Die Idee fehlt >>Denkpause<<

POSITIVES DENKEN? WAS BEDEUTET ES IN VERBINDUNG DES DONBASS ?

au haauuuuha

Heute ist mal Denkpause angesagt. Die Republiken machen alles richtig. Sie  pfeifen auf die Kiewer Hanswürste, halten den Kessel zu. (Punkt) Ziehen natürlich keine schweren Waffen ab, solange die Drecksäcke noch auf Poroschenkos Befehl weiterschießen und sagen schon mal den Nazi- und Nazifreunden von Berlin bis übern Teich, wer demnächst den Ton angibt in den Aussenbeziehungen der Ukraine.Das  die Nazi-Ukraine zwar ihr Gesetz verabschieden kann, die Blogfreiheit auf zu geben, doch das sie es genauso wenig schafft, es auch umzusetzen, wie Poroschenko seine Siegesfeier auf der Krim abhalten wollte- und ja immer noch will.

biogrTja, irgendwie weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll? Die EU-Sanktioiert einen jetzt auch noch einen 77 jährigen russischen Sänger, weil er was? Weil er Maripol mit Krückstöcken bewarf? (Ursprungsbegründung der Erweiterung der Sanktionen war der Beschuss auf den Bus in Maripol) oder permanent auf die Ukrainische Armee fluchte.. Denkpause ? Was soll man denn dazu tatsächlich noch sagen? Denkpause (!)  Es bleibt einem auch nicht viel anderes übrig, weil bei den Idioten die uns in Brüssel regieren, einem einfach nur die Worte fehlen. Man kann auch sich noch den Kopf so zermartern wie man so was noch …. ?? Bliebe  nur, aufs Innerste zu hören und das was rauskommt,  auch noch zu veröffentlichen, verbietet sich irgendwie.  Soll man aber nicht, las ich sogar in einem Kommentar hier auf dem Blog.  Käme dann nur: Arschlöcher, Dummsabbler, Idioten, >>>>>oder<<<<<  …aber das lassen wir dann mal wirklich.

Die neue Rosenmontags-Sanktionsliste der EU-Narren 

Wer sich nun die Liste und Begründungen ansieht, kommt nicht umhin – und wenn man sich noch so wehrt-  sein Innerstes sprechen zu lassen: Meines sagt: Diese Arschgesichter sind ganz einfach nicht mehr ganz dicht. Nun haben wir oben schon kurz vom dem  russischen Sänger gehört…. Mitglied der Staatsduma ist er nebenher auch noch Und in dieser Funktion wird er nun  dafür bestraft , weil er seiner demokratischen Pflicht nachkam, eben als Abgeordneter für- einen Antrag stimmte.

3347728_vbWenn das nun  Putin nun nicht zu Gegenmaßnahmen aufruft, dann weiß ich auch darüber nichts mehr zu sagen. Denke, dass alle Abgeordneten des Europaparlamentes, die diese Erweiterung auf den Weg brachten der Sanktionen, sich wohl in Russland brauchen nicht mehr sehen zu lassen. Ich hoffe auch nicht mehr in den Republiken.

Iosif (Joseph) Davydovich KOBZON (Иосиф Дaвыдович Кобзон)

Begründung der EU :

Mitglied der Staatsduma.

Er besuchte die sogenannte „Volksrepublik Donezk“ und gab während seines Besuchs Erklärungen zur Unterstützung der Separatisten ab. Außerdem wurde er zum Honorarkonsul der sogenannten „Volksrepublik Donezk“ in der Russischen Föderation ernannt.

Am 20. März 2014 stimmte er für den Entwurf des föderalen Verfassungsgesetzes „über die Aufnahme der Republik Krim in die Russische Föderation und die Bildung neuer Föderationssubjekte innerhalb der Russischen Föderation — der Republik Krim und der Stadt mit Föderalem Status Sewastopol“.

Sind die noch ganz dicht ?  Ganz sicher nicht (!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Idee fehlt >>Denkpause<<

  1. Dagmar Henn schreibt:

    Ja, ist schon unterhaltsam, diese Liste. Pawel Dremow? Sieht genau so aus, als würde er sich den ganzen Tag nur um sein gigantisches Vermögen in der EU sorgen. Givi und Motorola kommen vermutlich einen halben Tag aus dem Lachen nicht mehr heraus.

    Aber es gibt auf der Liste auch zwei Positionen, die eine Grenzüberschreitung darstellen: die erste ist Novorossija, als humanitäre Organisation. Eigentlich müssten humanitäre Organisationen grundsätzlich ausgenommen sein. Aber was gilt schon noch..

    Die zweite Grenzüberschreitung findet in der Person von Waleri Raschkin statt. Dem vorgeworfen wird, Gründer der Bürgerbewegung „Rotes Moskau“ zu sein, die Demonstrationen zur Unterstützung der Volksrepubliken organisiert hat. Wohlgemerkt, in Russland. Soviel zum Stichpunkt Meinungsfreiheit – die EU bildet sich ein, sogar schon unpassende Meinungen in Russland sanktionieren zu dürfen.

    Ich habe mich natürlich sofort gefragt, wie sie dann das sehen, was ich hier treibe… oder Du. Immerhin habe ich ja auch schon eine Demonstration zur Unterstützung der Volksrepubliken organisiert….

    Vielleicht sollte ich Herrn Raschkin einen netten offenen Brief schreiben, so eine Art Solidaritätserklärung?

    Gefällt mir

    • Frank Gottschlich schreibt:

      Ach Dagmar, da habe ich persönlich einen schönen Satz für. Mich können die am Arsch lecken. Aber gemach… der gesunde Menschenverstand sagt uns was? Diese Poroschenko-Klitschko Schei… kann nicht mehr lange dauern. Die Nazis selbst, werden ihnen den Gar aus machen. Sie selbst zerfleichen sich. Für ewig lassen sich die Ukrainer auch nicht für dumm verkaufen. Im übrigen , itrgendwie muss das alles etwas anders laufen. Man muss sie mit den eigenen Waffen schlagen. Ich rede jetzt von der EU… Aber knallhart ihre eigene Gesetztgebung (also Verträge) nutzen… Abwarten 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s