Die russische Armee wird im Falle eines Angriffs der Ukraine auf die DVR oder die LVR offiziell eingreifen

Российская армия официально вмешается в случае атаки Украины на ДНР и ЛНР

denisFalls die Ukraine sich entscheidet, unter dem Vorwand des Ablaufs der Minsk-Vereinbarungen am 1.Januar (die in Wirklichkeit um das nächste Jahr verlängert werden) Donbass anzugreifen, wird Russland sich gezwungen sehen, seine Streitkräfte für die Verteidigung seiner Landsleute offiziell einzuführen. Dies hat Denis Denisow, Leiter der Kiewer Filiale des Instituts für GUS-Länder, angekündigt.

versuch poros

Der Waffenstillstand wird, wie wir wissen, nicht in vollem Umfang eingehalten. Höchstwahrscheinlich wird der Konflikt auch nach dem 1. Januar andauern. Die andere Sache ist, dass eine ganze Reihe Statements seitens Ukrainern, die meinen, dass die Minsk-Vereinbarungen ab dem nächsten Jahr nicht mehr gültig sind, bei uns Besorgnis hervorruft.

Wie wir wissen, haben alle Teilnehmer der Minsk-Verhandlungen stillschweigend vereinbart, die Vereinbarungen zu verlängern.

Aber wir verstehen sehr wohl, dass unter den Bedingungen der extremen wirtschaftlichen Spannung die ukrainische Macht nur dadurch ihre Handlungen rechtfertigen kann.

Falls die Ukraine ab dem 1.Januar ihren Angriff wieder aufnimmt, wird das natürlich ein direkter Bruch der Minsk-Vereinbarungen sein. Aber von meinem Standpunkt aus ist es sehr zweifelhaft, dass es zu einem solchen Angriff kommt, weil in der Ukraine sehr wohl verstanden wird, dass Russland im Falle eines solchen Szenarios nichts anderes übrig bleibt, außer ihre regulären Kampfeinheiten einzuführen und dadurch solche Versuche zu unterbinden, sagt Denisow.

___________________________________________________________________________________________
.

erkläNachwort Voicedonbass

Die Erklärung ist im Zusammenhang der Neuorientierung Russlands in seiner Aussenpolitischen Gestaltung  zu sehen. Letztmalig in 2009 wurden die Prioritäten festgelegt, nach denen sich Russland entwickeln soll.

Seit Mittwoch letzter Woche weht ein anderer Wind, mit der Bekanntgabe Putins…..

Dies beinhaltet auch die Prioritätenliste, welchen Länder etc. für Russland wichtig- welche weniger wichtig sind in der Abarbeitung für die Ministerien. Europa ist nach seinen Sanktionskapriolen, seinem Russenhaß in der Ausgestaltung von Politik, ganz nach hinten gerutscht.

Und wer denkt, Russland würde seine Menschen im Donbaqss noch nach dem Gequatsche eines Obama-Merkel-Clan durch Poroschenko auch noch 2016 abschlachten lassen, der möge das mal weiter tun. 

“Game over Europa“

Oberste Priorität : Russland

Priorität 1. China und Indien
Priorität 2 BRICS, der Shanghaier Kooperationsorganisation (SCO), der
Asiatisch-pazifischen wirtschaftlichen Zusammenarbeit (APEC) und Priorität 3 G20.
Priorität 4 Lateinamerika und Afrika

Und dann: Europa-USA- NATO

Fazit: Macht ihr Europäischen Deppen mal so weiter.

Was sagt Putin im Klartext? :

OK OK…Ihr Hornochsen seit noch wichtig für den Gasabsatz zur Finanzierung der millitärischen Stärke. Solange eure Sanktionen gegen jedermann euch nicht selbst so weit treffen, dass ihr das Gas auch ordentlich bezahlt, Bitt schön, solange bekommt ihr auch einen guten Preis. Und bald werdet ihr Nasen auch in chinesischer Währung zahlen… Sehen wir mal wie lange euer Bankensystem funktioniert… Und dann, na ja, dann ist doch Europa für Russland doch nur noch interessant, wenns an den Wiederaufbau geht.

Ja, wir müssen einfach so weitermachen in 2016. Dann haben die meißten von uns, unsere ewige Ruhe.
________________________________________________________

erkläSputkik: Die selbstständige Außenpolitik Russlands stößt auf einen Widerstand der USA und ihrer Verbündeten, die auf Dominanz setzen. Das geht aus der erneuerten Strategie der nationalen Sicherheit Russlands hervor.

 Das Dokument, das die Strategie der nationalen Sicherheit von 2009 ersetzt, wurde von Präsident Wladimir Putin am Donnerstag bestätigt und offiziell veröffentlicht.

Die Festigung Russlands erfolge vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen für die nationale Sicherheit, hieß es in dem Papier.

Zu den Prioritäten Russlands auf dem internationalen Schauplatz zählt laut Dokument das Zusammenwirken mit den Ländern der BRICS, der Shanghaier Kooperationsorganisation (SCO), der Asiatisch-pazifischen wirtschaftlichen Zusammenarbeit  (APEC) und der G20. Die Partnerschaft mit China und Indien stehe ganz oben auf der Tagesordnung.

„Russland plädiert dafür, den Vertrag über die kollektive Sicherheit zu einer universellen internationalen Organisation umzuwandeln, die regionale Herausforderungen und Bedrohungen militärpolitischen und strategischen Charakters abwenden würde. Das betrifft unter anderem den internationalen Terrorismus, den illegalen Drogenumsatz und die illegale Migration“, hieß es.

Russland fördere seine Beziehungen auch zu Ländern Lateinamerikas und Afrikas. Als nächste Prioritäten gelten die Beziehungen zu Ländern Europas und der USA sowie der NATO.

________________________________________________________

Tja Leute, Game over Europa. Davon lesen und hören wir nichts in Tagesschau und ZDF.  Nur Dummgequatsche, dass in den Tod eines ganzen Kontinents,  ab gewisser Grenzen führt.
____________________________________________________________


spu2Nachgelegt “kurz vor zwölf am 2.Januar “ 

Es sei jedem angeraten,  folgenden Artikel genauestens zu lesen- und zu verstehen. Besonders der hier eingestellte Abschnitt…

Komplett bei Sputnik: 
„Die Stärkung der extremrechten nationalistischen Ideologie, die gezielte Prägung des Feindbildes von Russland bei der ukrainischen Bevölkerung, das unverhohlene Setzen auf eine gewaltsame Lösung von innerstaatlichen Differenzen und eine schwere sozialökonomische Krise verwandeln die Ukraine in einen dauerhaften Herd der Instabilität in Europa und unmittelbar an den Grenzen Russlands“, so die Sicherheitsstrategie.

Voicedonbass: Ja ja… so langsam wirds ernst für Poroschenko, aber auch Ernst für Europa…wenn es denn so weitermacht wie bisher.
Man muss ab sofort in kausalen Zusammenhängen denken, um Russland besser zu verstehen. Es fehlt nur noch das berühmte “i – Pünktchen auf dem i“ und aus der Ukraine, wird seitens offizieller russsicher Aussenpolitik ein Staat, den man aus sicherheitsrelevanten Gründen, genauso bekämpfen muß, wie diesen “Kopfabschneiderstaat“ in Syrien. Und die Folge: Aus den “höflichen Krim- Menschen“ werden wieder Soldaten, die wissen, wie man schnell und effizient diese Banderabrut ausmerzt.
___________________________________________________________

02.01.2016  Nachmittag 17:00 Uhr
Es wurde der Artikel nun schon über eintausendmal geteilt in den wenigen Stunden auf dem Facebook und andeswo. Nach weiteren Quellen wird gefragt . So wollen wir nun die Arbeit rückwärts etwas unterstützen eines jeden, der sich einen Kopf macht und zum Denken beginnt ….
Kleine Hilfe für die, die nach Quellen suchen in Deutsch. Man muß Putin nur folgen indem, was er sagt :

schutz nehmen

Das Foto ist mit dem Artikel verlinkt

 

 

Voicedonbass: Für heute schließen wir den Artikel mit einer kleinen Frage:  Wie anders, als mit millitärischer Gewalt kann Putin die Menschen im Donbass schützen, als einzugreifen ins millitärische Geschehen, wenn es die Banderas versuchen, ihre Offensive gegen die Republiken zu starten?

teil2

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Die russische Armee wird im Falle eines Angriffs der Ukraine auf die DVR oder die LVR offiziell eingreifen

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. J. Lindner schreibt:

    http://politikimfadenkreuz.blogspot.de/2015/12/putin-prasident-im-reich-des-bosen.html

    Als Putin den Säufer Jelzin im Amt des Präsidenten ablöste war Rußland mit Hilfe des IWF ausgeplündert und wirtschaftlich am Ende. Putin übernahm eine Staat mit mehr oder weniger mafiösen Strukturen der dazu noch völlig überschuldet war. Ohne Rücksicht auf Russland hatte die Nato sich gen Osten erweitert und alle Bedenken der russischen Führung wurden ignoriert. Fakt ist, das es ihm gelungen ist, die Schulden zu begleichen und große Devisenreserven anzulegen.

    Gefällt 2 Personen

  3. liane knoblechner schreibt:

    UND PUTIN HANDELT WIE IMMER RICHTIG UND FÜR SEIN VOLK !!! ; UND NICHT WIE UNSERE EUROPÄISCHEN KASPERL DIE DAS EIGENE VOLK AM LOGISCHEN DENKEN HINDERT; MIT LÜGEN GESCHICHTEN UND EFUNDENEN SCHAUERMÄRCHEN TRAKTIEREN UND NICHTS UNTERNEHMEN AUSSER GEGEN RUSSLAND ZU HETZEN ; SINNLOS ZU SANKTIONIEREN UND AUF SCHLEICHWEGEN IHRE WAFFENGESCHÄFTE ZU FÖRDERN; NATÜRLICH HINTER DEM RÜCKEN VOM VOLK ——— GOTT SEI DANK GIBT ES IMMER WIEDER EIN PAAR MENSCHEN DIE BEIM AUFDECKEN SOLCHER ABSCHEULICHKEITEN HELFEN UND ES VERBREITEN;DAMIT SOVIEL WIE MÖGLICH VOM VOLK DIE WAHRHEIT ERKENNEN KÖNNEN;UND DAS WERDEN IMMER MEHR;VIELE GLAUBEN DIE LÜGEN DER USA UND DER NATO SAMT IHREN STAATSFÜHRERN NICHTS MEHR UND ERKENNEN DIE HETZE UND UNSINNIGEN BESCHULDIGUNGEN GEGEN RUSSLAND UND ERKENNEN DEN WAHREN GRUND DER HINTER DEM GANZEN STECKT !!!

    Gefällt mir

  4. wasser2015 schreibt:

    Wenn es denn zum äußersten kommt, sollen die Russen eine kleine Nuk in die Ostsee plazieren und detonieren lassen, dann scheißen sich die Teuropäer in die Hose, und winseln um Frieden,, Und das wäre dann auch gut so.

    Gefällt mir

    • Torsten schreibt:

      Warum ausgerechnet in der Ostsee, an der auch St.Petersburg und Kalningrad liegen? Dann eher in der Nordsee nahe London.

      Gefällt mir

      • m.A.o schreibt:

        hmmm… hat nicht der alois eine wassersäule bei england vorausgesagt?

        Gefällt 1 Person

      • Torsten schreibt:

        Genau das hat er. Leider würde dies auch nichtenglische Küstengebiete bedrfohen, wenn auch wahrscheinlich in geringerem Maße. Aber noch interessanter finde ich ja die Ostküste der USA. Eine 50-100 m hohe Welle dort und knapp 1/3 der USA wären platt.

        Gefällt mir

  5. dieter schreibt:

    herr putin steht hinter seinem volk und was bei uns hier abgeht ist mehr wie lachhaft täglich kommen mehr und mehr teroristen in unser land ich habe das gefühl das merkel das mit absicht macht und die lügenpressen und verlogenen tv sender müssen das alles noch unterstüzen

    Gefällt mir

  6. Frank Gottschlich schreibt:

    Hat dies auf Stimme Donbass rebloggt und kommentierte:

    Das Handeln Russlands in 2016 im Donbass, folgt der Logik Putins aus 2015

    Gefällt mir

  7. Pingback: Das Handeln Russlands im Donbass in 2016- folgt der Logik Putins in 2015 | Analysen der Verteidigungsstrategie Russlands

  8. Pingback: Das Handeln Russlands im Donbass in 2016- folgt der Logik Putins in 2015 | Stimme Donbass

  9. Königsberg/Pr. schreibt:

    Hat dies auf deutsch769 rebloggt.

    Gefällt mir

  10. Pingback: RADIO MOPPI – 10.01.2016 | Terraherz

  11. ichbin schreibt:

    „Und wer denkt, Russland würde seine Menschen im Donbass noch…abschlachten lassen,…“

    Aus meiner Sicht ist die Frage eher die, warum Russland überhaupt einen Sturz der Ukraine direkt vor seiner Haustür zugesehen hat und nicht schon im Vorfeld Massiv eingegriffen hat. Ich finde diese Frage sollte man stellen. Ebenso die Frage, warum Assad Russland nicht schon ab beginn der Kampfhandlungen um Hilfe gebeten hat wo längst klar war dass der Westen unter Obama etc. seine Hände im Spiel hat und dass die Türkei billigst Erdöl von Syrien stehlen wird unter zuhilfenahme der Terroristen. Dass also im grunde Erdogan Persönlich ein Terrorist ist.

    Ich finde dass es am wichtigsten ist zu sehen wie alles angefangen hat. Wer hat wo eventuell geschlafen oder hat vielleicht absichtlich nichts getan und warum usw. Deswegen bin ich auch Putin gegenüber kritisch obwohl Russland sicher gutes für viele bewirkt aber eben die Anfänge, des Sturzes, versäumt hat als Gefahr für sich selbst, seine eigene Existenz, klar darzustellen was aber jeder der nicht ganz Blind ist eindeutig sehen konnte.

    Gefällt mir

    • Frank Gottschlich schreibt:

      Ich denke schon,dass Russland im Rahmen seiner legalen Möglichkeiten in der Ukraine vor dem Sturz auch massiv tätig war. Immerhin haben die USA über 5 Mrd. $$ benötigt, um sich die Ukraine “weichzukochen“. Das man soweit geht, den Maidan dann in ein Schlachtfeld zu verwandeln, ich denke, da wurde sogar Russland von überrascht. Die Reaktion im Anschluß im Donbass, war nach meinem Dafürhalten bis jetzt – aus Sicht der russischen Interessen- durch den Kreml klug gesteuert. (Nicht im bestmöglichen Sinne des Donbass)
      Ob Assad vorab schon um Hilfe gefragt hat ? Denke schon. Ihm wurde die Hilfe ja auch in Form von Waffenlieferungen gewährt. Absolut eingreifen mußte Russland, nachdem klar war, dass die Syrer es alleine gegen die IS- mit ihren amerikanischen Freunden es nicht schaffen kann. Dann hat man seitens Russland sicher um offizielle Anfrage zur Hilfe gebeten 🙂

      Gefällt mir

      • ichbin schreibt:

        @Frank Gottschlich

        Natürlich kann man annehmen dass Russland über entsprechende Spione usw. verfügt und sicher auch Jahre vorher davon gewusst haben muss was passieren wird und bestimmt auch versucht hat entsprechende Gegenmassnahmen einzuleiten. Darüber berichtet wurde jedoch von Russlands Seite aus nie soweit ich beurteilen kann. Ich kann aber kein Russisch und weiss deshalb natürlich auch nicht was in Russischen Zeitungen stehen könnte um über eventuell geplante Überfälle auf Russland oder um erstmal im Vorgarten Russlands, sozusagen, Gewaltszenarios zu veranstalten.

        „…Schlachtfeld zu verwandeln, ich denke, da wurde sogar Russland von überrascht.“ Naja, ich denke das eben nicht. Wer „überrascht“ ist, oder wird, der hat entweder keine Agenten die die Vorkommnisse auswerten können, oder der schläft oder ist einer der nichts gegen seine Feindliche Übernahme einzuwenden hat. Kriege sind niemals ohne Vorwissen der überfallenden Länder einfach so „überraschend“ ausgebrochen. So etwas gibt/gab es nur bei Indigenen Völkern.

        „Absolut eingreifen mußte Russland, nachdem klar war, dass die Syrer es alleine gegen die IS- mit ihren amerikanischen Freunden es nicht schaffen kann.“ Das sehe ich auch so. Nur ist für mich die Frage unbeantwortet ab wann es denn klar war dass Syrien es allein nicht schaffen kann und niemals schaffen wird. War denn Assad und Russland die Ausmasse des Komplotts nicht bekannt ? Schwer vorstellbar für mich da ja, wie gesagt alle Regierungen Agenten haben welche um Planungen Wissen. Es war ja längst bekannt dass Libyen gefallen war (Russland es vorher gewusst hat und schon bei Libyen nicht eingegriffen hat) und dass das nato Konglomerat weitere Souveräne Staaten mit frei gewählten Präsidenten (ob sie nun grausam agieren oder nicht wird vom Westen sogar bei China hingenommen, warum also nicht auch bei Assad…) angreifen und ausschlachten wird mithilfe solcher Verbrecher wie Soros und andere Mafia Oligarchen. Soros sollte vor ein Kriegsgericht gestellt werden um ihn danach Standrechtlich zu erschiessen wegen…naja, das Ding eben gegen die Menschlichkeit oder so…

        „…durch den Kreml klug gesteuert. (Nicht im bestmöglichen Sinne des Donbass)“ Das eine geht nicht ohne das andere. Denn wenn ich meinen Vorgarten schützen muss um die Horden welche mich mit Sicherheit überfallen werden eben davon abzuhalten, dann sollte ich das auch tun. Aber dein widerspruch ist eben offensichtlich – man kann nicht „Klug“ handeln indem man seinen Vorgarten ungeschützt den Horden überlässt. Jedenfalls sehe ich darin einen Widerspruch. Ich kann keinen Sinn darin erkennen die Haustür unbewacht zu lassen wenn man weiss dass Gefahr droht.

        Hätte ich so gehandelt, frage ich mich ? Ich weiss es nicht denn ich bin kein Politiker und weiss nichts von deren Absichten. Trotzdem meine ich widersprüche zu sehen die meine Ansicht nach aufgeklärt werden sollten oder zumindest mal angesprochen werden müssten.

        Die Fokussierung des nato Konglomerates auf Putin, die Personalisierung eines Souveränen Präsidenten, ist natürlich offensichtlich eine Infantile Ablenkung, wovon auch immer. Aber es fällt schon auf dass der Mensch Putin im Vordergrund als derjenige steht, der eben der „gerechtigkeit“ des Westens im wege steht. Beinahe so, als würden alle anderen Verantwortlichen Regierungsmitglieder um Putin nicht mit „seiner“ Politik einverstanden. Einfach lächerlich wie der Westen, und das ist wo ich lebe…, einen Präsidenten Infantilisiert und alle die darauf hereinfallen ebenso. Aber das kennt man ja – Psychologische Kriegsführung. Wobei, so Psychologisch versteckt ist das alles gar nicht. Jedenfalls für mich nicht. Jeder weiss dass es Gruppen gibt mit unfassbar viel Geld und dass diese Gruppen Gewalt anwenden weil sie nichts anderes können als ihre Intelligenz auf diese Art zu verschwenden.

        Das eigentliche Ziel scheint mir, ist eben „Gross – Israel“ zu errichten damit deren „Gott“ erscheint und alle rettet. Irrsinn…einfach nur irrsinn…

        Vielen Dank für das Gespräch 🙂

        Gefällt mir

      • Frank Gottschlich schreibt:

        Kommentar genehmigen ?, fragt wordpress. Klar, sagt Gottschlich und klickt genehmigen. Auch , bezogen auf den letzten Absatz, mit dem ich so ganz und gar nicht einverstanden bin.

        Natürlich gibt es auch in Israel besonders große Idioten mit Massen an finanziellen Mitteln,die wirklich zum Himmel stinken- und auch schweinisch stinkend benutzt werden. Aber eben, wie es gerade in Israel auch besonders viele gibt, die den Idioten dann tatsächlich auch auf die Finger hauen, mit ihren ganz besonderen Mittel in der Steuerung der Millitärs. Leute eben, die öfter NEIN, als JA sagen. 🙂

        Staatsdoktrin in Israel ist was ganz anderes: Es irgendwie zu schaffen, den Staat zu erhalten, woran ich mittelfristig jedoch meine Zweifel habe. Leider. Eben, weil die stinkenden $$-Stinker , mehr und mehr ihre Macht ausbauen können und die “alte Garde des israelischen Millitärs, so langsam aber sicher von hardliner ersetzt werden, schon aus dem Grunde heraus, dass man nicht ewig dienen – und am Leben bleiben kann. Die “in Rente schicken Welle“ rollt unaufhörlich. Das “Geben und Nehmen“, wandelt sich in NUR-Nehmen. Leider. Aber, “Noch ist Israel (Polen) nicht verloren“ (Mal dem polnischem abgekuckt)

        Ukraine:

        Schaut Russland tatsächlich zu? Nein, natürlich nicht. Doch es hat eben eine Anti-Russenwelle in der Ukraine gegeben. Die muß man sehen. Die Nazis haben das Sagen und “schalten und walten“ erst mal, wie sie wollen. Auch in den Köpfen der Menschen. Sowas ist nicht mit der Brechstange gerade zu rücken. Das erfordert Geduld auf das Abwarten des unterstützten 🙂 Selbstheilungsprozess. Der läuft ja schon sooo gut, dass sogar Polen nun sich berechtigte Hoffnungen auf die Aufteilung der Ukraine in Häppchen machen kann. ( Die rote Linie beschreibt der hier kommentierte Artikel) Die Ausdehnung des Machtbereiches der russsichen Föderation Richtung Westen, kann das DUSSELIGE Vorgehen eben des Westens sein. Mit der Brechstangen-Strategie wäre die Föderation noch lange nicht so weit, bzw. würde es auch theoretisch nie schaffen können.

        Brot. Gas . Tankstelle für hungrige Mäuler und Tanks, die Bitte sagen, sind effektiver, wie Bomben… Das Bitte sagen, steht kurz bevor.

        Gefällt mir

      • ichbin schreibt:

        Nagut, dass Ding mit Gross Israel ist ja so das Damoklesschwert sozusagen das über die Welt schwebt. Man muss ja sehen, dass „Israel“ kein besonders grosses Land ist aber sich die Menschen dort dennoch fortpflanzen möchten und auch im Land selbst bleiben wollen. Also viele davon. Alles was ich gesehen habe in den letzten fünf Jahrzehnten war, dass Palästina auf der Landkarte Praktisch verschwunden ist. Alle anderen Länder dieser Welt sind dagegen gleich gross geblieben. Die Schlussfolgerung: Die ganze Welt wird zu Gross Israel irgendwann.

        Das es überall Gewaltbereite und Friedliche Menschen gibt ist eh klar. Das Gleichgewicht muss ja irgendwie aufrechterhalten werden denk ich mal. Dennoch ist ein Ungleichgewicht vorhanden und dass macht nicht nur mir Sorgen.

        Letztlich sind wir eben Menschen die irgendwann den Weltraum bevölkern werden und den anderen Spezies, falls es welche gibt was ich bezweifele, ich glaube eher dass wir die einzigen Spezies im Universum sind falls nicht anders bewiesen, den Krieg erklären werden um deren Ressourcen zu stehlen denn etwas anderes hat der Mensch nie gekonnt. Sich zu verbreiten ist schon per se eine Kriegserklärung. Die ganze Natur funktioniert auf Angriff und Verteidigung. Dass der Mensch eine ausnahme sein soll, ist nur ein Hirngespinst von gutmeinendem Menschen.

        Dennoch ist es erstrebenswert in Frieden zu leben, finde ich jedenfalls. Einige Indigene Völker scheinen es imemr noch richtig zu machen. Leider leben die auf sogenannte „Ressourcen“ die man ihnen stehlen will…Ich denke aber dass es bald tatsächlich die Ressource aus dem „Nichts“ geben werden wird. Man Arbeitet ja schon daran.

        Danke nochmal für das Gespräch 🙂

        Gefällt mir

      • Frank Gottschlich schreibt:

        Ich steure dem Nachdenken mal einen Uralt-Artikel bei, bezogen auf Groß-Israel. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46453109.html . Die 50 Jahre sind bald vorbei. Nun mal zur Wirklichkeit. Was sagt denn Google heute? ( Ergebnis vorweg?: passt, wenn auch noch bisschen krasser/ oder weniger krass ? als 1967 prognostiziert ? . Das herauszufinden möge mal der machen, der die Meinung der anderen, sich selbst aneignete….

        Gefällt mir

      • ichbin schreibt:

        @Frank Gottschlich

        Interessant was du da ausgegraben hast ^^

        Aber Juden haben sich genauso über die Welt verbreitet wie Deutsche, oder einige andere. Beinahe 50 Prozent der Amerikaner haben Deutsche Wurzeln. Es geht ja nur, wie mir scheint, um den Tempelberg wo dann deren Gott nach der Zerstörung der Welt erscheinen soll wenn ich nicht irre. Muss man sich mal vorstellen diese „Logik“…NACH der Zerstörung der Welt…jaklar und die Juden, „Auserwältsein“ machts möglich, werden als einzige gerettetetetett…isja Logisch.

        Aber egal, am Ende werden wir alle Sterben und zwar genau nach…lass mich rechnen…66 Quadrilliarden Jahre weil solange die Elektronen Stabil sind und sie danach, auf die Sekunde kommts dabei nicht an, einfach so, puff, zerplatzen und nichts mehr da ist was sich erinnern könnte. Natürlich auch kein Gott, welcher Hautfarbe auch immer.

        Kannste googeln das mit den 66 Quadrilliarden. Wie man das allerdings berechnet haben will, naja…wer weiss schon was in einem der „Wissen“ schafft vorgeht, lol Am Ende glaubt man noch dass Religion und Politik eine Wissenschaft wäre…ach, Moment mal, das glaubt man ja tatsächlich, lol was für deppen…

        Ach was wäre das Leben ohne Spass, oder ?

        Gefällt mir

      • Frank Gottschlich schreibt:

        Ausgraben, klingt so nach (Schatz) Suche. Ist im Grunde einfach für jemand, der die richtigen Parameter eingeben kann, weil er weiß, was in Israel “Sache “ ist. Entgegen den im Net schwirrenden Gerüchten weiß der Gottschlich definitiv, dass die Gründe eben des Sechzigerjahren-Spiegelartikels im wesentlichen auch an der Ermordung einer großen Anzahl jüdischer Menschen in den dreißiger-vierziger Jahren herrühren. Liegt doch ein Gedenkstein seiner eigenen Oma an gewissem Ort in Polen, den man heute wohl seitens gewisser Kräfte in Deutschland als Erholungsheim einzustufen versucht.

        Gefällt mir

      • ichbin schreibt:

        @Frank Gottschlich

        „…als Erholungsheim einzustufen versucht.“ Was genau meinst du damit ?

        Gefällt mir

  12. Pingback: Das Kuckucksei, dass Putin Poroschenko ins Minsk2-Nest legte,beginnt zu wirken… | Stimme Donbass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s