Die Luftflotte Russlands wird die Artillerie zerstören, die den Beschuss Donezks führt

Авиация России уничтожит артиллерию, ведущую обстрелы Донецка

normandiePoroschenko & “Normandie-Duett“                     plus  EU-Junker. 

Der Krug der geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. Oder: Jedes Unrecht wird einmal bestraft; Etwas geht  nicht auf Dauer gut; Alles geht einmal zu Ende….

Denkt man wirklich, das der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Wladimirowitsch Putin seine eigene Garantie den beiden Volksrepubliken gegenüber in jener Nacht im Februar 2015 in Minsk vergessen hätte, nur weil man sich nicht mehr in Berlin, Paris und Brüssel an die eigenen Garantien erinnern will. Glaubt man allen Ernstes, man könnte tatsächlich einen Präsidenten vom Format Putin , mit Sanktionen gegen Russland davon abbringen, dass er sein Wort hält. Das er ohne Angabe eines Zeitpunktes, andere sagen dazu “Fristsetzung“

( ab wann er selbst auch mit der eigenen Streitmacht hilft dem Treiben der Mörderbande des Poroschenko ein Ende zu bereiten)

auch gegenüber Donezk & Lugansk sie auch davon abhält, ihr Schicksal eben selbst in die Hand zu nehmen? Einzig, dass es so kommen wird, ist sicher. Man kann nur noch über den Zeitpunkt spekulieren. Alles deutet jedoch darauf hin, dass man nicht mehr lange warten muß.

Das die  Toleranzschwelle bei den, – oder bei dem –  russischen Entscheidungsträger eindeutig gesunken ist, weiter das Töten im Donbass  und blindwütige Zerstörung  der Infrastruktur im Donbass ohne eigene , auch sichtbare Aktion zu tolerieren, belegt schon seit Tagen, entsprechende Äusserungen der russischen Diplomatie. Nicht zuletzt auch die Intitiative der russischen Botschaften in Westeuropa. Hier im Besonderen in Österreich.

Im Folgenden ( nach der russischen Übersetzung des Textes von Team voicedonbass(Olga)) ein von voicedonbassteam Thomas übersetzter Artikel, in dem auch der wohl bekannteste russisch sprechender Politikwissenschaftler Rostislaw Ischtschenko sich zum Thema äussert. Auch wenn noch, wohl aus taktischen Gründen, er die Motivation des Ablaufs etwas anders, nach seiner Meinung sieht,  als wir das denken. Doch, im Ergebnis bleibt es sich gleich. So erklärt sich die “doppelte Überschrift“ : (!)

normandieПорошенко и «нормандский дуэт» полюс идиоты из Евросоюза

Повадился кувшин по воду ходить, тут ему и голову сломить. Или: всякая несправедливость рано или поздно будет наказана. Так долго продолжаться не может; всему наступает конец

Неужели вы действительно думаете, что Президент Российской Федерации Владимир Владимирович Путин забыл гарантии, которые он дал Республикам февральской ночью 2015 года в Минске, только потому что Берлин, Париж и Брюссель не хотят вспоминать о собственных гарантиях? Неужели вы серьезно верите, что президент формата Путина может не сдержать слова, только потому что на него надавили антироссийскими санкциями? Что он, только потому что не указан точный срок,

( когда он сам при помощи своих вооруженных сил поможет положить конец делам банды убийц Порошенко ),

будет еще и препятствовать Донецку и Луганску взять в собственные руки их судьбу? Единственное, в чем можно быть совершенно уверенным – что это придет. Рассуждать можно только о том, в какой момент. Но все указывает на то, что ждать осталось недолго.

То, что у принимающих – или у принимающего – решения в России порог толерантности заметно снизился, и они не собираются дальше терпеть убийства мирных жителей и разрушение инфраструктуры без ответных действий, в том числе и видимых, показывают уже в течение нескольких дней соответствующие высказывания российской дипломатии. Не в последнюю очередь – инициативы российских посольств в Западной Европе, особенно в Австрии.

Далее следует статья в переводе Томаса, в которой высказывает свое мнение в том числе и один из самых известных политологов России Ростислав Ищенко. Хотя он, скорее всего из тактических соображений, мотивирует происходящее несколько иначе, чем мы. Но результат будет тем же. Именно это мы хотели подчеркнуть двойным заголовком.

Die Luftflotte Russlands wird die Artillerie zerstören, die den Beschuss Donezks führt

Авиация России уничтожит артиллерию, ведущую обстрелы Донецка

Maxim Karlenko 27.08.2015                 Übersetzt aus dem russischen: Thomas

680x370_13_20150826151753302

Im Falle der Verstärkung des Artilleriebeschusses der Wohnviertel von Donezk, wird Russland berechtigt sein, die Luftflotte zu nehmen und die Feuerstellungen des Gegners zu unterdrücken. Das hat im Äther des Fernsehsenders „Spas“ der Politikwissenschaftler Rostislaw Ischtschenko erklärt.

Seinen Worten nach provoziert die Ukraine die Landwehrmänner zum Eintritt in den Kampf, um sie später der Vereitelung der Minsker Vereinbarungen beschuldigen zu können.

«Sie müssen die Landwehr zum Eintritt provozieren damit man sagen kann, dass Minsk von der Landwehr zerstört wurde. Der, der begonnen hat zu treten, der hat auch Minsk zerstört – das ganze Übrige sehen die EU und die OSZE einfach nicht. Deshalb steigert sich der terroristische Beschuss. Aber bis ins Unendliche darf man ihn auch nicht verstärken. Wenn sie buchstäblich beginnen werden, Donezk vom Antlitz der Erde auszulöschen, dann wird Russland nicht nur das Recht haben, sondern auch die Pflicht, sich einzumischen und diese Artilleriebatterien zu unterdrücken, die auf Donezk schießen. Dazu ist es notwendig, die Grenze nicht zu überqueren – man kann also die Luftflotte nehmen und das regeln», hat Ischtschenko erklärt.

Am Vortag hatte der sich in der Kampfzone befindende Exminister der Jugend der Ukraine, Dmitrij Bulatow, den demonstrativen Flug von 6 russischen Jagdflugzeugen unweit der ukrainischen Positionen erklärt.

«Heute sind gegen 7.00 Uhr über Lugansk 5 reaktive Flugzeuge („Düsenjäger“) geflogen, russische Jagdflugzeuge. Die Informationsquellen sind glaubwürdig, von beiden Seiten. Auch waren diese Flugzeuge aus Stschastje, im Gebiets Lugansk, und von den umliegenden Höhen aus gut sichtbar.

Über dem besetzten Gebiet in der Annäherung zur Linie der Berührung haben sie angefangen und an einigen Stellen dauerten die Flüge der russischen Kampfluftflotte an. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie in allernächster Zukunft die ersten Bogen über unserem Territorium ziehen werden. Kurz und nicht vorhergesagt.

Wichtig ist wie und wo man ihnen begegnet», hat der Exminister auf seiner Seite in Facebook geschrieben.

Invictus maneo!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Luftflotte Russlands wird die Artillerie zerstören, die den Beschuss Donezks führt

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. aussteiger geno schreibt:

    passt jetzt gar nicht zum thema, aber egal. wer kann mir helfen? ein paar bekannte von mir wollen im september ihren urlaub in deutschland verbringen und verschiedene städte bereisen. wer kann für die nacht ein kleines grundstück zur verfügung stellen? alles was sie brauchen bringen sie mit.
    https://campogeno.wordpress.com/2015/08/28/uebernachtungsmoeglichkeiten-gesucht/

    Gefällt mir

  4. Königsberg/Pr. schreibt:

    Hat dies auf deutsch769 rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s