Mit Medienrechtsanwalt gegen Informationsblockade von ARD & ZDF

Reichen 2-4-6 Stunden Sendezeit für die Wahrheit im Donbass ?
Gemacht mit und von Menschen im  Donbass?

Wir suchen Dich – Sie- oder Euch Medienrechtsanwälte. Und gleichzeitig  suchen wir Dich-Sie oder Euch, denen es ein par Euro wert ist, ARD & ZDF über ein Gericht zu reformieren, hin zum Auftrag der Öffentlich-Rechtlichen Sender von ARD und ZDF. Die Selbstreinigungskräfte in den Anstalten funktionieren nicht. Die Intendanten verantworten sich nicht mehr dem Zuschauer und Zahler gegenüber, sondern der Macht, die sie steuert. Wer immer es auch ist.

Einmal . nur 1X “durchgezogen, wandelt sich die Informationskultur“ automatisch. 

Irgendwo, versteckt im Dschungel der Paragrafen sitzt er, der kleine §§, der Deutschlands Zuschauer wieder zu ihrem Recht verhelfen.

Wir lassen uns unsere tatsächlichen Europäischen Werte nicht mehr durch die 4. Gewalt im Staat aushöhlen.Der Gewalt, die zudem durch unsere eigenen Gebühren finanziert ist. Wir bitten nicht mehr in Petitionen den Bundestag.Auch die, sollen uns kreuzweise.   Wir fordern das Recht eines jeden Deutschen auf ungefilterte Information, vor dem höchsten Gericht ab sofort ein in Deutschland.

Und Ende. Schluß. Aus.

Hier das Original 

Kriege entstehen durch Desinformaltion und Informationsblockade der Mächtigen.

Weit über 2 Jahre sterben mitten in Europa  Menschen und ARD & ZDF blockieren und manipulieren die Informationen. Ob im Donbass oder im nahen Osten. Alles folgt einem vorgegebenem Ablaufchema, dass unbedingt durchbrochen werden muß. Wir alle sind es unseren Kindern schuldig, dass wir unsere Elternrechte auch durchsetzen in Erziehungsfragen. Demokratie heißt, die Wahl haben zwischen verschiedenen Auffassungen selbst zu wählen. Wenn wir aber unseren Kindern keine  Alternative zur Meinung einzelner Journalisten der öffentlich rechtlichen Sender  aufzeigen können, weil die Macht es nicht zuläßt, dann stinkt es gewaltig nach Korruption und unsere eigenen Rechte auf freie Meinungsäusserung/ Meinungsempfang,  wird durch den Staat ganz bewußt mit Füßen getreten.

Muß sich ändern. Wird sich ändern. Packen wir es an.

Für den Donbass heißt das denn was?

Ganz einfach. Sorgen wir ALLE dafür, dass er -Mark-  und die Menschen im Donbass selbst, der politischen- und millitärischen Führung der beiden existierenden Donbass-Republiken notwendige Sendezeit erhält in ARD & ZDF, um frei und offen das den Menschen in Deutschland zu sagen, was ihnen selbst wichtig ist. Mehr, brauchen wir nicht zu tun. Und schon läuft es wieder rund.

Hier das Original

Syrien…
Frage an euch alle. Seit ihr alle über das informiert, was tatsächlich los ist? oder müssen wir  nicht auch dafür sorgen, dass  alle die tatsächlichen Journalisten,- wie Todenhöfer-  die von vor Ort berichten  auch gehört werden?
Wer sorgt dafür. Niemand. Also, tun wir es. Ende.

Kontaktformular zu voicedonbass

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mit Medienrechtsanwalt gegen Informationsblockade von ARD & ZDF

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Günter Hering schreibt:

    Hat dies auf Frieden für die Ukraine – beendet den Kalten Krieg! rebloggt und kommentierte:
    Es ist wohl eine Utopie, die nachstehend rebloggt wird. Aber wenn wir unsere Utopien aufgeben, dann geben wir auch uns selbst auf. Obwohl es wahrscheinlicher ist, dass das intelligente Leben vollständig ausstirbt, so wie es Sascha in seinem Beitrag https://sascha313.wordpress.com/2016/10/08/stirbt-das-intelligente-leben-aus/ karikiert, sollten wir versuchen, die nachstehend dargestellte Utopie in unsere Wirklichkeit zu holen.

    Gefällt mir

  3. Karsten Laurisch schreibt:

    Vielleicht hilft das hier etwas weiter.

    Ich freue mich auf jede juristische Diskussion.

    „https://urs17982.wordpress.com/seite-fur-karsten/comment-page-2/#comment-2868

    Karsten Laurisch says:
    October 4, 2016 at 4:25 pm
    ARD ZDF Deutschlandradio Karsten Laurisch
    Beitragsservice Nordendstr. 1
    50656 Köln 06886 Wittenberg
    Beitragsnummer 511325676 Wittenberg, den 01.10.2016
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    gegen Ihr Schreiben vom 02.09.2016 lege ich hiermit Wiederspruch ein. In diesem Schreiben behaupten Sie dass mein Rundfunkgebührenkonto ein offenen Betrag von 947,45€ aufweist. Dem ist dem Sachstand nicht so. Denn in den genannten und von mir nicht bezahlten Zeiträumen haben die ÖR Sender gegen folgende Bundesdeutschen Gesetze verstoßen:
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/26892758/3/data.pdf
    https://dejure.org/gesetze/StGB/263.html
    https://dejure.org/gesetze/StGB/80.html
    https://dejure.org/gesetze/StGB/129.html

    Zur Begründung:
    Als erstes beziehe ich mich explizit auf das aktuelle Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig zum Thema Rundfunkgebühren. In diesem Urteil begründeten die Richter ihr Urteil wie folgt “die Rundfunkgebühren sind eine angemessene Gegenleistung für ein offen empfangbaren Rundfunkprogram.” Eine Gegenleistung setzt juristisch immer eine ordnungsgemäß erbrachte Leistung voraus. Die Leistung, die die ÖR Sender zu erbringen haben sind im Rundfunkstaatsvertrag beschrieben und entsprechend umzusetzen.
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/26892758/3/data.pdf
    Eine nicht ordnungsgemäß erbrachte Leistung verwirkt juristisch jede Gegenleistung. Dass in den von mir genannten Zeiträumen von den ÖR Sendern gegen den Rundfunkstaatsvertrag verstoßen worden ist brauche ich Ihnen wohl nicht mehr beweisen. Mit dem Verstoß gegen den Rundfunkstaatsvertrag haben sich die ÖR Sender den Straftatbestandes des Betruges schuldig gemacht.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/263.html
    Wer vorsätzlich vorgibt eine Leistung zu erbringen ohne sie wirklich zu erbringen betrügt den Vertragspartner.
    Des weiteren diente die einseitige anti russische Berichtserstattung der ÖR in den von mir genannten und nicht bezahlten Zeiträumen einzig und allein dem Zweck die Bundesdeutsche Bevölkerung auf einen Krieg gegen Russland medial vorzubereiten.
    https://de.sputniknews.com/politik/20160930/312765719/willy-wimmer-wir-werden-in-krieg-gepruegelt.html
    Was ein Verstoß gegen §80 StGB darstellt.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/80.html
    Außerdem haben die ÖR durch ihre einseitige und nicht objektive Berichterstattung die Terroristen der al-Nusra Front medial unterstützt was ein Verstoß gegen den §129 StGB darstellt.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/129.html
    http://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?searchstring=stiefel&newsid=552
    Wenn Sie nun der Meinung sind dass ich mich ebenfalls Straffällig mache in dem ich eine Beihilfe zu einer Straftat leiste,
    https://dejure.org/gesetze/StGB/27.html
    in dem ich die oben genannten Straftaten finanziere, da muss ich Sie enttäuschen. Was Ihren Hinweis zum “vollstreckbaren Titel” angeht, da habe ich für Sie folgenden Hinweis.
    http://qpress.de/wp-content/uploads/2016/10/gez_beitragsservice_behoerdenstatus_ard_zdf_deutschlandradio_urteil_tuebingen_5_t_232_16.pdf
    mfg
    Karsten Laurisch“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s