Ein Volk ohne Ehre ist verloren. Oder- die verlorene Ehre des Soldaten Sergejew

Heute, liebe Freunde, zwei  kurze, in deutsch untertitelte Videos von unserer Olga, die das Verstehen um die Vorgänge im Donbass aus menschlicher Sicht beleuchten.

foto

Video am Ende des Artikels

Die hohe Politik ist eine Sache, der “kleine Soldat“  “hüben wie drüben“ muß  jedoch etwas im Kopf hüten, für was er selbst bereit ist, sogar sein eigenes Leben einzusetzen. Was ist das, was sie kämpfen lässt, die “kleine – GROßE – 17-jährgige UNBEUGSAME Angehörige der Volkswehr im letzten Video, oder eben die Überläufer aus des Poroschenkos Massenmörderhorden aus- und zurück, in den Donbass.

Donbass-Idendität ? 
Der Startartikel  als Beginn einer eigenen kleinen Reihe von Beiträgen,  bis zur Wahl (oder neuem  Referendum) im Oktober 2015 unter dem Obertitel: Was ist überhaupt die Donbass- Identität .

Nehmt euch die Zeit um zu verstehen.

s6

Foto ist mit dem Video verlinkt. <muß man sich aber nicht unbedingt antun>

Als Vorspann ein nicht untertiteltes Video,  was schon etwas von dem wiedergibt, was wir später auf der Pressekonferenz der zwei  “Überläufer“ aus der “Armee“des Poroschenko nach Lugansk in Worten hören- und auch nachlesen können.

Vorhergenommenes Fazit:  Wenn sich ein  Volk die Ehre der Großväter nehmen lässt , dann landet es dort, wo es hingehört. Es landet im Dreck, wenn es sich nicht wehrt.

Der Wunsch

Möge das Volk der Ukraine seine  Ehre wiedererlangen. Die Nazihorden und die Geldgierigen Verbrecheroligarchen “zum Teufel jagen“.    Nur dann ist ein Frieden möglich. Vielleicht sogar ein Verzeihen der Menschen im Donbass. Vielleicht.? Doch, erst muss es von den ukrainischen Menschen ausgehen. Nur dann, wenn man sich als Ukrainer auf die gemeinsamen russischen Vorfahren besinnt und ihnen wieder die Ehre zukommen lässt, die ihnen gebürt, nur dann ist eine Versöhnung nach dem Krieg erst wieder möglich. Alles andere, von aussen Diktiertes ist Flickwerk und führt vielleicht zur Ruhe. Doch einer Trügerischen, nicht definierbaren Friedhofsruhe….

Die Pressekonferenz

00.42 Ich bin Molchanow Artjom Igorjewitsch, ich habe an der Militärakademie in Odessa studiert, in der Abteilung für Kommandos und Aufklärung. Ich habe zwei Jahre lang studiert, und danach habe ich mich entschieden, nach Hause in meine Heimat zurückzukehren.

-Ich heiße Sergejew Sergej Ewgenjewitsch, ich diente in der Grenzeinheit in der Stadt Lugansk, in der Abteilung für den Grenzdienst in der Siedlung Luganskaja.

s1
_____________________________________________________________

s2
____________________________________________________________

s3

____________________________________________________________

s4

___________________________________________________________

s5

_________________________________________________________

Die Unbeugsame

Nun, die Hoffnung, das Leben. Begleiten  wir “Die Rote“ mit ihren Kameraden auf der Suche nach dem für sie Wertvollstem,  was sie wieder besitzen möchte. Mitten rein in den Artillierie-Beschuß.  Verloren hat ihre Familie schon 2 Häuser. Nur noch Trümmer mit ein par Grundmauern  sind übrig. Sie lacht, wenn auch mit tränenden Augen. Es bleibt ihr ja das Grundstück. Sogar 2, sagt sie.   Und dann, sie finden es  doch. Wenn auch geschmolzen, mitten im Schutt des Hauses.

Die Orden aus dem großen vaterländischem Krieg  des Großvaters …..

Ende erster Teil

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein Volk ohne Ehre ist verloren. Oder- die verlorene Ehre des Soldaten Sergejew

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s