Wen im September wählen, wenn man will, dass “über kurz oder lang “ keine Bomben auf Deutschland fallen ?

Au Weia, jetzt kommts “ganz Dicke“ für DIE LINKE & GRÜNEN und SPD und auch für die AFD wird es ein gruseliges Erwachen geben.

001

Träumen darf man, dass endlich der Erretter kommt, mit einer Partei im Rücken, die sofort in den Bundestag kommt und auch in Regierungsverantwortung. Natürlich darf man das.  Träumen darf jeder.

Die Generallösung des gesamten EU-Dilemmas mit Russland, liegt in Einbeziehung der EU-Beziehungen mit den USA mittelfristig gesehen im Beginn dessen, was Lindner als Lösung vorschlägt, bezogen auf die KRIM. Auch wenn alles andere was er sagt und was er tut, in die “Tonne geklopft“ gehört.

“Ich befürchte, dass man die Krim zunächst als dauerhaftes Provisorium ansehen muss”, sagt FDP-Chef Christian Lindner

Ob er das befürchtet oder nicht, was er sonst auch schwadroniert. Die einzige Lösung, welche die CDU neben der CSU eben einzig wohl nur mit den Gelben wird umsetzen können, weil man eh schon länger an genau dieser Lösung arbeitet.

> Um es zu verstehen, muss man dann sich schon die Mühe machen zu verstehen, was  die deutsche Wirtschaft heute schon tut. Also diejenigen, die ihn, den Lindner wieder auf seinen Sockel gehoben haben. Das zu verstehen, geht nur dann, wenn man bis zur  letzten Zeile sich Blogübergreifend  durchkämpft, es liest und versucht zu verstehen. <<

Mit EuRO-Schulz dem Russophoben Nr.1 in Europa, kann man den Frieden ganz verbrennen. ! Heißt, eine weitere Große Koalisation, bringt uns nur näher in die  eigene Kanalisation… 

Auch schon mittelfristig, wird sich das Donbass Problem aus Sicht der EU selbst lösen, weil die Ukraine nicht mehr lebensfähig ist und von Donezk aus, die Lösung vorangetrieben wird.

Als LINKER, der LINKS Denken und Handeln nun absolut anders sieht als “DIE LINKE“ handelt, kann der Frieden nur dann halbwegs gesichert werden, wenn man es nun, nach dem Absoluten Versagen von “DIE LINKE “ es zumindest schafft, eine ROT-ROT-GRÜNE Bundesregierung zu verhindern. Und das ist realistisch nur mit einer einzigen Partei zu schaffen.

>>Da könnte man “Galle spucken“ wollen, oder es auch tun. Es hilft nichts.<<

Nur die Partei, die ihr wesentliches Wählerpotenzial bei den Bonzen “ob Groß-oder MöchtegerneBonzen‘ ist egal“, besitzt, ist nun noch in der Lage den Supergau auf Dauer von den Menschen in Deutschland fern zu halten.

>>DIE LINKE hätte es schaffen können, Millionen auf die Strasse zu bringen. >>Sie hat es nicht getan. Damit ist sie GESTORBEN.

Die Partei, von der hier die Rede ist,  muß nun mal, aus dem Nichts wiedererstarkt,  ihr deutsches Oligarchen-Klientel bedienen, die sehr wohl wissen, dass ihr weltweit verstreutes Kapital wird langfristig nur zusammen auf einem Haufen bleiben, wenn man so einige, sich abzeichnende Finanzkrisen , bis hin zum nicht unwahrscheinlichen  “$$-Dollar-Crash“ überlebt und mit mehr als nur einer Zehe im “Russland-China-Indien Geschäft“ sich auf den oberen Stufen der Leiter aufhält.
Man muß, um das zumindest verstehen zu wollen, die “Politik“ der Europäischen Oligarchen verstehen, die seit Beginn der Russlandsanktionen ihr eigenes “Süppchen“ kochen. Man sollte auch den Zynismus der deutschen Regierung verstehen können wollen, die eben genau gegenteiliges tut, was sie sagt, bezogen auf Russland.
Merkel balanciert seit nun 3 Jahren , wie ein Schornsteinfeger auf dem Dach und hat sich selbst dreifache Auffangnetze gespannt, falls sie mal danebentritt.

>>Es ist so, auch wenns weh im Kopf tut, es akzeptieren zu müssen.<<

Verstehen sollte man das, was tatsächlich abgeht in Russland. Was die Bundesregierung tatsächlich tut mit dem ganzen deutschen Oligarchenhaufen, sagt sie nicht. Man hört im Mainstream und in  ARD & ZDF nichts von den Ergebnissen der Pro-russischen Wirtschaftspolitik, sondern man hört nur die Forderungen dessen der deutschen Wirtschaft, was man jedoch schon lange umsetzt.

>>Tja Leute, dass ist gut so. Obs passt, oder nicht.<< 

spruch 1Vielleicht versteht der eine oder andere dann auch Wladimir Wladimirowitsch Putin doch etwas besser, warum er die deutsche Kanzlerin sogar in Russland ihre “Sprüche klopfen lässt“, wenn man tatsächlich die Vorgehensweise von “Merkels Schornsteinfeger-Absicherung“ versteht. Verstehen und akzeptieren kann man es dann, wenn die komplette Faktenlage von jemandem “erzählt “ wird, der die Faktenlage in Russland, nicht nur  aus der ukrainischen Sicht sieht, sondern über Jahre auch den deutschen Oligarchen die Türen in der Ukraine geöffnet hatte….

Ab jetzt müssen wir umschalten …..

Das Geständnis eines Insiders der Ukrainischen Oligarchen-Berater

Allerdings, wer verstehen will, muss etwas Zeit investieren…. wobei etwas, wieder relativ ist. Besser, man sieht es wie ein Buch, dass man Stück für Stück liest und erst ganz am Schluss dann seinen eigenen Gedanken folgt. …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Wen im September wählen, wenn man will, dass “über kurz oder lang “ keine Bomben auf Deutschland fallen ?

  1. Walter Gerhartz schreibt:

    Völkerrecht: Ukraine, Krim, Russland – Annexion oder Sezession?

    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider (unserem bekanntesten Staatsrechtler)

    Kurzfassung:

    Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden. Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren. Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.
    http://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen

    Gefällt mir

  2. Walter Gerhartz schreibt:

    Ich habe den oben stehenden Beitrag von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider auf die Facebookseite von Chr. Lindner gepostet und dieser Beitrag wurde sofort gelöscht !!!! Es kann also nicht soweit her sein mit den Erkenntnissen des Herrn Lindner ….ich wähle den nicht !!!

    Gefällt mir

    • Frank Gottschlich schreibt:

      Lindner ist nur die Gallionsfigur der deutschen Wirtschaft. Derjenigen eben, die tatsächlich sagen, was Sache ist- und was Sache sein muß, damit sie ihr eigenes Ding durchziehen können. Nur, in diesem Fall ist es halt so, dass deren Interessen mit den Interessen des Friedenserhalts kompatibel sind. Niemand investiert in ein Land, dass man wirtschaftlich kaputt machen will. Erst recht nicht millitärisch. Ganz einfach diese Logik.

      Gefällt mir

    • Marc-Olaf Stibbe schreibt:

      Menschlich verständlich, aber taktisch unklug, dass hier so herauszuposaunen. Hätte man einfach mal warten sollen, bevor „die öffentliche Meinung“ anhand dieses Kommentars wieder ein Ziel hat, jede halbwegs vernünftige Stimme als „Russenfreund“ abzustempeln und damit keine Wahl mehr zu lassen, als zurückzurudern. Lindner hat einen Weg eröffnet, um der „Öffentlichen Meinung“ in Deutschland wenigstens ein „Trittbrett“ zu geben, auch mal was Vernünftiges von sich zu geben, wenn diese Leute denn dazu in der Lage sind. Mit wunderlichen Parteien oder Nichtwählen können wir nichts verändern. Mit einer ausschlaggebenden Partei, die das „Zünglein an der Waage“ der meisten Bundesregierungen war, vielleicht schon. Ich will einfach nur endlich wieder eine vernünftige Außenpolitik, die Deutschland und Russland und vor allem dem Frieden im Donbass dient. Mit der jetzigen proatlantischen Politik leiden alle, außer den Oligarchen in den USA und in der Ukraine.

      Gefällt mir

      • Frank Gottschlich schreibt:

        Mal völlig egal, was er, Lindner , sonst für einen Unsinn redet. Offensichtlich scheint die Abstimmung nicht so ganz nach dem Geschmack der BLÖD zu laufen, auch wenn sicher eben gerade die in der Regel hier abstimmen, die von Hause aus, schon Blödgetrimmt sind.

        Gefällt mir

  3. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Frank Gottschlich schreibt:

    So langsam aber sicher, beginnen auch die russischen Medien zu verstehen, was Lindner da angetreten hat. Vor allem die scharfen Reaktionen des Mainstreams lassen hoffen.. 🙂
    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170808316938656-standpunkt-der-deutschen-liberalen-passt-nicht-in-berlin/

    Gefällt mir

    • Walter Gerhartz schreibt:

      Ich glaube kaum, dass Lindner damit durchkommt…natürlich hat er die Deutsche Wirtschaft auf seiner Seite, die ja schon lange einen Ausweg aus dem Sanktionsdilemma suchen.

      Ich denke nur, dass die FDP vor Lindner das Vertrauen vieler Deutschen verspielt hat und das wird er bei dieser Wahl nicht zurückbekommen !!

      Gefällt mir

      • Frank Gottschlich schreibt:

        Es wird ganz einfach, da die Wirtschaft das steuert, dass er eben genügend Sendeminuten bekommt, um seine ideen in die Bevölkerung zu tragen. Man muss das alles sehr rationell sehen. Warte mal ab, was in den kommenden Wochen das Thema sein wird. Erst mal kämpft man gegen die Atlantikbrücke (Also Merz, als Chef) Nur ist das nur von kurzer Dauer . Auch der Mainstream, wird diese Grundidee aufgreifen. Trotzdem eben viel Russlandhetze. Egal. Es wird….

        Gefällt mir

  5. Walter Gerhartz schreibt:

    Die Lügen des Westen über die Ukraine

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/die-lugen-des-westen-uber-die-ukraine.html

    Sind nicht mehr auszuhalten, gehört als Ergänzung zur Schlagzeile hinzu. Ist doch war. Die Politiker und Medien tun so wie wenn Russland die Ukraine überfallen hätte und das der Grund für eine Krise ist. Alles an den Haaren herbeigezogen und eine völlig aufgeblasene Hysterie. Dabei hat die aktuelle Situation einzig und alleine der Westen zu verantworten, mit dem Putsch einer demokratisch gewählten Regierung und Installation eines faschistischen Regimes. Der Gipfel der Frechheit ist die Äusserung von US-Aussenminister John Kerry in dem er sagte, es wäre unakzeptable in ein souveränes Land mit erfunden Gründen einzufallen, um damit seine eigenen Interessen durchzusetzen.

    Kerry kann damit nur die Politik der Vereinigten Staaten selber meinen, denn genau das tut Washington schon seit über 60 Jahren. Die Kriege gegen und die Invasion von Afghanistan und Irak sind solche Fälle. Mit glatten Lügen begründet nur im eigenen Interesse.

    Zur Erinnerung, Russland und Ukraine unterschrieben eine Vereinbarung die der russischen Schwarmeerflotte das Recht gibt bis 2042 auf der Krim stationiert zu sein und gleichzeigt dürfen bis zu 25’000 russische Soldaten sich dort aufhalten. Deshalb ist es eine komplette Lüge wenn westliche Medien und Politiker die russische Präsenz auf der Krim als „Invasion“ oder als „Verletzung des Völkerrechts“ hinstellen. Russland schützt seine Staatsbürger und Einrichtungen auf der Krim vor ultra-nationalen Nazi-Schergen, weil das illegale Regime in Kiew es entweder nicht kann oder nicht will, mehr nicht. Ausserdem hat der immer noch legitime Präsident der Ukraine, Viktor Janukowytsch, (es gab kein Amtsenthebungsverfahren und kein Urteil des Verfassungsgerichts), Präsident Putin in einem Brief aufgefordert, für Gesetz und Ordnung zu sorgen…UNBEDINGT ALLES LESEN

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s