Gibt Österreich der OSZE die Wahrheits-Stärke zurück, die unter Deutschland völlig verloren ging?

Frieden mit Russland

Die Stärke des Russland 2017 sollte  ausreichen, dem Donbass der Frieden zu bringen.

sebastian-kurzVerlinkt mit Jahresrückblick Minsk2

Warum das sanktionierte Russland  der Jahre 2014/2016  an den Begebenheiten nicht zerbrach, sondern ins Gegenteil brachte und erstarkte, ist der Stärke des  Präsidenten geschuldet. Er schafft die “Quadratur des Kreises“. Wandelt Mißgunst, eines durch Russophobie geprägten Europas  gegenüber Russland, in eine enorme innenpolitische Kraft in Russland. Schafft es sogar kurzfristig, Sanktions-Mangel in eine russlandweite Bereitschaft der Menschen zu wandeln, die innerhalb kürzester Zeit die “Arme hochkrempeln“, sich auf die eigenen Stärken besannen und einen kurzfristigen Mangel in nunmehr langfristig zu bewertende Stärke wandeln, die nun noch weniger angreifbar machen.

Die Menschen im Donbass jedoch,  sterben auch mit dem starken Russland weiter.

Die Hoffnungen liegen nun auf Sebastian Kurz, Österreichs Aussenminister und auf einer russischen Diplomatie, die nun auch vermehrt, die eigene  Stärke Russlands, nun für die Schwachen im Donbass einsetzt.
Die OSZE…

Ursprünglichen Post anzeigen 346 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s