и ЛНР благодаря предписаниям Минска-2 не могут защитить себя при помощи собственной артиллерии, то по крайней мере необходимо не подпускать вражеских разведчиков близко к своим позициям. ДРГ могут, конечно, выдвигаться, но им нельзя позволять делать свою работу. Действительные координаты окопов даже после 3 лет войны украинцам неизвестны. Так ребята вынуждены защищать свою родину, не имея права самим стрелять. Стрелковое оружие в этом смысле можно не принимать во внимание.

2. Tip: Nochmal spulen , so ab 2.50 Sekunden und den Jungen beobachten. Dann denken , wie man selbst reagieren würde…

Второй совет: отмотать назад и внимательно посмотреть на парня на 02:50. И подумать, как бы ты сам среагировал…

Und zum Schluss:
Natürlich, weil logisch, funktioniert diese Art der Selbstsicherung nicht immer. So musste Basurin noch vorgestern berichten, dass 3 Soldaten getötet wurden… und einer verletzt.

И в заключение:
Конечно, логично, что этот вид защиты не всегда срабатывает. Только вчера Басурин сообщил, что убито 3 солдата.. и один ранен. https://www.facebook.com/707180039367921/videos/1344446322307953/?pnref=story

O-Ton. :In der Folge von Beschüssen unserer Positionen starben drei Soldaten der Streitkräfte der DVR, einer wurde verletzt.https://www.facebook.com/707180039367921/videos/1344446322307953/?pnref=story

Könnte man hier ein Fazit dem Text hinterherstellen. Natürlich könnte man das. Wollen wir aber nicht….

Можно ли под этим текстом поставить вывод? Конечно. Но мы не хотим…

UN-Resolution für den, den es interessiert..

Резолюция ООН, если кого интересует…

https://translate.google.de/translate…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Einmal muß Schluss sein. Warum nicht Jetzt?

Когда-то этому нужно положить конец. Почему не сейчас?

ende

СБУ арестовала 73-летнего заместителя председателя „Союза левых сил“

So Freunde,

Итак, друзья,

es reicht langsam, was sich dieser verdammte ukrainische Schweinehaufen- Geheimdienst erlaubt. Heute haben wir ja gerade ein Video über diese Ausgeburt der PervesenDrecksbande veröffentlicht.

То, что позволяет себе украинская секретная служба, переходит все границы. Только сегодня мы опубликовали видео об этой банде выродков и извращенцев (ссылка в тексте оригинала).

Der kann mich kreuzweise am Arsch lecken. der, der Poroschenko (!) und all die Drecksäcke in der Ukraine und in Deutschland, die unsere persönlichen Freunde in der Ukraine nicht nur beleidigen, sondern einsperren. Ab sofort ist Schluss mit Lustig, Herr PoroArschloch

Они могут поцеловать меня в задницу, Порошенко и прочие засранцы на Украине и в Германии, которые не только оскорбляют, но и арестовывают своих украинских друзей. С этой минуты все серьезно, господин говнюк Порошенко.

Morgen früh werde ich bisschen telefonieren. Und wehe ich finde nicht genügend Politiker in Deutschland, die aktiv die Werte verteidigen, für die sie sogar Soldaten überall in die Welt schicken. Die Ochsen aller Hornochsen.

Завтра утром я сяду на телефон. И не дай Бог, я не найду достаточно политиков в Германии, готовых активно защищать наши ценности, за которые они даже посылают солдат воевать по всему миру. Бараны из баранов.

Heute ist nur Ankündigung. Und wenn mir Wassiliie nicht ganz schnell mitteilt, dass man seinen 73-jährigen Stellvertreter wieder nach Hause geschickt hat, dann macht die Merkel und der Bundespräsident ein Rennen mit, so sagt man, wenn man alles in Bewegung setzt, was man auch nur von Bewegung setzen kann. Das ist bedeutend mehr, als diese Ochsen alle sich vorstellen können…

Сегодня это только объявление. И если Василий мне очень скоро не сообщит, что его 73-летнего заместителя отпустили домой, тогда Меркель и президенту придется побегать наперегонки, как у нас говорят, когда задействованы все возможные средства. И это значит больше, чем эти бараны могут себе представить…

Und auf euch Freunde, da zähle ich auch. Lassen wir uns was einfallen. (Punkt)

И на вас, друзья, я рассчитываю. Что-нибудь придумаем. Точка.

Morgen dann mehr.

Завтра вы узнаете больше.

Frank Gottschlich

Франк Готтшлих

1VERHAFTUNG

Noch eine Verhaftung. Und zwar sind die politischen Verhaftungen in der Ukraine dermassen zum Alltag geworden, dass die Medien solche „Kleinigkeiten“ komplett ignorieren. Wozu auch, wenn morgen sowieso wieder jemand verhaftet wird? Man kann doch nicht tagtäglich schreiben, dass in der Ukraine politische Repressalien zum System und zur Norm geworden sind?! Und was soll denn die progressive Menschheit denken?

Gestern wurde Ivan Nikolajewitsch Bondartschuk verhaftet. Mein Stellvertretender, der Leiter der Filiale der „Union der linken Kräfte“ in Winniza Bezirk, das Mitglied des politischen Rates der „Union der linken Kräfte“.

Der 73-jährige Ivan Nikolajewitsch wurde für den „Hochverrat“ verhaftet. Er wird angeklagt, dass er eine Protestaktion gegen dem Präsidenten Poroschenko vorbereitet hat. Ihm drohen 15 Jahre Haft.
Ivan Nikolajewitsch ist einer der ehrlichsten und anständigsten Menschen, dem ich je in meinem Leben begegnet bin. Dieser Mensch ist unendlich in die Ukraine verliebt und besonders in seine Winniza. Wie Ivan Nikolajewitsch selbst oft gescherzt hatte: „Wie konnte ich bloß mein ganzes Leben lang in der Stadt leben und arbeiten, woher die Mörder der Ukraine kommen – Poroschenko und Greußman“. Heute leiten dieser zwei Politiker, die beide Ivan Nikolajewitsch persönlich kennen, auch persönlich seine Vernichtung.

Was ist es in Wirklichkeit? Das ist die Rache für den 9.Mai. Heute werden sie sich bei allen rächen, der „das unsterbliche Regiment“ organisiert hatte, allen, die am 9.Mai mit den Bildern seiner Vorgänger – der Befreier – auf die Straße gegangen sind. Damals, am 9.Mai, konnten sie einfach nicht einen Blutbad veranstalten. Sie wollten es sehr, aber sie konnten es nicht. Es lief gerade „Eurovision“. Es passte nicht. Und jetzt dürfen sie es wieder. Jetzt dürfen sie alles.

P.S. Gestern wurde es Molotov Coctail ins Büro der „Union der linken Kräfte“ in Melitopol geworfen. Heute dürfen sie alles.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Wie erkläre ich meinem Nachbarn die Ukraine 2017, wenn er es nicht glauben will, was ich weiss ?

Как мне объяснить своему немецкому соседу Украину 2017 года, если он не хочет верить тому, что я знаю?

Eine Voicedonbass-Seite ohne große Worte.   Страница Voicedonbass без многих слов.

Deckblatt

С июня 2017 года эти террористы будут по безвизу приезжать в отпуск в Германию. Запомни эти лица.

Wer sich nur 2 Videos anschaut, wird sich keine Gedanken mehr darüber machen müssen, die Lügen und Halbwahrheiten von ARD & ZDF , sowie dem gesamten Mainstream zu widerlegen. Allerdings sollte man sich die Videos  in die sozialen Medien teilen und separat die Folien auch.

Тем, кто посмотрит эти два видео, тем нетрудно будет противопоставить правду лжи и полуправде ARD & ZDF и всего мейнстрима СМИ. Это видео нужно в любом случае распространить в социальных сетях, как и отдельные картины из него.

Welcher Journalist kann die Fakten widerlegen. Er möge sich bei uns melden. 

Какой журналист может что-либо противопоставить этим фактам? Пусть он ответит нам.

Was braucht man noch mehr ?    Что еще нужно?

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Mit einem Streichhölzchen ein Hochhaus bauen…

Die Wirtschaft der Donezker Volksrepublik: Ein einheitliches wirtschaftliches System
http://dnr-news.com/pressa/40514-ekonomika-doneckoy-narodnoy-respubliki-edinaya-promyshlennaya-sistema.html

Vorwort voicedonbass:
“ Mit einem Streichholz ein Hochhaus bauen, dass konnten zum Beispiel viele DDR-Bürger, die aus jedem Mangel noch etwas machen konnten, weil sie zu improvisieren in der Lage waren. . Selbst denken, muss man da schon können.
Die Mehrzahl der Europäer werden noch lange die Menschen im Donbass nicht verstehen, wie sie mitten im Waffenstillstands- Bürgerkrieg unter täglichem Beschuss durch die ukrainische Armee die Kraft und den Mut finden, einen kompletten Staat, mit allem was dazugehört aufzubauen. Dies in nicht einmal 3 Jahren, zieht man die Zeit der schweren Kämpfe ab.

Man sollte mal davon ausgehen, dass die West-Ukrainer selbst schon sehr bald merken werden, dass nur noch die Rettung des Gesamtstaates Ukraine im Donbass liegt. Es ist nun nur noch die Frage der Zeit.

1a
Jede Übergangsphase ist eine schmerzhafte Sache. Geschweige denn von den wirtschaftlichen Fragen, die auch noch dazu mit der Umorganisierung der ganzen Verwaltung zusammen hängen. Genau in dieser Situation befinden sich heute die Unternehmen der Republik, auf denen eine externe Verwaltung eingeführt wurde. Um zu versuchen, in die Tiefe der laufenden Vorgänge hinein zu schauen, haben wir uns mit Alexey Granovskiy unterhalten, dem Leiter des Ministeriums für Industrie und Handel der DVR.

Wirtschaftliche Kooperation

-Alexey Iwanowitsch, vier Unternehmen sind seit März über die externe Verwaltung Ihres Ministeriums übergangen. Ich fange vielleicht mit der rhetorischen Frage an: ist es sehr schwierig?

-Natürlich ist es nicht leicht. Wir haben es nicht geplant, dass noch vier Unternehmen unter unsere Verwaltung übergehen. Und zwar die nicht gerade einfachen. Zum Beispiel hat früher der Konzern „Styrol“ bis 40% zum Budget von Donezk Bezirk beigetragen. Damals haben dort ca.4,5 Tausend Menschen gearbeitet. Zum Zeitpunkt der Einführung unserer Verwaltung – 2 088. Diese Menschen müssen bezahlt werden. Und das, wobei so einen Riesen wie „Styrol“ in Gang zu bringen, gar nicht so einfach ist. Mit Berücksichtigung dessen, dass er sich ganz nah an der Frontlinie befindet. Apropos ist es mit „Dokuchayevsk Flux und Dolomite plant“ (Engl.) dieselbe Situation – er liegt an der Frontlinie. Und dabei sollen wir die Menschen mit den Arbeitsplätzen versorgen. Dazu soll ich daran erinnern, dass es ein stadtbildendes Unternehmen für Dokuchayevsk ist.

-Ich weiß, dass es auch mit “Donetskkoks“ komplizierte Fragen gibt?

-Ja, hier sind sie von der anderen Art. Hier gibt es Kokskohle. Also es scheint alles gut zu sein. Aber es hat sich rausgestellt, dass der Eigentümer, „Mininvestprom“, in 2012 die Koksbatterie ausgeschnitten hat. Das heißt, dass es das Unternehmen als solches nicht mehr gibt. Im Gespräch mit den Mitarbeitern der Fabrik hat es sich geklärt, dass es Probleme mit der Lieferung des Rohstoffs gab, und in einem „schönen“ Tag wurde das Unternehmen kalt gestoppt. Im Endeffekt sind die Koksbatterien nicht mehr funktionsfähig geworden. Und sie wurden abmontiert. Dazu wurde es noch angefangen, auch die anderen Teile der Ausrüstung der Fabrik auszuschneiden, um als Metallschrott zu verkaufen. Jetzt werden wir die Fabrik nach solchen „wirtschaftlichen“ Eigentümern nicht mehr wiederherstellen können. Aber „Donezkkoks“ ist nicht nur ein Unternehmen, sondern auch eine soziale Infrastruktur. Kulturhaus, Stadion, Wohnheime. Darum sind wir gezwungen, dieses Unternehmen auf die Kosten der anderen zu unterhalten, die in der Republik arbeiten.

-Werden solche Unternehmen aus dem staatlichen Budget finanziert?

-Staatliche Unternehmen sind eine große Agglomeration der staatlichen industriellen Unternehmen, die sich gegenseitig eine notwendige Hilfe leisten können. Entweder mit den Finanzen, oder mit den Materialien. Zum Beispiel, Maschinenfabrik in Gorlowka, den wir aus den objektiven Gründen nicht starten können. Einen Teil der halbfertigen Produktion haben wir der Maschinenfabrik in Donezk gegeben. Es hat sich so ergeben, dass die Fabrik in Gorlowka eine Hilfe mit den Materialien der Fabrik in Donezk geleistet hat. Wenn die in Gorlowka ihre Produktion starten, geben die in Donezk ihnen das „ausgeliehene“ zurück, entweder mit dem Geld, oder mit den Materialien. Solche Kooperation läuft zwischen allen Unternehmen. Das erste Gehalt wurde in unseren allen Unternehmen auch auf solche Weise ausgezahlt.

-Also, das Geld von der wirtschaftlichen Tätigkeit eines Unternehmens wurden für die Hilfe für ein anderes eingesetzt und nicht aus dem staatlichen Budget genommen. Das, was Sie gesagt haben, ist sehr wichtig. Jetzt gibt es Gerüchte: für das Gehalt den Mitarbeitern der Unternehmen, die unter die externe Verwaltung genommen wurden, wird fast das Geld eingesetzt, das für die Auszahlung der Renten bestimmt wird.

-Es wurde keine einzige Kopejka aus dem staatlichen Budget für diesen Zweck genommen. Als Ergebnis der wirtschaftlichen Tätigkeit sammelt sich auf den Konten der Unternehmen gewisses Geld.

Die Sabotage stoppen

-Sie haben von “Styrol“ gesprochen und erwähnt, dass es sich an der Frontlinie befindet. Heute ist es hier, sanft ausgedrückt, nicht ganz ungefährlich, die Herstellung zu starten?

-Das Starten dieses Unternehmens im vollen Umfang ist heute wirklich unmöglich. In dem technologischen Zyklus wird Ammoniak verwendet. Darum kann jeder Beschuss des Territoriums zu einer Umweltkatastrophe führen. Und nicht nur in Donezk Volksrepublik. Obwohl es eine Möglichkeit gibt, die organischen Stoffe herzustellen: Dünger, Carbamid, Lacke, Farben. Wir beschäftigen uns eingehend mit dieser Frage. Wir rechnen damit, dass zum Ende des Sommers ca. 1000 Menschen bei „Styrol“ beschäftigt werden. Bis jetzt sind 82 tatsächlich beschäftigt. Sie haben das 1.Gehalt bekommen. Bis Ende Mai wird geplant, ca. 300 Menschen zu beschäftigen. Dementsprechend wird „Styrol“ nach und nach den nötigen Umfang der Herstellung erreichen. Und zwar ausgehend von der tatsächlichen Sachlage. Außerdem, wird es über die Arbeit mit dem von außen gelieferten Ammoniak nachgedacht. Wieder aus den Sicherheitsgründen wird es direkt „von der Rädern“ verarbeitet. Jetzt arbeitet der Direktor von „Styrol“ Artjom Serdjukov zusammen mit den Fachleuten der Fabrik an diesen Fragen. Ich kann genau sagen: „Styrol“ wird arbeiten, aber nicht im vollen Umfang.

-Gibt es einen Zeitplan der Lohn-Auszahlungen für die Unternehmen, die unter die externe Verwaltung übergangen sind?

-Sie befinden sich jetzt unter unserer Gesetzgebung, darum läuft die Auszahlung entsprechend dem Gesetz der Republik. Vorschuss und Gehalt. Zum Beispiel wurde in „Styrol“ ein Vorschuss ausgezahlt. Am Anfang des letzten Monats kommt ein volles Gehalt.

-Ich habe gehört, dass es ein gewisses Missverständnis der Situation seitens der Inhaber von „Styrol“ gibt. Zum Beispiel über ihre Schulden an die Mitarbeiter im Gehalt. Und überhaupt, wie können Sie die Zusammenwirkung mit den Inhabern beschreiben?

-Die Zusammenwirkung als solche haben sie abgelehnt, als der Anführer der Republik Alexander Sachartschenko gesagt hatte, dass sie sich auf unserem Territorium bis 1.März anmelden sollen. Keiner der Inhaber, einschließlich Konzern „Styrol“, wollte das tun. Nämlich über „Styrol“. In Januar und Februar dieses Jahres wurde den Menschen kein Lohn ausgezahlt. Während der Vorstellung des neuen Direktors stellten die Menschen Fragen: ob diese Schulden ausgeglichen werden und wann? Aber Sie verstehen selbst, dass das die Schulden des ukrainischen Unternehmens sind. Darum habe ich solche Variante vorgeschlagen. Die Menschen mögen nicht kündigen und dadurch unter der ukrainischen Gesetzgebung bleiben. Und mit uns als republikanischem Unternehmen einem Arbeitsvertrag abschließen. Dann können sie einen rechtlichen Weg gehen und über das Gericht von den Inhabern verlangen, die Schulden zu begleichen. Obwohl das Begleichen der Schulden von den ukrainischen Inhabern wenig realistisch ist. Nach und nach fangen die Menschen an, ganz zu uns zu wechseln. Hier fand eine Sabotage seitens der Leitung der Fabrik statt. Sie haben klare Anweisungen von den Inhabern bekommen, uns überall zu verhindern. Wir konnten keine Dokumente bekommen. Die Sabotage gab es, kann ich sagen, von allen Seiten. Einschließlich die Buchhaltung.

-Und wie hat es ausgeschaut?

-Jemand bekam die Anweisungen vom neuen Direktor. Dann kam er zum Stellvertreter des Direktors, der zu den „ehemaligen“ und noch nicht entlassenen gehörte. Dort wurden die Anweisungen im Interesse der ehemaligen Inhaber korrigiert, und wenn man sie umsetzte, sabotierte er praktisch die Arbeit des Unternehmens. Jetzt hat sich die Lage entscheidend geändert. Und wir stellen die Menschen massenhaft an.

-Laut der Geschichte unseres Landes wissen wir, welche Maßnahmen in den 1920-en bezüglich der Saboteure getroffen wurden. Welche Methoden werden heutzutage angesetzt?

-Wir tun nichts gesetzwidriges. (Lächelt) Es wurden gewisse Anzeigen beim Sicherheitsministerium gemacht. Jetzt sind diese Fragen schon in ihrer Kompetenz.

Staatliche Entwicklungsstrategie

-Die Kunden, die Produkte der Unternehmen, die unter die externe Verwaltung übergangen sind, kaufen, sind meistens in Russland? So wie ich verstehe, stellt diese Produkte inzwischen jemand anders schon her. Wie lösen Sie diesen Konflikt der Interessen?

-Noch sind wir für Russland gesetzlich ein ukrainisches Territorium. Vielleicht ist es unangenehm zu hören, aber so ist eben die wirtschaftliche Realität. Dementsprechend müssen wir Zollgebühr und andere Steuer zahlen. Was sich sicher auf den Preis des Produktes auswirkt. Richtung Teuerung. Auf jeden Fall sparen wir die Herstellungskosten. Wir haben relativ günstige Strompreise dank dem Erlass des Anführers der Republik, der die Preiserhöhung auf die Energieträger verbietet. Darum gibt es in dieser Frage ein bestimmtes Gewinn, aber trotzdem bleibt die rechtliche Lage ein Hemmungsfaktor für die Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit der Produkte. Klar, die Gesetze der Marktwirtschaft hat niemand aufgehoben. Also ist es schwierig, in die Plätze zurück zu kommen, die unsere Unternehmen vor dem Krieg hatten. Der heilige Platz bleibt nicht leer – sie sind schon von den anderen besetzt. Um auf diese Märkte zurück zu kehren, müssen wir bessere und günstigere Produkte anbieten. Darum finden unsere Unternehmen alle möglichen Wege zur Kostensenkung. In Wirklichkeit ist es keine politische, sondern eine wirtschaftliche Frage. Insgesamt ist es eine tägliche mühsame Arbeit der ganzen Wirtschaft der Republik. Einschließlich unseres Ministeriums.

-Das ist die Arbeit, die das Auge des Außenstehenden nicht sieht?
-Hauptsächlich genauso ist es. Bei unserem Ministerium wird ein Koordinationszentrum für die wirtschaftliche Hilfe gegründet. Weil es heute folgend ausschaut. Von den früheren Inhabern wurden die wirtschaftlichen Dienste auf den Unternehmern aufgelöst. Und die Aufträge für die Hersteller erteilten die Abteilungen in den zentralen Büros. Dementsprechend kriegen die Unternehmen, die unter die Externe Verwaltung übergangen sind, gar keine Aufträge, weil sie niemand erteilt. Die Direktoren mussten damit konfrontieren, dass sie selbst die Käufer für ihre Produkte suchen müssen. Aber das haben sie nie vorher getan. Ja, wir schulen sie, helfen ihnen. Und trotzdem ist es keine Aufgabe der Direktoren. Darum arbeiten unsere Kollegen aus dem Koordinationszentrum für die wirtschaftliche Hilfe täglich an der Suche nach den Wegen des Verkaufs der Produkte. Sie nehmen in den Tender-Handlungen in der Russischen Föderation teil, in den Ländern der Zollunion. Sie bleiben im Kontakt sowohl mit den Herstellern, als auch mit den Käufern. Also es wird eine riesige Arbeit durchgeführt.

-Auf dieser Stelle möchte ich Jusowski Metallfabrik ansprechen (Metallfabrik in Donezk – O.M.) So gut ich weiß, wird es geplant, am Anfang des Sommers die in Betrieb zu nehmen. Ist es realistisch, ausgehend von der heutigen Lage?

-Grundsätzlich ja. Aber wir haben Probleme mit der Lieferung der italienischen Ersatzteile. Dort arbeitet man, nah unserem Begriff, nicht besonders schnell. Die Lieferzeit beträgt 8 bis 22 Wochen! Andere Lieferanten können wir nicht nehmen, weil die Fabrik mit den Maschinen der gewissen italienischen Firmen ausgerüstet wird. Und jetzt warten wir auf die nötigen Ersatzteile. Alles wird schon bezahlt. Wir müssen sie nur bekommen und montieren. Aber ich sehe jetzt schon, dass die bis Ende Mai kaum kommen können.

-Und wieder über den Verkauf. Wer wird das Produkt der Jusowski Metallfabrik kaufen?

-Ca. 8 000 Tonnen monatlich werden innerhalb der Republik verkauft. Wir werden die Herstellung des Kohlenstoffstahls auf die Beine stellen. Sein Käufer ist „Silur“. Bei seiner vollen Versorgung ist es ca. 7-8 000 Tonnen monatlich.

-Aus ihren Wörtern kann man verstehen, dass die Unternehmen, die unter die externe Verwaltung genommen wurden, langsam anfangen, mit den Unternehmen, die in der Republik schon arbeiten, zu kooperieren? Kommen in einen einheitlichen wirtschaftlichen Raum unseres Landes?

-In unserer Republik hat sich die Lage gebildet, die es eigentlich gar nirgendwo mehr gibt. In das Eigentum des Staates kehrt das zurück, was von diesem Staat aufgebaut wurde, und dann für ein paar Groschen in die privaten Hände abgegeben. Alexander Sachartschenko hat eine klare Aufgabe gestellt, dass den staatlichen Unternehmen eine führende Rolle erteilt werden soll. Unter allen Umständen haben wir ein riesiges Konglomerat der Unternehmen. Darumreden wir von einer staatlichen Entwicklungsstrategie.

-so wie ich das sehe, werden in den nächsten 10 Jahren große staatliche Unternehmen eine Basis unserer Wirtschaft bilden. Und die kleinen und mittleren Geschäfte bleiben meistens privat. Hat diese Meinung Recht auf das Leben?

-Ich hoffe, dass solche Tendenz bleibt. Und wiederum. Um ein stabil funktionierendes Großunternehmen entwickeln sich kleine und mittlere Geschäfte, die es mit den Ersatzteilen, Materialien, Transport etc. versorgen. In der Zusammenwirkung entwickeln sie sich gemeinsam. Darum, wenn wir ein großes Unternehmen starten, verstehen wir wunderbar, dass dank diesem auch die kleinen und mittleren Geschäfte profitieren können.

Besonderer Charakter von Donbass

-Alexei Iwanowitsch, Sie haben manche Schwierigkeiten der Übergabe der Unternehmen unter die externe Verwaltung: die Lohnauszahlung, die Beziehungen mit den Inhabern angesprochen. Mit welchen Schwierigkeiten müssen Sie sonst konfrontieren?

-Meistens ist es ein Verkauf des fertigen Produktes. Herstellen können wir jetzt alles Mögliche. Aber für den Markt muss man kämpfen. Hier wird hohe Qualität erforderlich, niedrige Preise, ein Sinn für Geschäft. Ob es uns passt oder nicht, aber alle unsere Unternehmen sind groß, stadtbildend, mit dem Überschuss der Kapazität, mit vielen Angestellten. Manche dieser Unternehmen arbeiten nur zur Hälfte bzw. zum Viertel ihrer Kapazität. Für uns ist es ein riesiger Sieg, wenn es uns gelingt, das Unternehmen auf eine volle Kapazität zu starten. Aber der Markt ist die schwierigste Aufgabe, die vor uns steht. Hier helfen uns nur unsere Arbeit,unsere Fähigkeiten.

-Alle 25 Jahren der Ukrainisierung von allen möglichen wurde von der Kiewer Regierung ein von ihr selbst erfundenes Postulat gebildet und fleißig unterstützt: unsere Produkte werden von niemandem außerhalb unseres Landes gebraucht. Wir machen den Stahl von der schlechten Qualität, wir produzieren schlechte Maschinen etc. Sie befinden sich, so zu sagen, mitten in der republikanischen Herstellung. Dazu noch unter den Kriegsbedingungen. Was können Sie auf solche Kritik antworten?

-Es liegt nicht an der Herstellung, sondern an den Menschen. Wir in Donbass haben einen besonderen Charakter. Ich denke, ich habe kein Geheimnis eröffnet. (Lächelt) In unserem Land leben fleißige Menschen, hochqualifizierte Spezialisten, Patrioten ihres Landes, zielstrebige Menschen. Und diese besonderen Menschen können alles. Das Unternehmen auf die Beine stellen, ein Produkt von der hohen Qualität herstellen.

Zeitung „Donezk Zeit“, 17. Mai 2017, Nr.19 (84)

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Merkels Moskauer Husaren-Meisterstück

videobild3Mit der Moskauer- Lüge die „Quadratur des Kreises“ schaffen, als Motor zum Wahlsieg…

3 Jahre Wirtschafts-Sanktionen zur Destabilisierung Russlands, durch die Achse der „Russlandfeldführer“ Obama/Merkel/ Steinmeier/Gauck 2014 erdacht & umgesetzt durch die Europäische Union, geraten immer mehr zum “Rohrkrepierer“. Die Sankionen verschärften die Misslage der Wirtschaft schwacher EU-Mitgliedsstaaten. Der Gesamteuropäische Integrationsprozess der Nationalstaaten ins EU-System wankt bedrohlich. Durch in 2017 stattfindenden Wahlen in Frankreich und Deutschland, wird der Faktor Russland, immer wichtigeres Wahlkampfthema in der EU. Oppositionelle Kräfte werden das Thema Russland auch in Deutschland behandeln. Bröckelt aus Sicht Deutschlands 2017 die Russlandfront in der EU, ist es unwahrscheinlich, dass die EU in der jetzigen Vertragslage erhalten werden kann. Die Bewertung des Verhaltens der Ukraine im Minsk2 Prozess, greift so DIREKT in den Wahlkampf der Deutschen ein. Niemand kann ernsthaft Russland weiter sanktionieren, wenn Kiew, auch durch die Westmedien als diejenige Konfliktpartei des Bürgerkrieges erkannt wird, welche den Minsk2 Prozess stoppt. Merkel mußte in Moskau die Quadratur des Kreises schaffen. Es scheint ihr gelungen zu sein…

Wahl zwischen “Sein und Schein“
Die Kanzlerin, hatte vor dem Putin-Besuch in Moskau die Wahl zur Strategieänderung. Sie wählte den für sie bisher Glückbringende Scheinzustand einer russischen Scheinbedrohung Europas, den sie mit einer nach aussen dargestellten Stärke, noch bis nach den Bundestagswahlen, „“über die Runden“ bringen will.
Es erscheint wahrscheinlich, dass gerade eine Arbeitsteilung stattfindet zwischen Berlin und Washington in der Russlandpolitik des Westens, indem sich Trump in der Ukraine-Frage komplett raushält und der Kanzlerin überlässt, zur eigenen Konzentration auf Syrien.

Das Problem der Kanzlerin hierbei:
Die durch Brüssel und Berlin selbstgeschaffene Schwäche der Ukraine, die nicht mehr steuerbar wird, wenn die Kanzlerin die Position Poroschenkos nicht stützt. Das Versagen von Minsk2 muss erklärbar sein. Sanktionen gegen Russland zudem begründet bleiben.

Sie ergreift noch während der Rede Putins auf der Pressekonferenz ihre Chance und bereitet auf die Worte Putins eine Lüge vor, die wenn durch die Medien angenommen weltweit, den Minsk2 Prozess stagnieren läßt, ohne dafür zukünftig der Ukraine die Schuld geben zu können

Merkel, die „Künstlerin der Lüge‘

Merkel deutet , bisher UNWIDERSPROCHEN, kurzerhand Putins Rede zu Punkt 4 der Minsker Vereinbarung um, indem sie behauptet, dass die Ukraine erst dann einen Dialog mit den Führern der Donbass-Republiken führen muß, wenn die Führer durch Wahlen in Donezk und Lugansk ermittelt worden wären. Gibt so Poroschenko “Narrenfreiheit“ im Umgang mit der Welt.

Wahrhaftig eine Meisterleistung (!) , eine Lüge in die Welt zu setzen vor dem Weltpublikum, größer als ein Hochhaus, dass niemand während- und nach der Pressekonferenz der Medien sieht. Zum eigenen Erstaunen, nicht einmal die deutsch/englisch/französisch-schreibenden russischen Medien in Europa.

Unglaublich- und doch geschehen.

Bleibt die Frage offen: Wo war nach der Lüge, Putins verbale “Schlagfertigkeit“.

Antwort: Er musste wohl die “Faust in der Tasche behalten“.

Ps. Wer sich , aus welcher Sicht heraus politisch engagiert, oder sich seine wirklich eigene Meinung bilden will und dieses Video nicht von Anfang bis zum Ende auch schaut, der hat keine Meinung, oder kennt die Faktenlage, will sie nicht sehen, weil nicht ist, was nicht sein darf.

Und doch ist es so. Bundeskanzlerin Merkel ist die begnadenste Lügnerin, die je geboren wurde. Göbbels ist da nichts gegen. Absolute faule Nuß, gegen die Qualitäten der Kanzlerin, die gesamte Welt zu belügen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Die letzten Zuckungen der Ukraine …

Die ukrainischen  Nazis der Deutschen

3ckleinVon Berlin und Brüssel geschaffen, sind sie nun erwacht und bringen den für Westeuropa unrühmlichen Niedergang der Ukraine in die letzte Phase.

Soll man nun Berlin für ihre Züchtung danken?

Zumindest wurden die Gedanken der Chefs der beiden Republiken mit den Aktivitäten der Nazis in die richtige Richtung gelenkt und sie begannen sich auf die eigenen Stärken der Menschen im Donbass zu besinnen. Die für den Kriegsfeind Ukraine unverzichtbare Kohle der Handelsklasse A rollt nun nicht mehr in die Ukraine, sondern nach Russland. Die ersten 95 Waggons befinden sich schon auf dem Weg.

Artikel wird weitergeführt ….

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2F707180039367921%2Fvideos%2F1261060630646523%2F&show_text=0&width=560

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Gefährliche Blockaderuhe vor dem Energiesturm

Blockade-Gegenblockade / Strom … ziemlich verworrenes Thema, bei dem man leicht den Überblick verlieren kann. Fakt scheint zu sein, nach Eigenrecherche heute in der Ukraine,  dass laut unserer Quelle,  die durch die Ukraine angesagten bestehenden Reserven an Kohle der Marke A (also der Donbasskohle) nicht für 30 Tage ausreichen, sondern für ein par Tage. Dies wirft natürlich die Frage auf, wie die Ukraine bei Ausfall des Donbasses als Kohlelieferant Energiesicherheit herstellen könnte. Rein theoretischer Natur.  Der Folgebericht eines wirklichen Fachmannes in der Ukraine, beschäftigt sich genau mit diesem Thema.

Der Artikel in Folge in deutscher Übersetzung. Man muß davon ausgehen, dass es sehr ernst werden kann…werden wird, wenn Poroschenko nicht augenblicklich Vernunft annimmt und die Blockade aufgibt.

Das alles, macht es für die Republiken, natürlich spannend Jetzt direkt zu reagieren. Heute wurde dann die Gegenblockade ausgerufen für den Fall, dass bis Mittwoch den 01.03.2017, die bestehenden Blockaden nicht aufgelöst werden. Zudem wird man dann auch überhaupt keine Kohle mehr liefern, sondern in andere Märkte. Desweiteren rechnet man damit, dass die Republiken werden noch die Forderung zum sofortigen Stop jeglichen Beschusses durch die Artillerie in ihre Forderungsliste mit aufnehmen.
Der folgende Bericht vom 21.2.2017 in deutscher Übersetzung:
Andrej Gerus ist ein ehemliges Mitglied des NKREKU (Energieregulierungskommission) und Vorstandsmitglied des Business Councils von „Ціна держави“ (Preis des Staates); Andrej Faworow ist Direktor der Firma „Энергетические ресурсы Украины“ (Energieressourcen der Ukraine); Jurij Kubrutschko ist Partner bei der Firma „Imepower“; Sergej Sujew ist Ex-Vizepräsident des amerikanischen Energiekonzerns AES (Kasachstan); Alexander Chartschenko ist Direktor des Zentrums für Studien zur Energiewirtschaft
Er beschreibt die tatsächlichen Möglichkeiten, wie die Ukraine sich vom Osten lösen könnte. Wobei sie nach derzeitigem Stand der Dinge, sich ab sofort muß ohne Kohle aus  dem Donbass behelfen. geht das auch nur theoretisch ?
________________________________________________

Acht Schritte: Von der Blockade zur Energieunabhängigkeit

http://www.epravda.com.ua/rus/publications/2017/02/21/621657/

Um die Unabhängigkeit von Kohlelieferungen aus dem Osten der Ukraine zu gewährleisten, müssen in den kommenden Monaten eine Reihe von Maßnahmen und Projekten realisiert werden. Was sind das für Maßnahmen?
Die Blockade der Eisenbahnverbindung mit den Regionen Donezk und Lugansk hat auch die Energieprobleme der Ukraine aufgezeigt.
Experten hatten über die Probleme gesprochen. Doch die Regierung und die Energiebranche haben kaum zugehört. Ebenso wenig wurden die Probleme von einem Großteil der Gesellschaft verstanden.
Nun hat sich die Möglichkeit ergeben, diese Probleme zu lösen und stärker zu werden. Es ist wichtig, dass ein Dialog begonnen wurde und man versucht, die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen.
Ein Kompromiss sollte aus zwei Teilen bestehen: ein Kompromiss über kritische Energiefragen innerhalb einer bestimmten Zeit und ein Kompromiss über den Status der Separatistengebiete und die zukünftigen wirtschaftlichen Beziehungen zu ihnen.
Auf beiden Seiten sollte es ein gemeinsames Ziel geben, das alle eint: Die Energieunabhängigkeit des Landes von der Seite, mit der de-facto Krieg geführt wird. Die Ukraine sollte das Recht, jedoch nicht die Pflicht, erhalten, wirtschaftliche Beziehungen mit den Separatistengebieten zu haben. Ob man diese Unabhängigkeit schnell erreichen kann?
Nicht so schnell, wie es die Blockierer gern hätten, aber es wird auch nicht so lange dauern, wie es Behörden und einige Unternehmen darstellen. Auf jeden Fall sollte die Frage der Wirtschaftsbeziehungen mit Donezk und Lugansk frei von Korruption sein.
Um die Unabhängigkeit von Kohlelieferungen aus dem Osten der Ukraine zu gewährleisten, müssen in den kommenden Monaten eine Reihe von Maßnahmen und Projekten umgesetzt werden.
Schritt 1: Unterzeichnung von Verträgen mit energieerzeugenden Unternehmen von Wärmekraftwerken über den Import von Kohle der Marke A (Anthrazit)
Sie sollten innerhalb von zwei bis drei Wochen unterzeichnet werden, um die ernsten Absichten der Unternehmen zu zeigen, die Diversifizierung der Kohlebeschaffung sicherzustellen. Es könnte außerdem ausgehandelt werden, dass 300.000 bis 400.000 Tonnen Anthrazit in den nächsten zwei Monaten in die Ukraine geliefert werden.
 
Schritt 2: Schnellste Umstellung der Blöcke 2 und 5 des Smijower Wärmekraftwerks  von der Nutzung von Kohle der Marke A  -Anthrazitkohle – auf die der Marke G  -Gaskohle-
Innerhalb von zwei bis drei Wochen sollte festgestellt werden, inwiefern auch die verbleibenden Blöcke von Anthrazit auf Gaskohle umgerüstet werden können. Darüber hinaus wird weltweit erfolgreich Petrolkoks anstelle von Anthrazit verwendet, was sinnvoll für die Ukraine sein kann.
Schritt 3: Umstellung eines Teils der Blöcke des Burschtyner Wärmekraftwerks – einziges an das europäische Stromnetz angeschlossene Kraftwerk im Gebiet Iwano-Frankiwsk, produziert ausschließlich für den Export- , um nicht nur für den Export, sondern auch den heimischen Markt zu produzieren.
Schritt 4: Diversifizierung von Kohlelieferungen.
Solange die Kämpfe im Osten andauern, sollte die Ukraine sicherstellen, dass mindestens 50 Prozent ihrer Kohlelieferungen aus alternativen Quellen kommen. Die Regierung und die Unternehmen sollte eine transparente und effektive Handelsstrategie entwickeln, um Kohle auf dem Weltmarkt zu beschaffen.
Schritt 5: Bildung von Mindestreserven von Kohle der Marke A in Wärmekraftwerken für zwei bis zweieinhalb Monate.
Mit einem solchen Vorrat hätten die versorgenden Unternehmen im Falle eines Engpasses die Möglichkeit, Verträge über zusätzlich Importe abzuschließen, die vielleicht sogar innerhalb von zwei Monaten aus fernen Ländern kommen können.
Schritt 6: Revision und Modifikation der Methodik für die Berechnung von Großhandelspreisen von Strom, bekannt als “Rotterdam+”  der effizienter und gerechter ist.
Dies würde den Wärmekraftwerken die Möglichkeit geben, die erforderlichen Mengen an Kohle aus verschiedenen Quellen zu beschaffen, mit einer strengen Kontrolle über die Verwendung von zweckbestimmten Mitteln.
Schritt 7: Sofortige Rotation aller Mitglieder der Nationalen Kommission zur Regulierung von Energie und Energieversorgung (NKREKU) und die Besetzung des neuen bestimmenden Rates zur Tarifregulierung nach einer Ausschreibung, die Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung genießt.
Schritt 8: Öffentliche Informationen über Kohlelieferungen aus der Ostukraine.
Die Öffentlichkeit sollte regelmäßig Informationen über den Umfang und Preis der Kohle, Vertragspartner und die Nutzung der Minen erhalten. Ukrainische Energieverbraucher sollten sicher sein, dass sie mit der Kohlenutzung keine Kämpfe finanzieren.
Mit der Annahme und der Realisierung dieser Punkte, kann in der Ukraine ein Prozess zur Diversifizierung von Kohlequellen beginnen und eine Energieunabhängigkeit aufgebaut werden. Bereits nach sechs bis neun Monaten könnte das Land unabhängig von Kohle aus der Ostukraine sein. Dies stärkt die Verhandlungsposition der Ukraine in wirtschaftlichen und politischen Fragen.
Der beste Krieg ist der, der mit minimalen Verlusten gewonnen wird. Deshalb kann man Wirtschaftsblockaden nur organisieren, wenn das Land dazu bereit ist. Momentan ist die ukrainische Energiewirtschaft noch nicht bereit auf Kohlelieferungen aus den Separatistengebieten zu verzichten.
Die Blockade kann sich negativ auf den Energiesektor in der Ukraine auswirken. Daher ist es ratsam nach der Genehmigung eines solchen Plans die Blockade abzuschwächen und einige Waggons mit Kohle durchzulassen.
Natürlich müssen alle Parteien Vertrauen in den vorgeschlagenen Plan haben.
Das Vertrauen in den Plan wächst aufseiten der Bevölkerung und der Blockierer wächst, wenn nicht nur die Regierung und Aktivisten, sondern auch Energieunternehmen beteiligt sind, ohne die eine Verwirklichung nicht möglich ist. Genauso sollte Parlamentsabgeordnete eingebunden werden, da es auch um die gesetzliche Regelung einiger Fragen geht.
Die Entscheidung energieunabhängig zu werden, ist das, was das Land stärker und erfolgreicher machen wird. Man muss sofort handeln.
So weit der Artikel…

http://www.epravda.com.ua/rus/publications/2017/02/21/621657/

Nun,  wissen wir es. Es wird ernst für Poroschenko. Entweder er gibt nach und erfüllt ALLE Forderungen aus Donezk & Lugansk, oder die Lichter gehen aus.

Alternativ bleibt ihm nur die Entscheidung im  Krieg. Die Zeit läuft ab sofort gegen ihn.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Wie der Bürgerkrieg in der Ukraine begann – Wie der Krieg bald endet.-

Warum es für die Kinder Deutschlands wichtig ist, dass ihee Eltern heute sämtliche Politiker in Berlin zum Teufel jagen und den Frieden mit Russland beurkunden. Zwischen Beginn der Kämpfe und heute liegen 3 Jahre der Lüge von den Verursachern des Krieges in Berlin – Brüssel – Washington.

004

UKRAINE…
Schon recht bald, wird aufgrund der geänderten russischen Strategie des Stillhaltens, des Abwartens auf die Vernunft der Westlichen Wertegemeinschaft NATO , den Scheindemokraten in Berlin und Brüssel, die Lüge durchdringen, bis ins letzte Wohnzimmer Europas. Die Wahrheit hält niemand auf. Auch die großen Fernsehanstalten, sowie die Schmierenkomödianten des Mainstreams, werden es nicht schaffen können, Fakten zu Fake-News zu deklasieren. Fakt wird sein, sie selbst werden als Ersteller der Fake-News entlarvt werden.

Jahre, die  auch von voicedonbass, wie von einigen anderen unentgeltlich agierenden Personen  in mühevoller Kleinarbeit, bis hin zu fertigen  Dokumentarfilmen vor Ort, dessen Filmemacher wie Mark Bartal nur deshalb arbeiten konnten, weil viele Wahrheitsliebende Menschen ihnen mit kleinen/größeren/großen Spenden halfen.

Im festen Glauben an die Wahrheit, begann nun voicedonbass mit der eigenen Aufarbeitung seiner Arbeit und stellt sämtliche, ins deutsche übersetzte Videos, gebündelt auf die Facebookseite. So hat jeder die Möglichkeit, ohne große Suchanstrengungen die Wahrheiten der ARD & ZDF an Fakten selbst zu überprüfen.

Begonnen hatten die Deutschen ihre schändliche Politik auf dem Maidan. Dieser wird von uns nicht weiter speziell thematisiert weil sich in den Filmen oft auf ihn bezogen wird. Wer nun Verständnis entwickeln möchte für die Aussagen des Verfassers, der möge sich genau 25 Sekunden Zeit nehmen, für das Startvideo, indem der ukrainische Präsident seine Taktik der Welt vorstellt, wie er den Krieg gewinnen will. Diese Taktik wurde sodann durch die Bundesregierung in Berlin- von Brüssel und Washington vollstens unterstützt.  https://www.facebook.com/pg/Voicedonbass-707180039367921/videos/

Es bleibt kein Raum für Mißverständnisse. Die Wahrheit liegt offen auf dem Tisch . Merkel-Steinmeier-Gauck-Schulz- werden sich ihr stellen müssen. Nur der Zeitpunkt ist noch offen.

Die oft in PN’s gestellte Frage an den Verantwortlichen von voicedonbass: Warum machst du das überhaupt? Und ich beantworte die Frage , in Einbeziehzung der wundervollen Person, die auch täglich sich einsetzt für die Wahrheit und tausende Stunden zu Übersetzungsarbeiten opfert, für die Wahrheit.

Es ist reiner Egoismus, der uns handeln läßt. Ich will meinen 5 Kindern – sie will ihren Kindern- das Schicksal der Donbasskinder ersparen, grausam getötet zu werden. Die Zeit rückt näher, dass sich die tatsächlichen Wahrheiten in Verbindung Russland-Ukraine durchsetzt. Und mit ihr, der Wahrheit entsteht die große Angst vor Entdeckung der Politiker. Und so besteht die große Befürchtung, dass die bisher noch in letzter Konsequenz unentschlossenen Politiker in Berlin und Brüssel komplett auf die Seite der Kriegstreiber wechseln und den Krieg gegen Russland starten.

Und nun wird schon jedem Leser klar, warum das Thema Ukraine mit dem Thema Russland untrennbar verbunden ist. Die kleine Videoreihe, wird sich auch mit Russland beschäftigen. Ganz einfach schon aus der Notwendigkeit heraus, dass Russland nicht mehr die UDSSR des kalten Krieges ist. Die NATO, wie nun in München oft und breit diskutiuert, Artikel 5 des Natobeistandspaktes  des Gründungsjahres in den Vordergrung jeglichen Denkens stellt. Speziell jedoch die Verteidigungsministerin in Berlin und die Bundeskanzlerin.

Wer nun auch das heutige Russland versteht, versteht jedoch auch dessen Verteidigungsstrategie. Diese hat nichts mehr im Geringsten, etwas mit der UDSSR zu tun. Russland wird sich nie mehr, nach dem Beginn eines Konfliktfalles mit einem Feind wie unter Napoleon oder Hitler, sich  auf eigenes Territoriom zurückziehen und den Feind erst in Sibiren bezwingen. Nein, Russland wird den Angreifer dort schlagen, von wo die Aggression begonnen wurde. Dort, wo alle Nachschubwege für die Truppen an der Front beginnen. Zu Hause. Bezogen auf die aktuelle Lage, werden es die eigenen Kinder in der Eifel sein, in Bayern und weiterem Deutschland, sowie in Polen, die elendig verrecken werden.

Jetzt verstanden ?

________________________________________________________________

Das für Deutschland und Europa wichtigste Video.

Wer den wirklichen Fakt der Aussagen Russlands versteht, wird alles tun um die Wahnsinnigen von Merkel bis “Von der Layen“, von Steinmeier bis Schulz in die Wüste zu schicken.

Weder von ARD & ZDF und sonstigen Medien, weder von Bundestagsabgeordneter ALLER PARTEIEN, von niemandem erfahren die Eltern  der Kinder in Westeuropa, wie gefährdet sie tatsächlich sind, durch die Kriegspolitik der Deutschen- der EU- Der Amerikaner , der NATO allgemein.

Muss man Millitärspezialist sein, um den Wahnsinn zu verstehen? Klare Antwort. Nein. Jedes Kindergartenkind versteht es, was 99 % der deutschen Erwachsenen nicht verstehen wollen, oder eben nicht verstehen können, weil sie nichts auch nur ahnen, in welche Gefahr die Merkel- “Von der Layen“-Strategie uns bringt.

Die NATO Strategie der Eindämmung mit der Speerspitze Deutschlands als führende europäische Macht, wird nach dem  alten Gründungsmuster der Nato der 50er Jahre geführt. Doch Russland ist nicht mehr die UDSSR. Russland mußte aufgrund der fehlenden Menschenressorcen an Soldaten, seine Strategie völlig umstellen. War es unter Napoleon und Hitler so, dass man bei den Kriegen sich nach Sibirien zurückzog, um der kämpfenden Truppe so effektiv im eigenem Land wie möglich,  die Nachschubwege abzuschneiden, duldet heute Russland nicht einen Fuß an fremdem Millitär auf eigenem Gebiet.

Schnitt /

warum versteht es jedes Kindergartenkind, was Russland heute tut, im Falle eines Krieges ?

Meine eigene nun 4 jähren Töchter hatten Streit mit einem Dorfkind beim Spielen, bei uns im Wohnzimmer.  Der größere Bruder hatte sich irgendwo eine Kiste kleiner Stinkbomben organisiert. So lernten die beiden die Wirkung kennen. Nun bei dem Streit der 3 Kleinen Kindergartenkinder, wollte nun die eine von beiden, eine Stinkbombe des Dorfkindes vor die Füße werfen. Geistesgegenwärtig nun, stoppte meine 2.Tochter, bevor ich eingreifen konnte das Ansinnen ihrer Schwester, zog sie in die Ecke und lachend kamen die beiden dann wieder mitten in den Raum. Seltsame Ruhe war eingekehrt, doch die beiden kicherten…

Ich hatte es dann auch vergessen… Es wurde abend und gemeinsam mit den beiden, brachte ich nun das “Dorfkind“ zu ihren Eltern. Die drei verschwanden in dem Kinderzimmer. Was nun kommt, muß eigentlich nicht weitererzählt werden… Es folgte ein Geschrei und alles, was so meine Töchter sind,  stürmte auf mich zu um sich zu verstecken. Warum , war klar. Die Bude stinkte bestalisch. Das mir  dann natürlich der Nachmittag einfiel und ich grinsend das Haus verließ, nimmt man mir heute noch übel. Zu Hause angekommen, von ihrer Mutter dann befragt, antworteten beide: Wir sind doch nicht budalla (verrückt) , unser Haus stinken zu lassen….

Schnitt/

Wenn nun im Baltikum oder sonstwo auf der Welt, die NATO den Verteidigungsfall aufrufen würde, oder eben dass durch Sabotage, – Terror – durch Unfall oder sonstige, nicht auszuschließende Möglichkeiten Russland sich angegriffen fühlt, beginnt der Countdown des Todes unserer kinder und uns selbst in Deutschland.

Natürlich, wartet Russland nicht darauf, dass der gesamte nachschub an die Grenzen seines Landes verbracht wird. Natürlich, schaltet Russland – ob atomar oder konventionell – sämtliche Nachschubwege, beginnend in den Zentrallagern in Deutschland und Polen ab.

Und natürlich weiß die NATO das, so wie ich es weiß und viele von ihnen jetzt auch. Man denkt sich beruhigen zu können, indem man ein Raketenschild aufbauen will an den Grenzen zu Russland.

Welche Chance hätten wir ?

Schnitt/

Oft gehe ich mit meinen Kindern zu einem Bauern um frische Milch zu kaufen. Zu Anfang versuchten die Kinder die umherschwirrenden Mücken zu fangen.. Schom beim 3. oder 4. mal haben sie es sein lassen. Auch wenn man “7 auf einen Streich“ bekommt mit der Klatsche, so bleiben immer noch ein par tausend. Wenn wir heute in den Stall gehen, verschwinden die beiden vorher ins Badezimmer und schmieren sich mit einer vom Bauer zusammengemixte Tinktur ein. Dann kommen keine Mücken mehr … haben sie gelernt

Schnitt/

Wenn nach heutigem Wissensstand die NATO vielleicht in 5-10 Jahren dazu in der Lage sein kann, auch nur 20 % der vorhandenen Raketen abzufangen, dann sind sie Weltspitze.

Die deutsche Speerspitze jedoch beginnt JETZT, zu diesem Zeitpunkt ihr schändliches Tun im Baltikum, in Polen die Amerikaner und alle anderen irgendwo an den Grenzen des friedliebigsten Landes der Welt.

Scheiße… Ja, wenn wir es weiter zulassen.

Der Artikel ist noch nicht vollständig. Wird mit Videos u.w. ergänzt. Bitte später noch mal reinschauen, wens interessiert..

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Der 1.Schritt zum Donbass-Glück

Первый шаг к счастью Донбасса.

Lasst die Krimsektkorken knallen Freunde. Пустите пробки крымского шампанского в потолок, друзья!

0001

Der Pass, der aus den Toten von Odessa geboren wurde..Паспорт, рожденный мертвыми в Одессе…

17.03.2016 

004

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

Wahre Größe heisst: Krieg mit Solidarität zu überwinden…

Was passiert in der noch ungeteilten Ukraine?

Wahre Größe heisst: Solidarität auch mit Waffengewalt durchsetzen zu wollen, wenn die Ukraine dem wohl letzten Appell des Widerstandes gegen die Kriegsverbrecher in Kiew nicht nachgeben und nun Minsk2 in sichtbar großen Schritten umsetzen.

Erklärung der Leiter der DVR und LVR über den Start des Programms der humanitären  Hilfe für die Gebiete des  Donbass, die durch die ukrainische Armee besetzt sind

007Wir sehen , dass unsere Mitbürger, die Bewohner von Lugansk und Donezk Stadtbezirken,  die   noch  vorübergehend im Gebiet leben, das unter der Kontrolle der Ukraine steht, sich in einer schwierigen Lage befinden. Sie wohnen im Bereich der so genannten „ATO“, leiden unter der Tyrannei der militärischen und zivilen diktatorischen Regierungen und  von der Willkür der Bataillone der Nationalgarde.

Die ukrainische Armee platziert Personal und militärische Ausrüstung in Wohngebieten, Schulen und Krankenhäusern, Industrieanlagen und zivilen Infrastruktureinrichtungen und macht  damit die Anwohner zu  Geiseln.

Die illegale Wirtschaftsblockade, die von der Regierung der Ukraine zusammen mit den radikalen organisiert wird, wird fortgesetzt.  Dies führte zum Bruch der sozialen und wirtschaftlichen Beziehungen einmal vereinter  Menschen von Donbass. Der verbleibende Bereich des Donbass, der noch  unter der Kontrolle der ukrainischen  Armee steht, befindet sich  am Rande einer humanitären und ökologischen Katastrophe. Wachsende technologische Risiken, die mit der Schließung von Fabriken und Kombinaten einhergehen, senken den  Lebensstandard rapide.

In dieser Hinsicht haben wir beschlossen , ein Programm der humanitären Hilfe und der Umweltsicherheit für unsere Brüder und Schwestern zu implementieren, die in den Gebieten von Donbass leben, die sich unter Kontrolle der Ukraine befinden.
Die wichtigsten Bereiche der humanitären Hilfe sind zum einen die Bereitstellung von Dienstleistungen auf dem Gebiet der Medizin und Bildung, zweitens, die Zahlungen an Veteranen, und drittens, Hilfe für die getrennten Familien.
Wir möchten extra betonen, dass die humanitären Fonds für die Unterstützung unserer Landsleute gegründet werden.
Das Programm wird  auch für die gemeinsame Kultur-, Bildung- und Sportveranstaltungen mit der Teilnahme von Vertretern der Städte und Dörfer auf beiden Seiten der Kontaktlinie.
aufgelegt.
Darüber hinaus sind wir über den Zustand der Infrastruktur in den Donezk  und Lugansk  Regionen beunruhigt. Wir bestehen auf der Möglichkeit , durch die Kräfte der DVR und LVR und unsere humanitären Organisationen Entwässerungssystemen bestehenden und geschlossenen Gruben, Papasnyanskogo Wasserversorger, Lisichansk Raffinerie – Unternehmen „Dawn“ (Rubizhne) und „Azot“ (Sewerodonezk), KP „Water Donbass“ , Filterstationen, Lagerhallen mit Chlor, Avdeevka Kokerei, Azovstal, Constantine Zustand Chemieanlage, Dzerzhinsk Phenolanlage zu inspektzieren.

Wir fordern die Möglichkeit  der Überwachung der Objekte der technischen Infrastruktur  für Strom, Wasser und Gas auf den Territorien von Donbass, die sich unter Kontrolle der Ukraine befinden, zu schaffen, dessen Schädigung Probleme für die Bürger von DVR und LVR hervorrufen kann. Für diesen Zweck bestehen wir auf den freien Zugang auf die Territorien von Donbass, die sich unter Kontrolle der Ukraine befinden, für die humanitären Organisationen von DVR und LVR, wie auch für die von uns empfohlenen internationalen Organisationen.

Brüder und Schwester! Landsleute! Die Bewohner von Mariupol und Kramatorsk, Lisitschansk und Starobielsk, aller Städte, Siedlungen und Dörfer, die von der Ukraine festgehalten werden! Lassen Sie unsere Bemühungen vereinigen zum Wohle des Überlebens und Frieden. Zur Bekämpfung derjenigen, die, weit weg in Kiew, Brüssel und Washington sitzend, versuchen, uns zu verwickeln derjenigen, die durch den Krieg reich werden.

DVR Alexander Zakharchenko – Глава ДНР Александр Захарченко
LVR Igor Plotniczki
                    – Глава ЛНР Игорь Плотницкий

Man sollte davon ausgehen, dass sich auch Russland in Kürze wird erklärend äussern, wie die große Nation sich wird verhalten, wenn es dann zum großen Krieg kommen muß.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare